Neu hier! Forschung Familie Reichmann von Reichenau aus Heistern/Wahlbach und Zeppenfeld 18./19. Jhd

Hallo,
nachdem ich nun längere Zeit in der Liste für Adelsforschung mitgelesen habe und einige grundsätzliche Dinge über eine meiner Herkunftslinien erhalten habe, habe ich gemerkt, dass es wohl besser ist wenn ich mich mehr mit Siegerländer Ortsgeschichte um genaueres über das Leben und Geschehen damals herauszufinden.

Mein Name ist Alexander Reichenau, ich bin 25 Jahre alt und seit ca. 1 Jahr intensiv damit beschäftigt, "wo ich herkomme".
Aufgewachsen bin ich in Hilchenbach, wohne seit 6 Jahren in Ölgershausen (Netphen) und bin eigentlich recht heimatverbunden. Allerdings muss ich über die lokale Geschichte noch wirklich viel lernen.

Die Linie, der ich die meiste Aufmerksamkeit gewidmet habe ist die der "von Reichenau", welche zurückgeht auf
Christian Sebald Reichmann geb.1701 (oo 1723 Lucretia Freiin von Oberg), der 1724 vom Kurfürsten in den Adelsstand erhoben wurde mit dem Prädikate "von Reichenau" für sich und seine Nachkommen. Gelebt haben Sie auf Hof Heistern in Wahlbach.

Viele der Nachkommen haben in Heistern, Zeppenfeld und auch Dillenburg gelebt und waren bis ende des 18. Jhd. meist in höheren Militärrängen zu finden.

In meiner Linie bekommt Berta Wilhelmine Henriette Luise von Reichenau
(Tochter des pr. Leutnants Wilhelm Theodor v. R. geb. 1777)
1846 einen unehelichen Sohn, den späteren Bergmann "Gustav (von) Reichenau"
Wahrscheinlich war er in der Grube Pfannenberger Einigkeit tätig.

Alfred v. Reichenau geb. 1885 in Zeppenfeld, der Sohn von Gustav und seiner Frau Alwine Krumm ist der Großvater meines Vaters Johannes Alfred. Alfred war Steiger und hat später in Meggen/Lennestadt als Betriebsleiter gearbeitet.

Was ich mir hier erhoffe:
Ich würde mich sehr freuen hier Hinweise auf Literatur zum damaligen Ortsgeschehen in Zeppenfeld / im Freien Grund zu bekommen und auch über Sämtliches zu den von Reichenau aus meiner Linie (einzelne Personenbeschreibungen etc.).

So, ich denke nun habe ich vorerst genug geschrieben und freue mich auf gute Kontakte.

Alex Reichenau

Johannes Erasmus Fuchs, Leutnant der Landmiliz und Medicus in Burbach, 1726-1799, jüngster Sohn von Dr. Chr. Ludovicus Fuchsius in Ober-Netphen, 1670-1739, heiratete in erster Ehe Christina Margaretha Reichmann, 1730-1760 und hatte mit ihr 5 Kinder.

1 Like

Hallo Theobald,

herzlich willkommen! Spannend, nach so vielen Jahren darauf eine neue Info! Vielen Dank!

Gruß
Alex

In den 1960er Jahren hatte ich in München eine Kollegin, Astri von Reichenau. Sie hat mit der siegerländer von Reichenau-Linie wohl nichts zu tun gehabt, denn sie lebte in Waldshut, Baden-Württemberg oder?
.