Familienforschung in Russland

Hallo liebe Mitforscher und Mitforscherinnen,

hat jemand Erfahrung mit Familienforschung in den ehemaligen Kolonien Franzfeld und Speyer bei Odessa???

Ich bin dankbar für jeden Tipp!

Freundliche Grüße

Waltraud (Krieger)

Hallo Waltraud (Krieger),

Du solltest Deine Suchanzeige mit Namen und genauen Daten (soweit Dir bekannt) in der Austrialiste (incl. den ehemaligen Kronländern) und in der Donauschwabenliste aufgeben. Vielleicht helfen Dir folgende Links weiter:

Deutsche in Russland und anderen GUS Staaten (Bessarabien, Kolonien am Schwarzen Meer, Kaukasus, Krim, Kasachstan, Sibirien, Ukraine, Wolgaufer, Wolhynien)
www.genealogienetz.de/reg/ESE/russia-d.html

Schwarzes Meer Gruppe (Odessa usw.)
www.blackseagr.org/german/

Schwarzmeerdeutsche
de.wikipedia.org/wiki/Schwarzmeerdeutsche

Viel Erfolg.

Herzliche Grüße

Manfred (Schwab)

Hallo Frau Krieger,

Es gibt da ein Buch von der Landsmannschaft der Deutschen aus Ru�land.
Das ist , nach meiner Ansicht, sehr ausf�hrlich.
Sie k�nnen es bei der Landsmannschaft der Deutschen aus Ru�land besorgen.
Die Adresse finden Sie �ber Google.

Gru�

Bernhard Leibold

Sehr geehrte Frau Krieger !

Der Bessarabienverein Stuttgart

Verfügt über fertige Genealogien und Ortsfamilienbücher

http://www.bessarabien.de/

bitte geben Sie auch die Daten an
und Familien an um die es geht

über die Mailingliste

Grüsse Stefan Pusinelli

Hallo Waltraud,

vermutlich suchst du Daten zu den Auswanderer kath. Konfession. Hier wird es schwierig sein, da keine KB vorhanden.
Bei Speyer kann ich dir wahrscheinlich nicht helfen.
Ein Teil von meinen Vorfahren stammt ursprunglich aus Franzfeld und hier habe ich etwas Erfarhung.
Du kannst mir schreiben was du suchst und ich probiere Dir zu helfen

Viele Gr��e
Valentina (Hausauer)

Sehr geehrte Frau Haushauer !

Sie haben dazu auch Anfragen auf der
Baden Württemberg Liste gemacht.

Ich hatte Ihnen dazu immer Tipps gegeben

Leider hatten Sie nie darauf reagiert?
Auch wenn ich Sie persönlich
angeschrieben habe

Ich habe deswegen damit Erfahrung da ein Teil meiner
Verwanbdtschaft nach Bessarabien ausgewandert ist

Und ich habe auch Kontakte zum Bessarabien Verein

Grüsse Stefan Pusinelli

Sehr geehrte Frau Hausauer !

Sie erwarten Hilfe?

Wozu schreiben Sie dann auf einer Liste?

Erwarten Sie Bitte niemals mehr Hilfe von mir

oder von anderen Mitforschern

Ich finde das geht alle an

Grüsse Stefan Pusinelli

Hallo Herr Pusinelli,
irgend wie finde ich Ihre Antwort unverschämt.

Waltraud Krieger hat eine Anfrage an die Liste gestellt,
Frau Hausauer Antwortet ihr.

Und dann kommt von Ihnen die Mail unten!!!!

Wenn Sie keine Hilfe mehr geben wollen, ok, aber womit nehmen
sie sich das recht raus für die anderen Mitforscher zu sprechen?

Meine Vorgehensweise ist das nicht.
mfg
Liane Falzboden

Sehr geehrte Frau Falzboden !

und liebe Mitforscher !

Damit bitte kein Missverständnis aufkommt!

