Pfarrersfamilie MUSELIUS = Pfarrersfamilie MUSAEUS?

Hallo in die Runde,

eine Variante MUSELIUS zu MUSAEUS wäre denkbar.

Die MUSAEUS sind auch eine Pfarrersfamilie, der Stammvater und erste
Träger des Namens war:
Simon MUSAEUS/vorher Musslick, 1529 Vetzschau/heute in Brandenburg +
1582 Mannsfeld. Er war an diversen Orten tätig.
Sohn Adam MUSAEUSsoll in Bremen geboren sein (nach Friedr.Wilh.Strieder,
1794 Cassel). Nach der gleichen Quelle gibt es einen
Sohn Paul MUSAEUS, geb. in Jena.
Simons Urenkel Peter MUSAEUS (1620-1674) war 1648 - 1663 Professor in
Rinteln.

Und jetzt wird es interessant!!
Im IGI gefunden, in 27442 Kuhstedt (Oese liegt ca. 10 km von Kuhstedt),
alle Daten stammen von einer Einsenderin in Kalifornien:

1)Paul MUSELIUS geb. angebl. 1582 Jena
2)Andreas MUSELIUS geb. angebl. 1601 Jena, Sohn von 1)
3)Johann Friedrich MUSELIUS, Sohn von 2), geb.angebl. 1627 Kuhstedt +
26.3.1705 Kuhstedt
oo ca. 1672 mit Anne METT geb. angebl. 1645 Kuhstedt

Davon eine Tochter:
Anne Mett MUSELIUS geb. angebl. 1673 Kuhstedt + 3.5.1749 Kuhstedt
Wegen des 2. Vornamens der Tochter glaube ich nicht, dass METT der
Familienname der Mutter war, sondern ebenfalls deren 2. Vorname: Mett =
Mette, Meta. Laut Google Kurzformen von Mechthild und Margarethe. Eine
Meta Muselius wurde 1853 in Bremen geboren (Tochter von Hermann Heinrich
MUSELIUS oo Cath. Marg. Judith RÖVEKAMP)

PROBLEM:
Von Kuhstedt gibt es verfilmte Register (1715-1852), Originale im NS
Staatsarchiv Stade, aber: zwischen 1716 und 1746 scheint es eine Lücke
zu geben. Kann jemand hier das bestätigen?
Wo hat die Kalifornierin die früheren Daten her? Vor allem das
Sterbedatum von Joh. Friedr. 26.3.1705? Oder müsste das vielleicht 1715
heissen?

Auch nur so 1 Gedanke zu:
Johann Friedrich MUSELIUS ca.1627 -1705/15?
oo ca. 1672 Anna Mette geb. ca. 1645
Was, wenn er mit dem folgenden identisch wäre?
Johannes Fridericus MUSAEUS (keine Herkunft bekannt)
oo 18.4.1682 Rinteln
Anna Margaretha/Elisabetha ERDMANN geb. 3.4.1660 Rinteln, Tochter des
Kantors Christopher ERDMANN

Kann jemand weiterhelfen? Oder kommt sogar mal nach Stade ins Archiv?
Für mich ist es ein bisschen weit.

Grüsse aus Frankreich
Colette (Llorca)

www.llorca.ovh.org
http://gw.geneanet.org/cwelcker

Hallo Colette,

es ist richtig, dass die Kirchennebenbücher (also seinerzeitige
Abschriften), die im Staatsarchiv Stade lagern, für den besagten Zeitraum
zumindest häufig eine Lücke aufweisen. Dies bedeutet aber nicht, dass die
Original-Kirchenbücher ebenfalls eine Lücke aufweisen. Die "Kalifornierin"
könnte die Daten also den Originalen entnommen haben. Nach dem Garbe
beginnen die Taufen im Kirchenbuch Kuhstedt 1680, Trauungen 1684(Lücken für
1687, 1722) und Beerdigungen 1682 (Lücken 1688, 1812).

Gruß

Wilhelm (Thiele)

Hallo Colette,

es gab noch eine weitere Pfarrers Familie, die Mutzelius. In den
Kirchenbüchern von Kroppach im Westerwald sind vier Generationen Mutzelius
mit zahlreichen Nachkommen verzeichnet, welche sich in alle Welt
verstreuten. Andere Schreibweisen Muzelius, Muzell, Murzell, Mutselius. Von
dreien der Söhne dieser Kroppacher Familie ist bekannt, das je einer nach
Sansibar, Stargard/ Pommern und Sleepy Hollow New York ging.

Vielleicht hilfts.

MfG

Petra Burbach

Hallo, zusammen!

Ich habe ein altes Märchenbuch mit Musäus-Märchen von J.K.U. Musäus.
Für die Jugend bearbeitet und erzählt von Fritz Werdermann mit Vorwort von
1884.
Gedruckt wurde dieses Buch von der Schreiter'sche Verlagsbuchhandlung in
Berlin.

Vielleicht hilft das ein wenig weiter?
.
Gruß Margrit(Schmidtke9----- Original Message -----