Namen nicht zuzuorndnen

Hallo zusammen,
ich habe schon lange nicht mehr mit dem Programm gearbeitet, und das,
zugegeben, weil ich zu viele offene Fragen hatte.
jetzt habe ich gesehen, dass ich Namen und Familien eingegeben habe, ohne
dass ich diese zuordnen kann. Aber nicht under "nicht zuzuordnen", sondern
unter ganz normales editieren. Frage: kann ich diese irgentwie kennzeichnen,
dass sie aus der "normalen" AL rausfallen?
Oder muss ich sie alle nochmals eingeben, wenn ja, wo?
Mfg
Regina

Moin Regina Stephan,

zur Mail vom Wed, 6 Apr 2005 14:51:38 +0200:

ich habe schon lange nicht mehr mit dem Programm gearbeitet, und das,
zugegeben, weil ich zu viele offene Fragen hatte.

immer zu... ;-))

jetzt habe ich gesehen, dass ich Namen und Familien eingegeben habe, ohne
dass ich diese zuordnen kann. Aber nicht under "nicht zuzuordnen", sondern
unter ganz normales editieren. Frage: kann ich diese irgentwie kennzeichnen,
dass sie aus der "normalen" AL rausfallen?
Oder muss ich sie alle nochmals eingeben, wenn ja, wo?

Keineswegs! Grunds�tzlich stehen alle Personen gleichberechtigt in der
Datenbank und es ist nur eine Frage der Filterung un der Sortierung, wie
man sie sich wieder ausgeben l��t. Neben den vielen vorggbenen
Ausgabem�glichkeiten hat man immer auch noch die Chance, eine Listen zu
erstellen.

Vorgegeben ist die Liste "Personen ohne Zuordnung". Damit werden alle
angezeigt, die weder Eltern noch Gatten oder Kinder haben. Ein Ehepaar, das
weiter keine Verbindungen hat, aber eben gegenseitig verbunden ist, w�rde
damit nicht erfa�t - da mu�t Du also etwas eigenes machen.

Mein Tipp w�re:
Verwende das Feld Referenznr. und geben den nicht zuordbaren Personen dort
ein OZ (f�r "ohne Zuordnung", oder �hnliches). Da Du im normalen Suchmodus
(F3) auch nach Referenznummern suchen kannst (zur Erinnerung: durch
vorstellen von "/") bekommst Du bei Suche nach "/OZ" dann immer eine Liste
aller nicht zuordbaren Personen.

Gru�
Gerd (Schmerse)

Danke, ich werde es versuchen, dann kann ich n�mlich die vielen n o c
h ohne Zusammenhang ordentlich klassieren.
Gruss
Regina

Hallo zusammen!

Ich bin neu hier und lese seit ein paar Tagen hier mit.

Bisher scheint sich der "Erfahrungsaustausch" zwischen Regina und Gerd
abzuspielen.

Obwohl ich schon einige Zeit Brothers Keeper verwende, bin ich
�berzeugt, noch einiges dazu lernen zu k�nnen.

Das Thema "Filterung und Sortierung" interessiert mich z.B. besonders.

stehen alle Personen gleichberechtigt in der Datenbank und es ist
nur eine Frage der Filterung un der Sortierung

Mir sind diese M�glichkeiten bisher nicht aufgefallen. Ich hatte
bisher auch noch keine Zeit, mich dieser Sache anzunehmen.

Wieviele User gibt es eigentlich hier?

Moin omayr@gmx.at,
     ^^^^^^^^^^[Tip: vollst�ndigen Namen im Mailprogramm eintragen!]

zur Mail vom Sat, 9 Apr 2005 21:34:43 +0200:

Bisher scheint sich der "Erfahrungsaustausch" zwischen Regina und Gerd
abzuspielen.

Das liegt auf der einen Seite daran, da� Regina gerade jetzt Fragen hat und
ich einige Antworten. Ich arbeite schon viele Jahre zufrieden mit dem
Programm, wei� inzwischen einiges dar�ber, und will dessen
Weiterentwicklung dadurch f�rdern, da� ich es mit diesem "Support"
unterst�tze - deshalb habe ich diese Liste gegr�ndet (ich werde nicht daf�r
bezahlt...)

Wieviele User gibt es eigentlich hier?