Ich hatte Frau Hausauer angeschrieben warum sie auf keine E Mail von mir
antwortet

Frau Hausauer hat mir wie Sie sehen unten stehende E Mail geschickt

Sehr geehrter Herr Pusinelli,

mein Name ist Hausauer, es ist wohl leicht zu merken oder
abzuschreiben.
Was für Anfragen habe ich "dazu" gemacht?
Sie haben mir nicht "immer Tipps gegeben" sondern immer
wieder den gleichen
Tipp.
Es ist gut, wenn sie im Verein Hilfe bekommen haben. Meine
Erfahrungen waren

eher negativ.
Ich habe Sie vor langer Zeit angeschrieben und gebeten mich
wie privat so
auch öffentlich mit ihrem "Tipp" in Ruhe zu lassen.
Ihre Mail's nerven. Was wollen Sie eigentlich von mir? Das
ich mich immer
wieder für denn zu X-mal wiederholten und für mich nutzlosen
Tipp ständig
bedanken soll?
Ich belästige Sie nicht und bitte Sie mich auch in Ruhe zu lassen.
Ich habe Waltraud geantwortet. Und ich werde ihr gerne
helfen. Mit Daten und

nicht mit "Tipps".
Hochachtungsvoll
Valentina Hausauer

Ich helfe gerne wenn das falsch angekommen ist tut mir es leid

Aber verständlicherweise nicht mehr Frau Hausauer !

Grüsse Stefan Pusinelli

Hallo Waltraud,
wie schon Manfred schreibt, gib doch mal die Daten deiner Suche bekannt.

Kommen die Ansiedler aus der Batschka nach Odessa, oder von Deutschland
nach Odessa.

Kath. oder evang. Ansiedler usw.

mfg
Liane Falzboden

Meine liebe Güte kann ich nur sagen

Michi Hugo
Coordinator: BABIN Preprimary, Preschool & Daycare
(Three campuses: BABIN Senior, BABIN Junior & BABIN Babies)
CEO: The SEED Trust (Stellenbosch Early Education Development)
Registration No 370/97 PBO No 930 026 581 Section 18A Registration
Tel. (021) 887 0486 / 887 1808
Tel. Babies (021) 887 7110 / 887 7100
Fax 086 611 8052
P.O. Box 1400, Stellenbosch, 7599, South Africa

"He who knows others is learned; he who knows himself is wise"
Lao-Tse

Hallo Valentina,
   die Suche nach kath. KB Suedrussland's war wirklich sehr schwierig,
   aber sie sind doch vorhanden (1814-1917). Natuerlich fehlen manche,
   aber meiste liegen im Archiv/Saratov. Die kath. Pfarrer mussten ihre
   Buecher in drei Exemplaren fuehren. Eins blieb in der Kirche, eins ging
   nach St. Petersburg und eins nach Saratov (die letzten zwei sind
   natuerlich Abschriften).
   MfG
   Eduard

Hallo Eduard,
danke f�r diese Erg�nzung. Bevor ein Mi�verst�ndnis aufkommt: ich meinte damit nicht, dass es gar keine kath. KB vorhanden sind. Sondern nur, dass es keine KB Online zu lesen waren Analog den Kopien von Ev. KB aus St. Pet. Und es nur wenige Abschriften Online zu finden sind.
Da meine Vorfahren s�mtlich luth. oder ref. Konfession waren, habe ich hierbez�glich gar keine Erfarhung.
Es ist gut zu wissen, dass die Kopien in St.Pet. und Saratov vorhanden sind. Es wird einem oder anderen Forscher sicherlich helfen.
MfG
Valentina

Sehr geehrte Frau Hausauer !

Bei Family Search sind Daten Bessarabien online

https://familysearch.org/search/collection/1469151

zb Klöstitz /Beresina

meine Verwandschaft Nill z.B.

http://www.armin-zimmermann.eu/Bessarabien/Nill/Nill_Stammbaum.html

Grüsse Stefan Pusinelli