Mac und Mobilefamiliytree VErsion 10 ist draußen

Moin,

die Nutzer von MFT wissen es längst, die neue Version 10 ist draußen und ich hab mir auch gleich beim Frühstück schon die Mobil Version runtergeladen und mal kurz geschaut.
Mein erster Eindruck: Super. die Dateneingabe ist wirklich übersichtlich:

Mit Klick auf den zu ändern Eintrag öffnet sich das entsprechende Bearbeitungsfeld hier das Ereignis Geburt:

Dann weil es angepriesen wurde habe ich mir den Virtuellen Baum angesehen, bis jetzt fand ich die Idee immer gut aber er war nicht wirklich gut nutzbar (scrollen, rein raus zoomen etc. war gruselig und machte keinen Spass) Das geht jetzt nach meinem ersten kurzen Test ziemlich gut und irre ist der AR mode.Man läuft durch den Stammbaum - ok wer’s brauch aber es funktioniert definitiv besser als vorher, die Orientierung ist nur recht gewöhnungsbedürftig, denn wo man ein Person findet und von dem Cousin zu dieser Tante zu wandern und dabei nicht die Orientierung zu verlieren… Aber seht selbst, man bewegt sich durch den Baum…

Nagut das waren nur meine ersten Eindrücke ich muss leider arbeiten…

Gruß Christian (Schulze)

Moin,

noch bin ich nicht auf die Version 10 umgestiegen, plane es aber demnächst zu machen.

Was ich gelesen hatte ist, dass im Moment die label (oder Etiketten heißen sie wohl in der deutschen Version) noch nicht in allen Bereichen richtig angezeigt werden.

Da ich über label und smart filter GEDCOM-Teilexporte durchführe, hatte ich bei Synium nachgefragt. Die label sind nicht verschwunden, sondern werden in den Personenboxen “nur” nicht dargestellt. Das soll aber behoben werden.

Was mich für die PC-Version interessieren würde: muss man in der neuen Version für jedes Ereignis ein neues Fenster öffnen, um Eingaben vorzunehmen?

Viele Grüße

Corinna

Moin,

ivch noch mal hab noch mal die Kaffeepause genutzt…

Ach das war wohl nur mein erster Eindruck :confused: Hab schon Darstellungsfehler gefunden (Plötzlich steht mein Urgroßmutter ohne Kinder da und an andere Stelle mit Kindern und Ehemann aber ohne Eltern… Das muss ich mir noch mal genauer ansehen. Und auch mein erster Eindruck des besseren navigierens im virtuellen Baum ist wohl doch nicht verbessert (Außer vielleicht im AR-Mode)…

Und was ich gesehen hab, (Aber auch nur auf die Schnelle) Ahnenschwund wird nicht wirklich dargestellt sondern nur verdoppelt - aber auch das muss ich noch mal in allen Diagrammen überprüfen…

Gruß Christian

und man zahlt nun wieder den Komplettpreis (auch wenn er im Moment noch reduziert ist) obwohl man schon zig Vorgängerversionen genutzt hat?

Ja, leider. Ich finde das eine Frechheit von Synium. Für mich als User von 9.0 heißt das wieder mal 34,99 EUR oder Verzicht. Habe mal nachgeschaut; Beim letzten großen Update auf 9.0 in 2019 (beworben als größtes Update aller Zeiten") war deren Argumentation die gleiche.

„Im Mac App Store sind bezahlte Updates mit Rabatten für Kunden einer Vorgängerversion zu unserem größten Bedauern nicht möglich. Wir standen daher vor der schweren Entscheidung, entweder den vollen Preis für alle Kunden zu veranschlagen - oder allen Kunden einen Rabatt einzuräumen. Wir haben uns daher dazu entschlossen, lieber [allen Kunden Version 10 mit einem Rabatt von 50% anzubieten anstatt von allen Kunden, inklusive Besitzern einer älteren Version, den vollen Preis zu verlangen…“

