[WFA] Scheidungen und Kirchenbücher / Hilfe bei Lateinübersetzung

Hallo Werner, liebe Listenteilnehmer,

standesamtliche Eheschließungen gibt es linksrheinisch schon seit 1798.
Ich hatte dazu auch einen Fall. 1827 heirateten in Kranenburg Jacob Coenen (27 Jahre) und Gertrude Siebers (49 Jahre, zweimal verwitwet, meine Vorfahrin) katholisch und zivil. Ob es Jacob nicht klar war, dass es hierbei mit Kindern schlecht aussah? 1829 wurde die Ehe standesamtlich geschieden. Die Scheidung ist quasi als negative Eheschließung ins Heiratsregister von Kranenburg eingetragen. Noch zu Lebzeiten von Gertrude Siebers heiratete er 1832 standesamtlich in Kranenburg Theodora Cleusters. Mit ihr hatte er 14 Kinder. Als Gertrude Siebers am 16.07.1837 gestorben war, heiratete Jacob Coenen gleich im August 1837 in der katholischen Kirche in Kranenburg Theodora Kleusters.
Siehe Nr. 9 http://data.matricula-online.eu/de/deutschland/muenster/kranenburg-st-peter-und-paul/KB007_2/?pg=37

Liebe Listenteilnehmer, kann mir jemand den lateinischen Text übersetzen?

Herzliche Grüße aus Rheinberg-Borth
Johannes (Rütten)