Ahnenforschung

Nach l�ngerer �Schaffenspause� m�chte ich mich zur�ckmelden und alle
Ostpreu�enfreunde recht herzlich gr��en.
Nat�rlich habe ich gleich ein Problem, das sich mit Eurer Hilfe hoffentlich
l�sen l��t : Bei der
Google � Suche nach dem Ort Napratten stie� ich auf die Geschichte �Ein
Bauernsohn�, die von einem, bereits 1969 verstorbenen Hubert Teschner im
Ermlandbrief 1970 ver�ffentlicht wurde. Er schrieb, da� sein Vorfahr
TESCHNER vor 700 Jahren von Schlesien nach Ostpreu�en kam und zu den ersten
Siedlern des Ortes Napratten (nach dem ersten Schulzen, dem Pruzzen Napratke
genannt) geh�rte. Er erw�hnte auch die Namen weiterer Siedler aus jener Zeit
: STREHL, DOST, JOST, WOYWOD und BRIESKORN.
Nat�rlich war ich sofort wie elektrisiert, bin ich doch eine geborene DOST,
die Ihre Linie in Bischofsburg inzwischen immerhin bis 1749 (1709)
zur�ckverfolgen kann. Aber ein gesichertes, so fr�hes Auftreten dieses
Namens, das w�re schon was!!!
Kann mir vielleicht jemand genaueres zu Teschners Aufzeichnungen sagen?
                                     Dorit (Beate) M�ller, geb Dost

Hallo Dorit und andere Mittforscher,

Dass ist eine interessante Geschichte. Meine directe Vorfahren Kretschmann stammen zwar aus Elbing, aber es
lässt sich vermuten dass deren Vorfahren aus Ermland kamen (der Name findet mann dort häufig).
Der Name Kretschmann soll auch - so wurde mir mahl erzählt - aus Schlesien stammen.
Daher interessiert mich dieses Thema der Auswanderung besonders.
Die Frage bleibt jedoch, wie mann den Weg soweit mit sicherheit zurückverfolgen kann. Eintragungen in den KB's begannen schließlich erst vor ca 400 Jahre.
Mich würde daher interessieren wie Herr Teschner hier vorgegangen ist.
Wass den Ermlandbriefe angeht: gibt es die irgendwo im Internet?

Mit freundlichen Grüßen aus den Niederlanden,
Milko.

Nach längerer „Schaffenspause“ möchte ich mich zurückmelden und alle
Ostpreußenfreunde recht herzlich grüßen.
Natürlich habe ich gleich ein Problem, das sich mit Eurer Hilfe hoffentlich
lösen läßt : Bei der
Google – Suche nach dem Ort Napratten stieß ich auf die Geschichte „Ein
Bauernsohn“, die von einem, bereits 1969 verstorbenen Hubert Teschner im
Ermlandbrief 1970 veröffentlicht wurde. Er schrieb, daß sein Vorfahr
TESCHNER vor 700 Jahren von Schlesien nach Ostpreußen kam und zu den ersten
Siedlern des Ortes Napratten (nach dem ersten Schulzen, dem Pruzzen Napratke
genannt) gehörte. Er erwähnte auch die Namen weiterer Siedler aus jener Zeit
: STREHL, DOST, JOST, WOYWOD und BRIESKORN.
Natürlich war ich sofort wie elektrisiert, bin ich doch eine geborene DOST,
die Ihre Linie in Bischofsburg inzwischen immerhin bis 1749 (1709)
zurückverfolgen kann. Aber ein gesichertes, so frühes Auftreten dieses
Namens, das wäre schon was!!!
Kann mir vielleicht jemand genaueres zu Teschners Aufzeichnungen sagen?
                                     Dorit (Beate) Müller, geb Dost

_______________________________________________
OW-Preussen-L mailing list
OW-Preussen-L@genealogy.net
http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/ow-preussen-l

Milko Kretschmann
Nijmegen, the Netherlands
E milko@kretschmann.nl
W http://genealogy.kretschmann.nl

Looking for the following names: DILL, DOBLU(H)N(-IN), GEHRKE, GETZ, GRÜNWALD, HUBNER, KRETSCHMANN, PERCK, SCHIKOWSKI, WILK/WELK/WÖLK, ZANDER
in the following areas: ELBING, GROSS-WESTPHALEN (GRAUDENZ), JAESKENDORFF, ECKERSDORFF (EW-PRUSSIA)

Hallo Dorit,

auch ich habe Vorfahren mit dem Nachnamen DOST im Ermland.

Catharina DOST geb. 28.4.1732 in Rehagen / Ksp. Heilsberg
Vater : Jacob DOST, Schulz in Rehagen
Mutter : Barbara N.N.

Jacob DOST (geb. ca. 1700) widerum d�rfte der Sohn des Martin DOST (geb. ca. 1670) und der Catharina sein.

Ansonsten w�re der Aufsatz von Schmauch zur Wiederbesiedlung des Ermlandes
zu empfehlen.

Liebe Gr��e
Ramona

.
Hallo Milko,
Die *Ermlandbriefe *haben eine Seite: http://www.visitator-ermland.de/txt/ebriefe.php
Auf dieser findest Du rechts unten die Ausgaben ab Sommer 2003 im PDF-Format.

Da meine Beitr�ge z. Z. in der OWP-L - unn�tzerweise - moderiert werden und dieser Beitrag deshalb vielleicht gar nicht in die Liste kommt, sende ich ihn gleichzeitig in die famint-Liste http://de.groups.yahoo.com/group/famint/.

Viele Gr��e
Joachim (Rebuschat)

Milko Kretschmann schrieb: