Eindeutige Personennummern

** Proprietary **
** High Priority **
** Reply Requested When Convenient **

Da kann ich mich nur naschliessen
Jacoby Tun

GKranzlein@aol.com 08/17/01 01:14 >>>

Hallo an alle Programmierer,
schreiben denn hier nur Mathematiker und Programmierer? Ich finde die
Genealogie so ein spannendes Feld, dass ich wirklich gleich drin
haengenblieb, aber diese Diskussion finde ich langsam unertraeglich.
Mich wuerde zum Beispiel schon lange interessieren, meine PAF 5 - Datei bei
AOL ins Internet zu stellen, da ich bis jetzt noch keine eigene Homepage
erstellen kann. Dafuer eine langsame Schritt fuer Schritt-Erklaerung zu
bekommen, wuerde mich wieder mit dieser Liste versoehnen.
Liebe Gruesse
Gerlinde

Hallo Liste,
nach einigen Monaten stillen Mitlesens, muss ich mich auch noch mal zu Wort
melden um eine Lanze f�r die Programmierer zu brechen.
Endlich sind hier einige Profis mit am Werk, schon versuchen einige Sie zu
vergraulen.

In einer weiteren Liste zum Programm Familienstammbaum wird eine Frau Doris
Reuter bis zum "Dorthinaus" mit Problemen gel�chert (nicht anders als bei
PAF-User), weil von diesen Programmieren nichts in Erfahrung zu bringen ist.
Hier findet Austausch von Gedanken und Ideen statt, passend zu
"genealogie-programme". Wem die Materie zu trocken ist, solle doch bitte
einfach wegklicken. :wink:

Hallo Programmierer wie lauten Eure Programme noch mal? Scheinen nicht allzu
verbreitet oder sehrgut zu sein, weil hier bisher keine Fragen direkter Art
dazu aufgetreten sind. ;-)))
Habt Ihr Demoprogramme zum Downloaden im Netz?

MfG

Wilhelm Krauthausen-Ohrem
mailto:wilhelm_krauthausen-ohrem@web.de

-----Urspr�ngliche Nachricht-----

Wilhelm Krauthausen-Ohrem schrieb:

Hallo Liste,
nach einigen Monaten stillen Mitlesens, muss ich mich auch noch mal zu Wort
melden um eine Lanze für die Programmierer zu brechen.
Endlich sind hier einige Profis mit am Werk, schon versuchen einige Sie zu
vergraulen.

In einer weiteren Liste zum Programm Familienstammbaum wird eine Frau Doris
Reuter bis zum "Dorthinaus" mit Problemen gelöchert (nicht anders als bei
PAF-User), weil von diesen Programmieren nichts in Erfahrung zu bringen ist.
Hier findet Austausch von Gedanken und Ideen statt, passend zu
"genealogie-programme". Wem die Materie zu trocken ist, solle doch bitte
einfach wegklicken. :wink:

An dieser Stelle einen aufmunternden Gruß an Frau Reuter!

Hallo Programmierer wie lauten Eure Programme noch mal? Scheinen nicht allzu
verbreitet oder sehrgut zu sein, weil hier bisher keine Fragen direkter Art
dazu aufgetreten sind. ;-)))

Alle mir bekannten Sharewareautoren halten direkten Kontakt mit Ihren
Kunden und Interessenten. Dank Internet und E-Mail gibt es für
Softwarehersteller eine kostengünstige Möglichkeit, ihre Anwender zu
betreuen.
Große Firmen haben eine von der Programmierung getrennte
Supportabteilung, die oft schlicht überfordert ist - und deren Kontakt
zur Programmierabteilung offenbar aus Rauchzeichenkommunikation
besteht. Dieses Phänomen ist nicht auf Genealogie-programme
beschränkt.
Die meisten Anwender melden sich erst dann in Mailinglisten zu Wort,
wenn Sie sich vom Programmhersteller keine passende Antwort bekommen
haben. Ich würde daraus weder auf die Verbreitung noch auf die
Qualität der Programme schließen.

Habt Ihr Demoprogramme zum Downloaden im Netz?

Es lesen offenbar folgende Autoren mit:

Name Programm Homepage
==================== ============= ===========
Rudorf, Karsten, RS-Ahnen
http://home.t-online.de/home/karstenrudorf/
Daub, Jörn Ages! http://www.daubnet.com
Bauch, Gerhard Dynas-Tree http://www.dynas-tree.de
Hennes, Hans-Werner Ahnen-Chronik http://www.ahnen-chronik.de

Sowie indirekt der Autor von GFAhnen.

MfG

Wilhelm Krauthausen-Ohrem

Grüße

Jörn Daub

Super Diskussion - daher hatte ich sie ja auch in Gang gesetzt. Es ist schon
toll, da� durch die Mailingliste Genealogieprogramme besser werden. Auch dazu
haben wir die Liste eingerichtet.

Es lesen offenbar folgende Autoren mit:

Name Programm Homepage
==================== ============= ===========
Rudorf, Karsten, RS-Ahnen
http://home.t-online.de/home/karstenrudorf/
Daub, J�rn Ages! http://www.daubnet.com
Bauch, Gerhard Dynas-Tree http://www.dynas-tree.de
Hennes, Hans-Werner Ahnen-Chronik http://www.ahnen-chronik.de

Sowie indirekt der Autor von GFAhnen.