Tolles Geschäftsmodell…

Aber wir ambitionierte Genealogen sind auch nicht die Kernzielgruppe, wer braucht von uns schon „Spielereien“ wie AR-Mode, 3D-Stammbaum, virtuelle Globusansichten und Diashows…

VG Peter

naja, z.B. Rossmann hat gerade wieder ne Rabattaktion auf iTunes Karten (15% bei 100 Euro), dann kann man wenigstens so ein paar Euro für das Gewissen sparen :face_with_thermometer:

Den virtuellen Baum habe ich schon immer für eine völlig nutzlose Spielerei gehalten. Wer braucht sowas?
Für mich ist wirklich unangenehm, dass jetzt mindestens MacOS 10.15 (Catalina) vorausgesetzt wird. Da ich auch noch mit älteren 32-Bit-Programmen zu tun habe, bin ich bisher noch bei MacOS 14 (Mojave).

Ich bin mit dem Programm MacFamilyTree seit seinen Anfängen sehr zufrieden und freue mich, dass das Programm weiterentwickelt wird. Dass ich dafür alle ein bis zwei Jahre 40 Euro zahlen muss, ist für mich vollkommen ok. Die Zugänge zu Ancestry oder andere Datenbanken kosten ja auch Geld und die gut 100 Euro per annum, die ich zum Beispiel für Lightroom bezahle, sind für mich auch in Ordnung. Ich möchte mich mit meinen 70 Jahren nicht der Rede von „Frechheit“ in Bezug auf die Updatekosten und der Lauffähigkeit auf alten Rechnern anschließen.
Ich habe noch die endlosen Tragödien bei meinem Schwiegervater im Kopf, der zunächst immer wieder auf tolle von einem(!) Autor programmierte Programme schwor, von denen aber kein einziges heute überlebt hat. Ebenso erwarte ich, dass die Programme kontinuierlich an neue Betriebssysteme und neue leistungsfähigere Rechner angepasst werden. Ich erwarte allerdings nicht, dass sie noch auf meinem voll funktionierenden tollen iMac von 2007 laufen…
Viele Grüße und einen schönen Abend von Franz Josef, der schon 1983 seinen ersten Computer hatte und wenig später mit der Ahnenforschung unter dBase begonnen hat…

3 Likes

Moin,

naja aber entschuldigt, Softwareentwicklung kostet nun mal Geld und
Genealogie ist auch wenn wir das anders sehen mögen nun mal nicht das
am weitest verbreiteste Hobby. Keiner ist gezwungen MFT zu nutzen oder
ein update zu fahren. Und es gibt ja alternativen oder?
Heredis, Gramps und… ok der Rest ist vielleicht nicht der Rede wert.
Und ein Softwareentwickler möchte auch wat zu beissen haben auch wenn er
nur etwas verbessert.
Und 35€ ist nun wirklich nicht die Welt für gute SW. und wie häufig
kommt ein major Release bei denen raus 1x Jahr? 2x → 6€/Monat bzw. 8
wenn man es noch fürs Iphone haben will? Mit der Familienfreigabe kann
man es noch an den Cousin weitergeben…

Nur meine five cents

Jetzt muss ich erstmal rausbekommen warum der App Store nicht will
„Keine Verbindung zum App Store“ sobald er die Kohle abholen möchte.
Updates klappen, Mobiltree konnte ich laden und bezahlen aber auf dem
Mac… nerv.

Gruß Christian

3 Likes

Ihr Kommentar „…Geschrei einiger Menschen“ ist beleidigend und unsachlich. Bitte achten Sie auf die Netiquette.

Mit freundlichen Grüßen
Peter K

Sie sprechen selbst von: " Ich finde das eine Frechheit von Synium. " Verstösst das nicht gegen die Netiquette? Wieso ist „Geschrei“ ein Problem für Sie?

Nein, meine Aussage richtet sich nicht gegen einen Forum-Teilnehmer.
Und: Ich fühle mich durch Ihre Formulierung angegriffen. Nehmen Sie das bitte gerne so hin.

Ich habe meinen Kommentar korrigiert:„nicht der Rede von „Frechheit“ in Bezug auf die Updatekosten“ ist das so ok?