Zechenarchiv

Hallo in die Runde,
ich habe mich auch bemüht etwas über das Arbeitsleben meines Großvaters
bei (auf , wie der Ruhrpötter sagt)!!!der Zeche zu erfahren:
Also folgender Hinweis:
Es ist durch die Zerstörung Bochum während des 2. Weltkrieges fast
nichts mehr vorhanden. FAST nichts mehr.
Ansprechpartner die zwar die Bundesknappschaft, heißt aber durch die
Zusammenlegung anders.
Knappschaft , Bahn und See, Bochum Pieperstr. 14-18 ( Tel. 0234 – 304 –
2639)
Die nächste Adresse wäre:
Deutsche Steinkohle AG, Silberstr. 22 , 44137 Dortmund ( Tel ?)
Wenn jemand den Namen der Zeche genau weiß, lässt sich auch der
„Besitzer“ klären, also z.B. die Zeche Hannibal in Bochum gehörte zu
Krupp in Essen, dass wiederum heißt die
Adressen oben sind nicht richtig, der Ansprechpartner wäre dann:
Historisches Archiv Krupp
Villa Hügel, Hügel 1
45133 Essen.
Zum Schluß hätte ich noch eine Adresse:
Deutsche Steinkohle (DSK) AG, Shamrockring 1, 44623 Herne ( Tel. 02323-
150 )
BP Entgeltabrechnung
Hierzu sein auch noch angemerkt, dass Personalunterlagen von den vor
1925 geborenen Belegschaftsmitgliedern nicht mehr vorliegen.
Ich hoffe, ich habe Euch geholfen
Viel Forscherglück im neuen Jahr wünscht Euch allen Magdalena (Huck)

Hallo,

man kann es auch unter folgender Adresse versuchen:
Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Am Bergbaumuseum 28
44791 Bochum
Bergbau-Archiv
Telefon +49 (0) 234 / 58 77 121
Telefax +49 (0) 234 / 58 77 111
E-mail brigitte.kikillus@bergbaumuseum.de
   
Gruß
Barbara
  
Homepage: www.barbarakloubert-meineahnenforschung.de

Sehr geehrte Frau Huck,

falls es die Zeche "Hugo I" oder "Hugo II" in
Gelsenkirchen-Buer gewesen war, kann ich Ihnen noch
folgende Adresse liefern:

"das kleine Museum"
Eschweilerstra�e 47
45897 Gelsenkirchen
Ansprechpartner hierf�r ist ein Herr Klaus
Herzmannatus.

Vielleicht hilft dies auch weiter...

Mit freundlichen Gr��en

Lothar Grafe

PS: Ein "Frohes Neues Jahr" w�nsche ich Ihnen
nat�rlich auch...
--- Magdalena Huck <Magdalena.Huck@gmx.de> schrieb:

Hallo in die Runde,
ich habe mich auch bem�ht etwas �ber das
Arbeitsleben meines Gro�vaters
bei (auf , wie der Ruhrp�tter sagt)!!!der Zeche zu
erfahren:
Also folgender Hinweis:
Es ist durch die Zerst�rung Bochum w�hrend des 2.
Weltkrieges fast
nichts mehr vorhanden. FAST nichts mehr.
Ansprechpartner die zwar die Bundesknappschaft,
hei�t aber durch die
Zusammenlegung anders.
Knappschaft , Bahn und See, Bochum Pieperstr. 14-18
( Tel. 0234 � 304 �
2639)
Die n�chste Adresse w�re:
Deutsche Steinkohle AG, Silberstr. 22 , 44137
Dortmund ( Tel ?)
Wenn jemand den Namen der Zeche genau wei�, l�sst
sich auch der
�Besitzer� kl�ren, also z.B. die Zeche Hannibal in
Bochum geh�rte zu
Krupp in Essen, dass wiederum hei�t die
Adressen oben sind nicht richtig, der
Ansprechpartner w�re dann:
Historisches Archiv Krupp
Villa H�gel, H�gel 1
45133 Essen.
Zum Schlu� h�tte ich noch eine Adresse:
Deutsche Steinkohle (DSK) AG, Shamrockring 1, 44623
Herne ( Tel. 02323-
150 )
BP Entgeltabrechnung
Hierzu sein auch noch angemerkt, dass
Personalunterlagen von den vor
1925 geborenen Belegschaftsmitgliedern nicht mehr
vorliegen.
Ich hoffe, ich habe Euch geholfen
Viel Forschergl�ck im neuen Jahr w�nscht Euch allen
Magdalena (Huck)

_______________________________________________
An-, Abmelden, persoenliche Optionen einstellen:
Subscribe, unsubscribe, change personal settings:

http://list.genealogy.net/mailman/listinfo/westfalen-l