Der AKVZ e.V. und die Erfassung der SH Volkszählungen

Liebe Mitglieder dieser Mailing-Listen,

Der AKVZ e.V. (Arbeitskreis Volkszahl-Register Schleswig-Holstein)
m�chte Ihnen/Euch Informationen �ber sein Project der Erfassung der
Volksz�hlungen in Schleswig Holstein geben:

Die Erfassung wird ehrenamtlich und von Freiwilligen durchgef�hrt.
Hierf�r sucht der AKVZ e.V. auch weiterhin noch engagierte Mitarbeiter
!!!

Das Datenbank-Programm, welches unsere d�nischen Freunde schon seit
Jahren zur Erfassung der Daten verwenden, ist auch in deutscher Sprache
verf�gbar. Zur Erfassung wird ausschlie�lich dieses Programm verwendet,
damit die Ergebnisse u.a. auch in die d�nische Datenbank mit aufgenommen
werden k�nnen und somit dort f�r JEDERMANN per Datenbankabfrage FREI
VERF�GBAR sind.

Der AKVZ e.V. arbeitet in enger Kooperationen mit
dem LAS (Landesarchiv Schleswig-Holstein),
dem StA HH (Staatsarchiv Hamburg),
DIS-Danmark, (Databehandling I Sl�gtsforskning)
dem DDA (Dansk Data Arkiv)
und weiteren wissenschaftlich und historisch orientierten Institutionen;

siehe hierzu:
http://www.akvz.de/ger/partnerD.html

Damit ist der AKVZ e.V. in der Lage die Erfassung der VZ auf fundierter
Basis, auch unter Einbeziehung der GSHG (Gesellschaft f�r
Schleswig-Holsteinische Geschichte) und des AK (Arbeitskreis
Wirtschafts- und Sozialgeschichte SH) zu bef�rdern.

Erfreut k�nnen wir berichten, da� bis jetzt 55 Personen f�r die AKTIVE
Mitarbeit in dem AKVZ e.V. gewonnen werden konnten.
UND TROTZDEM : Wir suchen weiterhin freiwillige Mitarbeiter.
Die immense Datenflut (ca. 4,5 Millionen Personen in 8
Erhebungs-Jahrg�ngen - 1769, 1803, 1835, 1840, 1845, 1855, 1860 und
1964) setzt ganz einfach die Notwendigkeit, dieses Project auf viele
Schultern zu verteilen. Unsere d�nischen Freunde haben es uns
vorgemacht.
Die VZ 1803 f�r D�nemark und das Herzogtum Schleswig ist abgeschlossen.

In der DDA-Datenbank sind bereits mehr als 4 Millionen
Personen-Datens�tze online abrufbar. Die ehemaligen Herzogt�mer
Schleswig und Holstein (sp�ter auch noch Lauenburg, sowie die Landschaft
Dithmarschen und das F�rstentum L�beck) sind jedoch immer noch in vielen
Regionen ein "wei�er Fleck auf der Landkarte".

Wenn Sie Interesse an unserem Projekt haben, dann senden Sie uns bitte
eine eMail an folgende Adresse: mailto:KPV@AKVZ.de.
Jeder neue Mitarbeiter wird in unsere interne VZ-Mailingliste
aufgenommen. Dies hat in der Anlaufphase den Vorteil, dass er/sie stets
�ber unsere Fortschritte auf dem laufendem ist und aus der Gruppe heraus
stets Hilfestellung bekommen wird.

Au�erdem bieten wir im Zusammenarbeit mit dem Fernsehsender OK Kiel
Workshops als Hilfestellung.

Ein Online-Forum -als quasi FAQ Liste- rundet die Hilfestellungen ab.

Weitere Info's �ber den AKVZ e.V. gibt es unter:
http://www.akvz.de/index.html
sowie:
http://www.akvz.de/ger/winkipD.html

Dr.-Ing. Kurt Peter Vo� (Koordinator und Webmaster des AKVZ e.V.)