Fotografien aus Kreuzburg/pr

Liebe Listenmitglieder
vor einiger Zeit bin ich beim surfen ueber einen russischen Fotografen gestolpert, der Fotografien alter deutschen Orte, wie zB Kreuzburg in Ostpreussen vor allem aus dem Gebiet des Oblast ins Internet stellte. Ich kenne den Link nicht mehr und finde die Seite nicht mehr. Kann mir da jemand weiter helfen?
Mit freundlichen Gruessen
Hanspeter Achtnich
Buchhandlung WEGA AG
Via Mulin 4
CH 7500 St. Moritz

Fax +41 81 832 13 71
Tel. +41 81 833 31 71

Hallo Herr Achtnich,

ich weiss nicht, ob diese Seite die Gesuchte ist,
aber hier finden Sie einiges an Postkarten der Region.

http://www.castlesofpoland.com

Gruß Bernhard Sgoda

Moin,

sch�ne Fotos und bemerkenswerte Texte sind dort zu finden.

Habe so dort jetzt unter "Geschichte" gelernt, da� PREU�EN (gemeint ist wohl
OSTPREU�EN) ein "Land an der Ostsee, zwischen den Niederungen von Neman und
dem Fluss Weichsel" ist und "ein st�ndiges Objekt f�r Kriege zwischen Polen,
Litauen und dem Deutschen Orden (die im XVI. Jahrhundert Preu�en wurden)"
war.

Es hei�t dann: "... wurde Preu�en wieder ein Teil von Polen, Ru�land behielt
Kaliningrad (K�nigsberg) und Litauen."

Interpretiere ich dies richtig als einen polnischen Anspruch auf den
n�rdlichen Teil Ostpreu�ens und Litauens?

Danke f�r einen Nachhilfeunterricht.

Klaus W. Meyer

ich weiss nicht, ob diese Seite die Gesuchte ist,
aber hier finden Sie einiges an Postkarten der Region.

http://www.castlesofpoland.com

Gru� Bernhard Sgoda

Hallo Klaus,
der polnische Anspruch wird da, glaube ich, nicht erhoben.
Aber es geht auf der Homepage (möglicherweise durch die Übersetzung) einiges
durcheinander.
Grüße,
Hans

Klaus Meyer schrieb:

Hallo, es gab im Kreis Lyck sogar eine Tafel in polnischer Sprache, in der
jetzt aus der Erinnerung gesprochen stand """"im Jahre sowieso Heimkehr
dieses Ortes ins Polnische Mutterland""" So wird es wohl gerne von poln.
Seite dargestellt. Warum ist es so schwer, die Geschichte zu bringen, wie
sie tats�chlich war. Bekanntlich haben nach dem Sprichwort "kurze Beine".
Wann wird Licht in diese sonderbare Geschichtsdarstellung gebracht?? Dann
w�re auch die Familienforschung f�r viele leichter besonders f�r die
j�ngeren Menschen. Warum m�ssen Geburtsurkunden und dergleichen heute ins
Polnische �bersetzt werden, wenn sie auf Deutsch seit Jahrhunderten oder
Jahrzehnten existieren.??? Sollten jetzt nicht doch unsere europ�ischen
Volksvertreter sprich Politiker um dieses Problem k�mmern??? Warum muss ich
noch polnisch lernen, wenn ich schon vier oder f�nf europ�ische Sprachen
verstehe?? Ist ein R�ckschritt ins Mittelalter......
Herzlichst
Elfa Rinio.Carli----- Original Message -----