Mit Dir sind es jetzt 106. Trotzdem ist es zeitweilig (auch mal �ber
Wochen) sehr ruhig hier - das Programm ist eben so gut, da� es nur wenig
Fragen gibt! ;-)))

Gru�
Gerd (Schmerse)
Moderator BK-L

Ich gr�sse dich Gerd!

Ich beziehe mich auf deine eMail von Sonntag, 10. April 2005 (11:05:37):

... und will dessen Weiterentwicklung dadurch f�rdern, da� ich es
mit diesem "Support" unterst�tze

Lesen hier Entwickler und �bersetzer mit?

�brigens bin ich mit Brothers Keeper auch zufrieden. Es sind aber
schon noch ein paar W�nsche offen. Zu Beispiel fehlt mir die
M�glichkeit, Ahnentafeln f�r das Internet herzustellen. Die
Ahnentafeln erstelle ich derzeit mit PCAHNEN. Leider ist das nur eine
Notl�sung.

Ich gr�sse dich Gerd!

Guten Abend Otmar,

[...] Zu Beispiel fehlt mir die
M�glichkeit, Ahnentafeln f�r das Internet herzustellen. Die
Ahnentafeln erstelle ich derzeit mit PCAHNEN.

Ich denke, das geht auch mit Brothers Keeper unter Zuhilfenahme von Winword.
Erzeugen der gew�nschten Ahnentafel (Buchform) in eine txt- oder rtf-Datei.
In Winword �ffnen und als html-Datei speichern.
Fertig.
Habe ich �brigens f�r meine Homepage so gemacht.
Das geht f�r Nachkommen und Vorfahren-Darstellungen.

Viel Erfolg und viele Gr��e von

Dietmar (Obermeyer)

Moin Otmar Mayr,

zur Mail vom Sun, 10 Apr 2005 17:14:55 +0200:

Lesen hier Entwickler und �bersetzer mit?

Der alleinige Entwickler ist John Steed, der liest hier nicht mit, da er
kein deutsch spricht. Er ist aber sehr aktiv in der englischsprachigen
BK-Liste bei Rootsweb, und wenn hier Entwicklungsideen oder unl�sbare
Probleme auftauchen, reiche ich sie zumeist direkt an ihn weiter. der
�bersetzer, Walter K�lzer, liest ebenfalls nicht mit.

Zu Beispiel fehlt mir die
M�glichkeit, Ahnentafeln f�r das Internet herzustellen. Die
Ahnentafeln erstelle ich derzeit mit PCAHNEN. Leider ist das nur eine
Notl�sung.

Meinst Du so, wie der BK-Bericht "Vorfahren, Tafeln"? Das halte ich f�r
eine webseite auch f�r etwas un�bersichtlich. Die "Familienbl�tter" lassen
sich als HTML-Dateien erstellen. Ansonsten halte ich f�r eine Webseite den
Dynamic Family Tree Compiler Dftcom2 f�r eine gute L�sung. (Falls Du es
nicht kennst: frei ladbar unter <http://www.linktop.demon.co.uk/dftcom2/>.

Gru�
Gerd (Schmerse)

Hallo Dietmar!

Ich beziehe mich auf deine eMail von Sonntag, 10. April 2005 (18:56:38):

[...] Zu Beispiel fehlt mir die
M�glichkeit, Ahnentafeln f�r das Internet herzustellen. Die
Ahnentafeln erstelle ich derzeit mit PCAHNEN.

Ich denke, das geht auch mit Brothers Keeper unter Zuhilfenahme von Winword.

Es sollten die einzelnen Personen miteinander verlinkt sein. Das w�re
�ber Word viel zu kompliziert. Auf meinen Stammbaum-WebSeiten sind
derzeit rund 3900 Personen. Es k�nnte auch nicht das gew�nschte
Ergebnis erzielt werden.

Die Navigation sollte �hnlich wie beim Vorfahren-Stammbaum des
Brothers Keeper sein. Bei der Darstellung der Ahnentafeln w�re ich
flexibel.

