Kurze Gebrauchsanweisung, speziell auch für die Nutzung von discourse per E-Mail

Lieber Besucher dieser Kategorie,

wir wollen hier unsere Kommunikationsplattform Discourse.genealogy.net erklären.

Zuvor aber möchten wir unseren Mitgliedern, aber auch den übrigen Nutzern, erklären, wie sie die Nachrichten hier per E-Mail empfangen können. Viele sind es so gewohnt und warum denn auch nicht.

Also, es geht los indem Du hier in der Kategorie oben rechts auf die Glocke klickst. Und „Beobachten“ auswählst.

Damit hast Du die Kategorie „abonniert“, so wie Du bisher Listen abonniert hattest.

Der nächste Schritt führt zu Deinen persönlichen Einstellung. Du klickst rechts oben auf Dein Profilbild und wählst ganz rechts den Bereich, auf den der Pfeil zeigt.

Bereich unterhalb Profilbild

Der Bereich mit dem Zahnrad ist Dein nächstes Ziel.

Profil Einstellungen

Wir nähern uns dem Ziel, der Pfeil zeigt auf E-Mails

Das nächste Bild erklärt sich von selbst, übernehme die Einstellungen wie gezeigt.

Letzter Schritt, ist eine Empfehlung von mir, auch ich muss mir discourse erarbeiten.

Liebe Nutzer von E-Mail Programmen, die Ihr Filter nutzt. Ich habe mir für die Nutzung von discourse einen Filter eingerichtet, den ich „discourse - grob“ genannt habe. Unterhalb des Posteingangs habe ich mir einen Ordner „discourse“ angelegt. In diesen Ordner verschiebe ich alle Mails, die von discourse kommen.

Im Lauf der Nutzung von discourse kommen sicherlich noch Feineinstellungen zu, dies würde aber den Rahmen hier deutlich sprengen und gehört dann in eine andere Kategorie.

Jetzt fehlt noch der Hinweis wie ihr denn hier antworten könnt.

Auf eine E-Mail, die von discourse kommt antwortet ihr wie gewohnt in einer Mailingliste. „Liste antworten“ ist Eure Wahl.

Und bitte nur den Teil markieren und zitieren, auf den man sich beziehen möchte. Full Quote, also den gesammten Text hinten drann mag discourse nicht, die Mail wird möglicherweise zurück gewiesen.

Und nun werden wir die Plattform erklären.

Bernhard

4 Beiträge wurden in ein neues Thema verschoben: Die Bedienung von discourse

Hallo all,

ich bekomme gerade den Hinweis mein Text wäre unvollständig.

Der Hinweis lautet:

------[schnipp]-----
Deine Anleitung beginnt leider nicht mit dem 1., sondern direkt mit dem 2. Schritt.
Bevor der Nutzer dorthin gelangt, muss er sich über WeChange anmelden oder gar registrieren.
Das ist für jemanden, der bisher nur in Mailinglisten dabei war etwas Neues.
------[schnipp]-----

Fragen:

Sind die Nutzer von Mailinglisten nicht in discourse übertragen worden?

Sie können meines Erachtens Anmeldeprobleme haben?

Für den Fall wäre der Verweis auf die FAQ sinnvoll, oder?

Soll ich wirklich schreiben

„Bevor Du (der Nutzer) dorthin gelangts, musst Du dich über WeChange anmelden oder gar registrieren“?

Hatten wir nicht geklärt, den Term WeChange nicht mehr zu verwenden und nur noch von team.genealogy.net zu sprechen?

Und selbst dieser Begriff führt doch nur zur Verwirrung?

Wenn der Teilnehmer ein Konto besitzt kann er sich Anmelden.

Besitzt er kein Konto, dann kann er sich Registrieren.

Beide Möglichkeiten bietet die Maske, auf die der Teilnehmer geleitet wird.

Für den Nutzer ist es doch wurscht, wo das passiert?

Nachträgliches Einfügen ist jederzeit möglich, aber was soll ich jetzt wie ändern?

Bernhard

Guten Tag Bernhard,

Ich hoffe, ich habe alles richtig eingestellt.
Jetzt bin ich gespannt, ob ich in Outlook mit Klick auf „Antworten“ auch auf diese Mail antworten kann.

Freundliche Grüße,

Diether (Caspritz) aus Schwalbach bei Frankfurt

Fragen:

Sind die Nutzer von Mailinglisten nicht in discourse übertragen worden?

Hallo Bernhard,
Sind sie, aber schon vor einem Jahr. Möglicherweise sind Neuzugänge noch nicht drin, das dürfte jedoch kein Problem sein, die müssen beim erstmaligen Zutritt möglicherweise noch einen weiteren Bestätigungs-Button klicken. Der ist in den FAQ in Genwiki enthalten.

Sie können meines Erachtens Anmeldeprobleme haben?

Ja. Wer bisher nur Mailinglisten abonniert hatte und noch nie ein Benutzerkonto für die übrigen Dienste von genealogy.net angelegt hatte, für den ist das Prozedere neu.

Für den Fall wäre der Verweis auf die FAQ sinnvoll, oder?

zwischen verschiedenen Anleitungen hin und her zu springen halte ich nicht für sinnvoll.

Soll ich wirklich schreiben

„Bevor Du (der Nutzer) dorthin gelangts, musst Du dich über WeChange anmelden oder gar registrieren“?

Ich würde es (sinngemäß) so formulieren (Du hast ja einen anderen Stil und das ist ja auch okay):

Um sich in Discourse anmelden zu können, benötigt man ein Benutzerkonto für die Dienste und Angebote von genealogy.net. Ob ein solches Konto bereits vorhanden ist, lässt sich feststellen, indem man in Discourse versucht, sich unter Angabe seiner Mail-Adresse anzumelden.
Damit gelang man auf die nachfolgend gezeigte Anmelde-Maske.
(hier ein Screenshot)
Ich persönlich würde auf dem Screenshot noch die Buttons fürs Anmelden und fürs Registrieren optisch hervorheben.

Falls die Anmeldung auf Anhieb nicht klappt, ist nötigenfalls ist über den Passwort-Vergessen-Button das Passwort neu zu vergeben.
Ist die angegebene Mail-Adresse korrekt und man erhält keine Mail an diese Adresse (auch nicht in den Spam-Ordner), dann gibt es offensichtlich noch kein solches Benutzerkonto.
In diesem Fall muss man sich hier einmalig registrieren.
Dies ist nötig, da Discourse - um Benachrichtigungsmails verschicken zu können - die Mail-Adresse kennen muss.

Hatten wir nicht geklärt, den Term WeChange nicht mehr zu verwenden und nur noch von team.genealogy.net zu sprechen?

Ja, ich hatte ihn auch nur in einer privaten Nachricht an Dich verwendet.

Und selbst dieser Begriff führt doch nur zur Verwirrung?

Richtig, deshalb vermeide ich ihn völlig, wenn es um ein gewöhnliches Benutzerkonto für die Dienste von genealogy.net geht, sondern spreche in diesen Fällen genau davon, von einem „Benutzerkonto für die Dienste von genealogy.net (z. B. Genwiki)“.
In diesem Kontext (Umzug von Mailinglisten nach Discourse) könnte man zusätzlich noch erwähnen, dass dieses Benutzerkonto nicht identisch ist mit dem Konto, über das die Mailingliste abonniert wurde. Das jeweilige „Listenpasswort“ greift hier nicht.

Wo das Konto hinterlegt ist, ist an dieser Stelle tatsächlich völlig egal.

Herzliche Grüße,

Susanne