Informationen über Einheiten im 1. Weltkrieg

Hallo Liste,

ich habe folgendes Problem: Woher bekomme ich Informationen �ber bestimmte
deutsche milit�rische Einheiten im 1. Weltkrieg? Mir geht es dabei um
Angaben wie Stationierungen, Truppenzahl, Befehlshaber, Uniformen, Zahlen
�ber Gefallene/ Verletzte, Teilnahme an bestimmten Schlachten, Ausbildung
und Stationierung der Truppe in Friedenszeiten u.�. In diesem Fall geht es
mir um folgende Einheiten:
- 436. Landwehr-Infanterie-Regiment, 12. Division, II. Kompanie
- 76. Landwehr-Infanterie-Regiment, 12. Division, 18. Kompanie
- 436 Landwehr-Infanterie-Regiment, II. Bataillon, 8. Kompanie

Die Angaben habe ich von einigen Feldpostkarten, die mir leihweise
�berlassen wurden. Diesen konnte ich bereits entnehmen, da� mein Urgro�vater
mindestens in Galizien und den Vogesen stationiert war. Mein Urgro�vater
lebte zu diesem Zeitpunkt in Flensburg. Im Krankenbuchlager in Berlin finden
sich �ber ihn keine Angaben.

Vielen Dank sagt

Britta Bielfeldt
Britta.Bielfeldt@t-online.de

Hallo Britta !

Versuch es doch einmal im Internet unter
http://home.foni.net/~adelsforschung/schlacht19.htm"

Ich hoffe, Du hat Erfolg.

Mit Gru�
Rolf

Britta Bielfeldt schrieb:

Hallo Britta Bielfeldt,

versuchen Sie es in folgendem Forum

http://home.t-online.de/home/hinrich.dirksen/

Viel Erfolg
Michael Meyer

Dr.Michael.Meyer@t-online.de

Zum Regiment 436 kann ich im Moment nichts finden. Kann es sein, daß er am Anfang des Krieges im Regiment 76 gedient hat, und erst später (vielleicht 1916) im Regiment 436?

Aber zum 76. Regiment. August 1914 gehörte dieses Regiment zum Landwehr-Division in S-H. Ich bin mir auch ziemlich sicher, daß die Division die Nummer 12 hatte. In der Regel wird sie aber nach ihrem sehr berühmten Kommandeur Generalleutnant Freiherr von der Goltz benannt. Man sagt also "Landwehr-Division von der Goltz". Ein Bild von ihm gibts hier:

http://www.salldata.dk/privat/lars/ww1/pic/p-goltz.jpg

Die Division bestand aus den Landwehr-Brigaden 33 (Generalmajor von Oertzen) und 34 (Generalleutnant von Pressentin). Die Brigade 33 bestand wiederum aus den Landwehrregimentern
75 (Oberstleutnant Stwolinski) und 76 (Oberstleutnant Billig).

Die Division war am Anfang des Krieges für die Sicherung der Grenze gegen Dänemark eingesetzt. Mitte August hat man aber festgestellt, daß wir es mit unsere Neutralität ernst meinten. Gleichzeitig gab es in Ostpreußen einige probleme mit den Russen. Daher wurde die Division mit der Bahn nach Ostpreußen geschickt. Die ersten Teile der Division kamen am 27. August dort an und wurde in Verteidigungsstellungen bei Manchengut zwischen Allenstein und Osterode eingesetzt.

Dies war der Schlacht bei Tannenberg, wo die 2. Russische Armee (General Samsonow) eingekreist und vernichtet wurde. Siehe dazu beispielsweise das Buch von Solsjenitzin "August 1914".

Das war also der Grund warum der Landwehr-Division aus S-H nach Ostpreußen kam und Teil der 8. Armee (Hindenburg/Ludendorf) wurde. Nach Tannenberg ging die Armee richtung Osten und hat hier auch die 1. Russische Armee (General Rennenkampf) aus Ostpreußen vertrieben.

Das war zumindest der Anfang :wink:

Lars Jørgen Helbo

Ich versuche im Moment eine alte Computererfassung von der Volkszählung 1803 von der Stadt Neumünster zu deuten und umzusetzen. Ein Problemm dabei ist, daß die Straßennamen nur als Kürzel mit zwei Buchstaben angegeben sind.

Die Häuser sind nicht in den Straßen sondern in vier Viertel oder Dörfer durchgehend Nummeriert.

Im ersten Viertel gibt es die Straßen gf, ls und fh mit insgesamt 80 Häuser und 620 Personen. Davon leben bei weitem die meisten in der Straße gf. Ich bin ziemlich sicher, daß es hier um den Straßen Großflecken, Lütjenstraße und Fürsthof gehen.

Im zweiten Viertel gibt es die Straßen ha, bs, gs, bo und ws, wobei es scheint als ob ha, die Hauptstraße ist. Wir finden hier 86 Häuser mit insgesamt 691 Personen. Ich vermute, daß wir hier weiter südlich sind.
Die Bedeutung der Kürzel könnte dann so sein:
ha Haart
bs Brachenfelder Straße
gs Garten Straße
bo Boostedter Straße
ws Wittorfer Straße
weis jemand, ob diese Straßennamen alt genug sind?

Im dritten Viertel gibt es nur zwei Straßen kf und sb mit insgesamt 106 Häuser und 700 Personen. Das muß wohl Kleinflecken und Schleusberg sein.

Im vierten und letzten Viertel gibt es die Straßen ww (21 Häuser), ht (23 Häuser), kt (36 Häuser) und hw (1 Haus). Damit kann ich nun leider überhaupt nichts anfangen. Hat jemanden eine Idee, was sich hinter diesen Kürzel verbergen könnte.

Lars Jørgen Helbo

Hallo Lars,

an Deiner Stelle w�rde ich es einmal mit einem Stadtplan von Neum�nster
versuchen. Vielleicht findest Du sogar einen im Internet. Viele Deiner
Stra�ennamen f�hren n�mlich in Richtung bestimmter Orte, wie z. B.
Boostedt. Den Kleinflecken als "Stadtmitte", wenn ich mich richtig erinnere,
gibt es n�mlich heute noch.

Gru�

Anke

-----Urspr�ngliche Nachricht-----

Lars Helbo schrieb:

Ich versuche im Moment eine alte Computererfassung von der Volksz�hlung
1803 von der Stadt Neum�nster zu deuten und umzusetzen. Ein Problemm dabei
ist, da� die Stra�ennamen nur als K�rzel mit zwei Buchstaben angegeben sind.

Die H�user sind nicht in den Stra�en sondern in vier Viertel oder D�rfer
durchgehend Nummeriert.

Im ersten Viertel gibt es die Stra�en gf, ls und fh mit insgesamt 80 H�user
und 620 Personen. Davon leben bei weitem die meisten in der Stra�e gf. Ich
bin ziemlich sicher, da� es hier um den Stra�en Gro�flecken, L�tjenstra�e
und F�rsthof gehen.

Im zweiten Viertel gibt es die Stra�en ha, bs, gs, bo und ws, wobei es
scheint als ob ha, die Hauptstra�e ist. Wir finden hier 86 H�user mit
insgesamt 691 Personen. Ich vermute, da� wir hier weiter s�dlich sind.
Die Bedeutung der K�rzel k�nnte dann so sein:
ha Haart
bs Brachenfelder Stra�e
gs Garten Stra�e
bo Boostedter Stra�e
ws Wittorfer Stra�e
weis jemand, ob diese Stra�ennamen alt genug sind?

Im dritten Viertel gibt es nur zwei Stra�en kf und sb mit insgesamt 106
H�user und 700 Personen. Das mu� wohl Kleinflecken und Schleusberg sein.

Im vierten und letzten Viertel gibt es die Stra�en ww (21 H�user), ht (23
H�user), kt (36 H�user) und hw (1 Haus). Damit kann ich nun leider
�berhaupt nichts anfangen. Hat jemanden eine Idee, was sich hinter diesen
K�rzel verbergen k�nnte.

Lars J�rgen Helbo
---
mailto:lars@helbo.com
http://mrohs-helbo.homepage.dk
http://haurumsall.cjb.net
http://www.salldata.dk

_______________________________________________
An-, Abmelden bzw. persoenliche Einstellungen aendern,
ueber die Listinfo-Seite von FamNord@genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/famnord

Hallo Lars,
deine Vermutungen erscheinen mir alle richtig und die Stra�en sind alle
sehr alt. Auf meiner Homepage findest du einen Link zur Seite der Stadt
Neum�nster http://www.mewes-family.de/ und einen Stadtplan gibt
es unter http://www.falk.de/
Ich hoffe ich konnte dir helfen
Wenn du noch weitere Fragen hast, dann melde dich bitte. Ich bin in Neum�nster
geboren und wohne hier heute auch noch

Viele Gr��e
Andreas Mewes

Guten Abend, Herr Helbo,
nachstehend das stra�enverzeichnis zum VZR des Flecken Neum�nsters.

1.Quartier:
Im gro�en Flecken, Haus Nr.1-17, 1.-23.Familie
L�tjen Stra�e, Haus Nr. 18-28, 24.-35.Familie
Im gro�en Flecken, Haus Nr.29-60b, 36.-87.Familie
F�rstenhof, Haus Nr.61-72, 87.-99.Familie
Im gro�en Flecken, Haus Nr.73-80, 100.-108.Familie

2.Quartier:
Am Haarte, Haus Nr.1-3, 109.-111.Familie
Luisen Stra�e, Haus Nr.4-15, 112.-135.Familie
Am Haarte, Haus Nr.16-21, 136.-141.Familie
Gadelandter Stra�e, Haus Nr.22-55, 142.-198.Familie
Boostedter Stra�e, Haus Nr.56-71, 199.-234.Familie
Wittorfer Stra�e, Haus Nr.72-79, 235.-251.Familie
Im Haarte, Haus Nr.80-86, 252.-261.Familie

3.Quartier:
Im Klein.Flecken, Haus Nr.1-38, 262-315.Familie
Auf dem Schl�sberg, Haus Nr.39-44, 316.-323.Familie
Schl�sberg, Haus Nr.45-85, 324.-381.Familie
Im kleinen Flecken, Haus Nr.86-106, 382.-423.Familie

4.Quartier:
Am Wasbecker Stege, Haus Nr.1-11, 424.-446.Familie
Wasbecker Stra�e, Haus Nr.11-13, 447.-450.Familie
Am Wasbecker Stege, Haus Nr.13-21, 451.-464.Familie
Hinterm Teich, Haus Nr.22-44, 465.-499.Familie
Au�erm Kieler Thor, Haus Nr.44-80, 500-566.Familie
Der bey Neum�nster belegene Hof Warmstorff, Haus Nr.81, 565.-566.Familie

Insgesamt 2587 Personen

Als Seite 41 ist beim 3.Quartier eingef�gt:
Verzeichnis von denen im Neum�nsterschen Zuchthaus befindlichen Persohnen am
13.Februar 1803.
Aufgef�hrt werden 3 Wahnsinnige, 12 M�nner Z�chtlinge, 9 Weiber Z�chtlinge,
2 Sonstige

Gru�
Johannes Witt