Die Web-Ahnentafeln erstelle ich derzeit mit PC-AHNEN. Da muss ich
leider die Namen noch korrigieren und auch noch manuell die Verlinkung
zu den einzelnen Personen vornehmen. Das ist etwas umst�ndlich, aber
das Ergebnis passt. :wink:

Der Proband steht ganz links, und nach rechts verlaufen alle
Ahnenlinien. Klickt man auf eine dieser Ahnen, wird diese Person als
Proband an die Spitze gestellt. Vom Proband f�hrt ein direkter Link
zu seinem Familienblatt.

Es w�re sehr praktisch, wenn B.K nicht nur die Familienbl�tter,
sondern auch die Ahnentafeln erstellen k�nnte.

Hallo Gerd!

Ich beziehe mich auf deine eMail von Sonntag, 10. April 2005 (19:06:15):

Zu Beispiel fehlt mir die
M�glichkeit, Ahnentafeln f�r das Internet herzustellen. Die
Ahnentafeln erstelle ich derzeit mit PCAHNEN. Leider ist das nur eine
Notl�sung.

Meinst Du so, wie der BK-Bericht "Vorfahren, Tafeln"?
Das halte ich f�r eine webseite auch f�r etwas un�bersichtlich.

Ich meine eigentlich jene Darstellung, wie sie bei PC-AHNEN
http://www.pcahnen.de/ verwendet wird.

Nur mit dem Unterschied, dass bei mir alle Personen verlinkt sind,
nicht nur einzelne Ahnentafeln-Seiten.

PC-AHNEN hat auch noch Fehler bei der Verlinkung drinnen. Ich habe nur
die Shareware-Version heruntergeladen. M�glicherweise funktioniert die
Verlinkung bei der gekaufte Version richtig.

Die "Familienbl�tter" lassen sich als HTML-Dateien erstellen.
Ansonsten halte ich f�r eine Webseite den
Dynamic Family Tree Compiler Dftcom2 f�r eine gute L�sung. (Falls Du es
nicht kennst: frei ladbar unter <http://www.linktop.demon.co.uk/dftcom2/>.

Ich weiss, Dynamic Family Tree h�tte genau dieses Feature. Ich hatte es
einmal kurz ausprobiert, aber dann wieder entfernt. Irgendwie ist mir
B.K. einfach lieber.

Hallo Dietmar,

[...] Zu Beispiel fehlt mir die
M�glichkeit, Ahnentafeln f�r das Internet herzustellen. Die

Ich denke, das geht auch mit Brothers Keeper unter Zuhilfenahme von Winword.
Erzeugen der gew�nschten Ahnentafel (Buchform) in eine txt- oder rtf-Datei.
In Winword �ffnen und als html-Datei speichern.
Fertig.

Dieser Weg geht schon. Ein Problem liegt nur in Winword-HTML-Editor. Er erzeugt winwordeigene Tags, die wiederum von anderen HTML-Editoren nicht verarbeitet werden k�nnen.

Deshalb w�re mir es pers�nlich auch lieber direkt aus BK Webseiten erstellen zu k�nnen. Ich gehe daher auch eben "krumme" Wege, in dem ich eine GedCom-Datei erzeuge und diese in PAF5 einlese. Die Verwendung von PAF aus dem Grunde, da ich die Multilinguale Version installiert habe, sodass ich aus der gleichen Datei eine deutsche und eine englische Version meiner Homepage erzeugen kann.

Wie gesagt, der direkte Weg w�re mir auch lieber, da ich f�r die Verwaltung meiner Daten eben BK vorziehe.

Viele Gr��e

Josef

Salue Gerd!

Ich beziehe mich auf deine eMail von Sonntag, 10. April 2005 (19:06:15):

Zu Beispiel fehlt mir die M�glichkeit, Ahnentafeln f�r das Internet
herzustellen. Die Ahnentafeln erstelle ich derzeit mit PCAHNEN.
Leider ist das nur eine Notl�sung.

Meinst Du so, wie der BK-Bericht "Vorfahren, Tafeln"? Das halte ich f�r
eine webseite auch f�r etwas un�bersichtlich. Die "Familienbl�tter" lassen
sich als HTML-Dateien erstellen. Ansonsten halte ich f�r eine Webseite den
Dynamic Family Tree Compiler Dftcom2 f�r eine gute L�sung. (Falls Du es
nicht kennst: frei ladbar unter <http://www.linktop.demon.co.uk/dftcom2/>.

Ich hatte bereits im April 2005 mein Problem mit den Ahnentafeln
beschrieben (siehe o.a. Text). Bisher habe ich die HTML-Seiten mit den
Ahnentafeln manuell nachbearbeitet. Bei 5000 Personen ist es schon
fast unm�glich dies zu handhaben. Besonders dann, wenn bei den Daten
nachtr�gliche Korrekturen notwendig sind.

Jetzt habe ich auch noch einen GEEDCOM-File eines Verwandten bekommen,
der weitere 14700 Personen beinhaltet. Bei meiner "Handarbeit" ist es
chancenlos f�r diese Personen Ahnentafeln zu erstellen.

Daher habe ich mir nochmals DFTCOM2 angesehen und testweise den
VONHOF-Stammbaum mit ca 14700 Datens�tzen ins Internet gestellt.

http://www.om-net.at/vonhof/stammbaum.htm

Wenn jetzt ein Internet-User diesen Stammbaum anklickt, muss er ca. 80
Sekunden warten, bis er etwas zu sehen bekommt. Heutzutage kann man
das niemanden mehr zumuten.

Ich meine, dass man Brother�s Keeper insofern weiterentwickeln sollte,
dass eine Ausgabe von Ahnentafeln in HTML m�glich wird.

Salue Gerd!

Hallo Herr Mayr,

Daher habe ich mir nochmals DFTCOM2 angesehen und testweise den
VONHOF-Stammbaum mit ca 14700 Datens�tzen ins Internet gestellt.

http://www.om-net.at/vonhof/stammbaum.htm

Ich verwende f�r die Darstellung von Tafeln im Internet das Programm
"Kstableau".

Zu finden unter:

http://www.home.zonnet.nl/KStableau/

Das Programm gibt es auch in einer deutschen �bersetzung.
Man muss keine 80 Sekunden warten, sondern bekommt recht schnell die
Ahnentafel oder den Stammbaum angezeigt.
Das Programm verwendet Frames f�r eine 2-geteilte Darstellung.
Zu bedienen ist das Programm per Gedcom-Datei.

Ich muss faxt nix nacharbeiten und bin bisher damit sehr zufrieden.
Updates gibt es je nach Bedarf und Fehlerbehebung auch.

Vielleicht ist das ja eine Alternative.

Viel Erfolg und viele Gr��e von

Dietmar (Obermeyer)

Guten Tag

Wenn jetzt ein Internet-User diesen Stammbaum anklickt,
muss er ca. 80
Sekunden warten, bis er etwas zu sehen bekommt. Heutzutage
kann man
das niemanden mehr zumuten.

ein spontanes öffnen dieser Seite mit DSL Anschluss hat mir 8 Sec.
gedauert.

leider habe ich noch ein Problem mit dem Programm "DFTCOM2" es
erscheinen Namen wie Leibzüchter dann " Leibzéuchter" siehe unter
http://weitenberg.de/georg/ahnen/web/example.html

Ich meine, dass man Brother´s Keeper insofern
weiterentwickeln sollte,
dass eine Ausgabe von Ahnentafeln in HTML möglich wird.

das wäre wünschenswert...
Gruß Georg

Ich verwende für die Darstellung von Tafeln im Internet
das Programm
"Kstableau".
Vielleicht ist das ja eine Alternative.

....sieht gut aus, danke

Gruß Georg

Moin Otmar Mayr,

zur Mail vom Tue, 23 Aug 2005 11:23:12 +0200:

Ich meine, dass man Brother�s Keeper insofern weiterentwickeln sollte,
dass eine Ausgabe von Ahnentafeln in HTML m�glich wird.

Ich gehe davon aus, da� dies bereits uf der "Wunschliste" bei John Steed
steht... :wink:

Gru�
Gerd (Schmerse)

Moin Georg Weitenberg,

zur Mail vom Tue, 23 Aug 2005 12:36:09 +0200:

leider habe ich noch ein Problem mit dem Programm "DFTCOM2" es
erscheinen Namen wie Leibz�chter dann " Leibz�uchter" siehe unter

Mit V6.10 habe ich keine Umlautproblem, mein M�llermeister bleibt ein
solcher.

Da OT (off topic, am Thema vorbei) weitere Antworten hierzu bitte an mich,
nicht an die BK-Liste.

Gru�
Gerd (Schmerse)

Hallo Otmar,