Volkszahl-Register Schleswig-Holsteins

Liebe Mitglieder dieser Mailing-Listen,

Der AKVZ e.V. (Arbeitskreis Volkszahl-Register Schleswig-Holstein)
möchte Ihnen/Euch Informationen über sein Project der Erfassung
der Volkszählungen in Schleswig Holstein geben:

Die Erfassung wird ehrenamtlich und auf freiwilliger Basis
durchgeführt. Hierfür sucht der AKVZ e.V. auch weiterhin noch
engagierte Mitarbeiter!

Das Datenbank-Programm, welches wir zur Erfassung der Daten verwenden,
ist in dänischer und deutscher Sprache verfügbar. Zur Erfassung wird
ausschließlich dieses Programm verwendet, damit die Ergebnisse sowohl
in unsere eigene als auch in die dänische Datenbank aufgenommen werden
können und somit via Internet für JEDERMANN per Datenbankabfrage
FREI VERFÜGBAR sind.

In unserer Online-Datenbank können bereits 130 VZ's mit 111.595 Personen
KOSTENFREI recherchiert werden, siehe:
http://akvz.de/DB/

Eine Liste der online verfügbaren VZ's ist hier nachzulesen:
http://akvz.de/D/dwl/VZ_ID_Nummer.htm
Über den aktuellen Stand und dessen Fortschreibung wird laufend
in einem Newsletter berichtet, der abonniert werden kann unter:
http://de.groups.yahoo.com/group/AKVZ-News/

Der AKVZ e.V. arbeitet in enger Kooperationen mit:
dem LAS (Landesarchiv Schleswig-Holstein),
dem StA HH (Staatsarchiv Hamburg),
dem DIS-Danmark, (Databehandling I Slægtsforskning)
dem DDA (Dansk Data Arkiv)
dem AK (Arbeitskreis für Wirtschafts- und Sozialgeschichte SH's)
der Family History Library, Salt Lake City, USA
sowie weiteren wissenschaftlich und historischen Institutionen;
siehe hierzu:
http://www.akvz.de/D/pag/Kooperationen.html

Damit ist der AKVZ e.V. in der Lage die Erfassung der VZ auf
fundierter Basis, auch unter Einbeziehung der GSHG (Gesellschaft
für Schleswig-Holsteinische Geschichte) und des AK (Arbeitskreis
Wirtschafts- und Sozialgeschichte SH's) zu befördern.

Erfreut können wir berichten, daß bis jetzt über 70 Personen für
die AKTIVE Mitarbeit in dem AKVZ e.V. gewonnen werden konnten.
UND TROTZDEM: Wir suchen weiterhin freiwillige Mitarbeiter.
Die immense Datenflut (ca. 4,5 Millionen Personen in 8 Erhebungs-
Jahrgängen (1769, 1803, 1835, 1840, 1845, 1855, 1860 und 1964)
setzt ganz einfach die Notwendigkeit, dieses Project auf viele
Schultern zu verteilen. Unsere dänischen Freunde haben es uns
vorgemacht. Die VZ 1803 für Dänemark und das Herzogtum Schleswig
ist nahezu abgeschlossen. In der DDA-Datenbank sind bereits mehr als
4 Millionen Personen-Datensätze online abrufbar. Die ehemaligen
Herzogtümer Schleswig und Holstein (später auch noch Lauenburg,
sowie die Landschaft Dithmarschen und das Fürstentum Lübeck)
sind jedoch immer noch in vielen Regionen ein "weißer Fleck
auf der Landkarte".

Wenn Sie Interesse an unserem Projekt haben, dann senden Sie uns
bitte eine eMail an folgende Adresse: mailto:KPV@AKVZ.de
Jeder neue Mitarbeiter wird in unsere interne VZ-Mailingliste
aufgenommen. Dies hat in der Anlaufphase den Vorteil, dass er/sie
stets über unsere Fortschritte auf dem laufendem ist und aus der
Gruppe heraus stets Hilfestellung bekommen wird.

Außerdem bieten wir im Zusammenarbeit mit dem Fernsehsender
OK Kiel Workshops als Hilfestellung an.

Ein Online-Forum (als FAQ Liste) rundet die Hilfestellungen ab.

Weitere Info's über den AKVZ e.V. gibt es unter:
http://akvz.de/
sowie:
http://www.akvz.de/ger/winkipD.html

Dr.-Ing. Kurt Peter Voß
Koordinator und Webmaster des AKVZ e.V.

Arbeitskreis Volkszahl-Register Schleswig-Holstein e.V.
D-24109 Kiel, Bergenring 6, Germany
Phone : +49 (431) 6612627
Internet : http://www.akvz.de
Datenbank: http://www.akvz.de/DB
eMail : mailto:kpv@akvz.de