Oktroyierte Köge?

Hallo zusammen,
was bitte heist " oktroyierte K�ge " ??
Gru�
Ingrid (Rohde)
Titel der VZ: Augustenkoog, Alter-, Koog ( Neu - Augustenkoog )
Jahr der VZ: VZ1803
Kirchspiel: Osterhever, Kirchspiel Bezirk
(Harde): Westertheil der Landschaft Eiderstedt
Amt / District / Landschaft: Schleswig, oktroyierte K�ge
Provenienz: Schleswig, Herzogtum

Ich versuche mit den Handbüchern, die mir zugänglich sind:
Johan Hvidtfeldt: Håndbog for danske lokalhistorikere (1965)
oktroj: Ved O. forstås i ældre tid kontrakt mellem staten og privat selskab, indeholdende selskabets priviligier (= koncession)
zu Deutsch: Unter Oktroj wurde früher verstanden: ein Vertrag zwischen Staat und einer privaten Gesellschaft, umfassend die Privilegien der Gesellschaft (= Konzession).

Als Verbum im Ordbog over det danske sprog http://ordnet.dk/ods/opslag?id=511576
oktrojere, v.(jf. ChrMøll.RS.I.27). -ede. vbs. -ing (Saaby.7). (ligesom ty. oktroyieren fra fr. octroyer, af mlat. auctorizare, se autorisere; jf. Oktroj; bet. 2 er udviklet i ty. i midten af 19. aarh.)
zu Deutsch: oktrojeret hängt mit auctorizare zusammen.

Bei
http://www.sa.dk/laa/brugearkivet/arkivoversigt-html/218-koge.htm
finde ich:
En kog var et stykke inddiget marskland, som blev styret af et interessentselskab, der både stod for selve inddigningen og siden for digernes vedligeholdelse, afvanding m.m. For at fremme beskyttelsen af kystlandet blev der fra 1600-tallet udstedt privilegier til de interessentselskaber, som anlagde nye koge. Disse oktrojer gav bl.a. kogene selvstændig forvaltning og jurisdiktion, skattefrihed i en periode m.m. De større landejere i kogene valgte en kogsinspektør, som varetog de administrative, juridiske og politimæssige funktioner.

Ein Kog war ein Stück eingedeichter Marsch, das von einer 'Genossenschaft'? verwaltet wurde, die für die Eindeichung und später für die Aufrechterhaltung der Deiche, für die Entwässerung usw. verantwortlich war. Um den Schutz der Küstenlandschaft zu fördern, wurden seit Anfang des 17. Jahrhunderts den 'Genossenschaften'?, die neue Köge etablierten, Privilegien erteilt. Diese Oktroje gaben den Kögen u.a. selbständige Verwaltung und Jurisdiktion/Gerichtsbarkeit, Steuerfreiheit für eine gewisse Zeit uvm. Die grossen Grundbesitzer der Köge wählten einen Kog-Inspektor, der die administrativen, juristischen und polizeilichen Funktionen wahrnahm.

Klärt das die Sonderregelung?

Inger

[bitte mein Copyright der Übersetzungen respektieren]

Inger,
Danke f�r Deine hilfreiche Erkl�rung.
Gru�
Ingrid (Rohde)