Heinrich Reimer in Hamburg

Hallo Hans Peter, Sabine und Rhonda
Hans Peters Vermutung ist schlüssig. Im Staatsarchiv Hamburg sind eine große
Anzahl Adressbücher einsehbar, dort wird man Gewißheit bekommen können.
_http://fhh.hamburg.de/stadt/Aktuell/behoerden/staatsarchiv/bestaende/start.html_
(http://fhh.hamburg.de/stadt/Aktuell/behoerden/staatsarchiv/bestaende/start.htm
l)
Und mit ein bißchen Glück findet man dort auch die passende Meldekarte mit
Angaben über die Familie und weiteren Lebensdaten des Herrn Kapt. während
seiner Hamburger Zeit. Ich habe über diese Meldekarten eine Vielzahl von
Informationen über meine Hamburger Vorfahren bekommen.
Viele Grüße aus Schleswig Holstein und viel Erfolg bei der weiteren Suche
Michael Daxer

> Ich suche nach Kapt. Heinrich Reimer

> Letztes bekannte Adresse:
> Kapt. H. Reimer
> Hamburg
> Les Chas 20
> Lenhaillg oder möglicherweise Lennaillg

das ist sicher keine Hamburger Adresse bzw. falsch angegeben. Woher hast
Du die Angabe? Liegt eventuell ein Lesefehler der alten Schrift vor?
--

     Sabine (Paap), http://www.paap.de.vu/

Hallo Sabine Paap und Rhonda Staskow,

Wenn "Chas" fehlgelesen ist aus "Chaussee", abgekürzt "Chaus.", bleibt für
die Interpretation von "Les" ein Wort mit 3 Buchstaben. Im Zusammenhang mit
Chaussee fällt mir da nur "Elb" ein.
Zum anderen gibt es mit "...ai..." in Hamburg die "Palmaille". Palmaille
geht im Übrigen in die Elbchausse über. Beide waren wohl durchaus eine
angemessene Adresse für einen Kapitän. Da in all dem viel Spekulation steckt, kann
natürlich alles auch noch ganz anders gewesen sein.

mit freundlichen Grüßen

Hans Peter Albers, Bienenbüttel