Auch wenn alle drei Programme nicht kommerziell sind und auch nur bedingt beim
"typischen Anwender" auf dem Desktop laufen:
Zedlitz, Jesper GedBas http://gedbas.genealogy.net
                       Gramps http://gramps.sourceforge.net
                       LifeLines http://lifelines.sourceforge.net
Die letzten zwei sind OpenSource Genealogieprogramme f�r Linux, in deren
Entwicklungsteams ich mitarbeit. LifeLines gibt es zwar auch f�r Dos, ist aber
nur etwas f�r Konsolen-Liebhaber.

Jesper

In einer weiteren Liste zum Programm Familienstammbaum wird eine Frau

Doris

Reuter bis zum "Dorthinaus" mit Problemen gel�chert, weil von diesen

Programmieren nichts in

Erfahrung zu bringen ist.

:slight_smile:
Und ich kann jedem Listenteilnehmer nur ganz, ganz dringend raten, die hier
ablaufenden Diskussionen nicht zu stoppen. Wir alle m�chten ein m�glichst
perfektes Programm und absolut unschlagbar sind Softwareentwickler, die in
Listen wie dieser immer wieder die Ohren offenhalten um ihre Programme zu
verbessern. Und wenn dann die Autoren auch noch untereinander kommunizieren,
dann k�nnen wir alle davon proftieren!!!

Hallo Programmierer wie lauten Eure Programme noch mal? Scheinen nicht

allzu

verbreitet oder sehrgut zu sein, weil hier bisher keine Fragen direkter

Art

dazu aufgetreten sind. ;-)))
Habt Ihr Demoprogramme zum Downloaden im Netz?

Rudorf, Karsten, RS-Ahnen http://home.t-online.de/home/karstenrudorf/
Daub, J�rn Ages! http://www.daubnet.com
Bauch, Gerhard Dynas-Tree http://www.dynas-tree.de
Hennes, Hans-Werner Ahnen-Chronik http://www.ahnen-chronik.de

Lieber Wilhelm,
von diesen vier Programmen kenne ich mittlerweile zwei sehr gut, und Deine
Annahme, sie k�nnten nicht allzu gut sein stimmt (keine Angst, ich habe Dein
Augenzwinkern gesehen!) ganz und gar nicht.
Wie Herr Daub sagte: Diese deutschen Entwickler arbeiten derart nah am
Kunden, wie man es sich nur w�nschen kann. Jede Anwenderfrage wird prompt
beantwortet, notfalls das Programm selbst immer wieder weiter verbessert.
Der Bekanntheitsgrad einer Software ist immer direkt abh�ngig vom Marketing
und von der Werbung. Da sind Riesenfirmen mit Marketingabteilung im Vorteil.
(die sparen dann lieber am Support)
:wink:

Liebe Gr��e
Doris Reuter

Doris Reuter schrieb:

[...]

> Habt Ihr Demoprogramme zum Downloaden im Netz?

Nur um die Liste zu vervollstaendigen:

Rudorf, Karsten, RS-Ahnen http://home.t-online.de/home/karstenrudorf/
Daub, J�rn Ages! http://www.daubnet.com
Bauch, Gerhard Dynas-Tree http://www.dynas-tree.de
Hennes, Hans-Werner Ahnen-Chronik http://www.ahnen-chronik.de

                      GF-Ahnen http://www.gfahnen.de

Uebrigens:
Der Verein fuer Computergenealogie wird auch in diesem
Jahr wieder eine CD herausgeben, auf der neben der kompletten
Website www.genealogy.net (immerhin ca. 3000 Seiten!)
auch wieder viele genealogische Programme in Voll,- Demo,-
und Testversionen dabei sein werden. Eine ideale Moeglichkeit
also ohne lange, teure Downloadzeiten viele genealogische
Informationen offline zu lesen und viele Programme in Ruhe
auszuprobieren.

Mitglieder unseres Vereins erhalten diese jaehrliche CD kostenlos,
genauso wie 4 Mal im Jahr die Zeitschrift "Computergenealogie"
und auf Wunsch Webspace fuer die private genealogische Homepage.

Peter

Hallo Doris Reuter,

zur Mail vom Sat, 18 Aug 2001 12:47:15 +0200:

Wie Herr Daub sagte: Diese deutschen Entwickler arbeiten derart nah am
Kunden, wie man es sich nur w�nschen kann. Jede Anwenderfrage wird prompt
beantwortet, notfalls das Programm selbst immer wieder weiter verbessert.

Das ist sehr sch�n so! Gibt es allerdings auch bei anderen - f�r Brother's
Keeper (BK) gibt es eine eigene Mailingsliste BK-L@rootsweb.com, wo der
Autor John Steed <75745.1371@compuserve.com> auch jede Frage prompt
beantwortet.

Mit eindeutigen Personennummern hat er sich allerdings noch nicht
besch�ftigt - um beim Thema zu bleiben ;-))

Da BK als Shareware vertrieben wird, kann es vielleicht auch auf die
Vereins-CD mit aufgenommen werden?

Gru�
Gerd

Hallo allerseits,

nat�rlich gibts es Demoprogramme.
Schaut mal auf meine Homepage unter

http://home.t-online.de/home/karstenrudorf/

MfG
Karsten Rudorf

Wilhelm Krauthausen-Ohrem schrieb: