[MacUser-L] Excel > Gedcom

Hallo Peter,

Ich glaube die haben bei Synium mal den MFT engagiert programmiert und dann
dürfte irgendwie der Anschluss verloren gegangen sein.
Das ihnen ein Genealoge mit Praxis fehlt ist – so glaube ich – der MFT
Gemeinde bekannt. Ich würde denen auch liebend gerne beratend unter die Arme
greifen :wink:

Aber, was besseres habe ich nicht und wer, so wie ich, keinen Datenaustausch
zu „Unsinnigkeiten“ wie MyHeritage pflegt, kann mit MFT ganz gut leben.

A:
Ich habe eine Masterdatei in Word. Da klopfe ich Familienstammblätter rein.
Und ein zweites mal klopfe ich das ganze in MFT rein.

Also, doppelte Arbeit. Es erscheint mir nach 10 Jahren Forschung immer noch
das einfachste, effizienteste und billigste.

.pdf Daten aus MFT haben nur den Zweck, dass verifizierte fehlerfreie Daten
vorhanden sind.
1. In Word lösche ich zuerst mal die Formatierungen.
2. Habe ich in Word Formate angelegt die Schrifttypen, Typografisches
(Absätze, etc.) und Position (Einzüge) festlegt
3. Muss ich dann die jeweiligen Textpassagen (zb. Datum, Ort) markieren und
das Format zuweisen
Das ist aufwändig! Man gewöhnt sich aber daran und es klappt hervorragend.
Mein Prinzip: warum Zeit verschwenden mit der Suche nach Lösungen. Dann
lieber Zeit liegen lassen und Ergebnisse haben.

B:
Wie gesagt, ich arbeite ganze Matrikenbücher auf, die dann im Excelformat
bestehen bleiben bzw. auf genteam.at <http://genteam.at> publiziert werden.

Wenn du tatsächlich in größerem Stil Excel > Gedcom machen willst, dann sei
gewarnt: eine recht umfangreiche Nachbearbeitung ist immer nötig. Weil
GEDCOM ein recht kompliziertes und verästeltes System an Felder hat, die man
1. in Excel erst nachbilden muss (Excel > Gedcom)
2. händisch löschen muss (Gedcom > Excel)
Hier ein paar Quellen:

Videoreihe eines Typen der sich das mit VBA gebastelt hat
https://www.youtube.com/watch?v=KEGmqH3u-9c
<https://sourceforge.net/projects/excel2ged/>

Ready to use Lösung zum download:
https://sourceforge.net/projects/excel2ged/

Gedcom > Excel / Hier eine Quelle, die ich nicht kenne, aber ausprobieren
könnte man es
http://www.oxy-gen-soft.net/index_deu.php

Liebe Grüße aus Wien
Bernhard (Siegl)

Moin zusammen.

Achtung: vielleicht ein wenig OT, weil das hier ja eine Mac-User Gegend ist.

Wenn du tatsächlich in größerem Stil Excel > Gedcom machen willst, dann sei
gewarnt: eine recht umfangreiche Nachbearbeitung ist immer nötig. Weil
GEDCOM ein recht kompliziertes und verästeltes System an Felder hat, die man
1. in Excel erst nachbilden muss (Excel > Gedcom)
2. händisch löschen muss (Gedcom > Excel)
Hier ein paar Quellen:

Hier ist noch eine:
Es gibt doch auch das wunderbare GedTool von Peter Schulz.
https://gedtool.de/index.php/de/

Zugegeben, es läuft nur in Excel unter Windows und nicht in dem unter MacOS.
Aber viele Leute haben ja aus dem Grund ein Parallels Desktop auf ihrem Mac.

Ich hab das übrigens auch noch für den Stammbaumdrucker von Ekkehart von Renesse.
https://www.stammbaumdrucker.de
Den verwende ich auch schon mal, um eine gedcom Datei zu kontrollieren.
Der hat nämlich eine Super Import Schnittstelle mit sehr aussagekräftigen Fehlermeldungen.

Jetzt aber Schluss mit Hinweisen auf Windoof-Programme.
:wink:

Freundlichen Gruß
und einen schönen Abend
Hans-Christian (Scherzer)