Was wird aus GEDCOM

Metti schrieb:

> Was können wir Anwender tun, um eine Lösung anzuschieben?

Nichts. :frowning:

so ist es!!!!!!! Der Anwender ist immer der gekniffene.

Die LDS ist nicht an einer Fortentwicklung von Gedcom interessiert
und kein anderer hat das Recht dazu.

Würde ich so nicht sagen. Was unter dem Projekt (nur screenshots):

http://picasaweb.google.com/GarysTurn/NewFamilySearchBeta2Screenshots/photo?pli=1#s5041793332632760818

an GEDCOM verborgen ist, kann man schlecht erkennen. Bisher war es jedenfalls so, daß bei fast jeder neuen Version von PAF auch GEDCOM fortentwickelt war.

GEDCOM kann nicht so bleiben wie es ist, aber die Compatibilität zu Vorgängerversionen muss gesichert sein. Der PC hat ja auch überlebt.

Schöne Grüße aus Landsberg am Lech,

Reiner

Hallo,

> Was k�nnen wir Anwender tun, um eine L�sung anzuschieben?

Nichts. :frowning:

so ist es!!!!!!! Der Anwender ist immer der gekniffene.

Das w�rde ich so krass nicht sagen. Die meisten Entwickler haben schon
den Endanwender im Blick, die Programme wollen ja genutzt werden.

F�r mich selber ist es nur immer sehr schwer, aus allen Optionen
die zu finden, die f�r die meisten Anwender optimal sind. Und weil
sich naturgem�� manche Optionen wiedersprechen, haben einige
Anwender das Gef�hl, man ber�cksichtige ihre W�nsche nicht.

Nat�rlich greift man als Entwickler gerne Anregungen auf, die zu dem
Konzept passen. Aber wer mag schon sein Programm "verunstalten", nur
weil eine kleinere Gruppe von Anwendern einen Sonderwunsch hat?

Sch�nen Gru�

Michael Suhr

www.suhrsoft.de
GView, in aktuellen Version V1.2.3.30 verf�gbar!

Reiner Kerp wrote:

Die LDS ist nicht an einer Fortentwicklung von Gedcom interessiert
und kein anderer hat das Recht dazu.

Würde ich so nicht sagen. Was unter dem Projekt (nur screenshots):

http://picasaweb.google.com/GarysTurn/NewFamilySearchBeta2Screenshots/photo?pli=1#s5041793332632760818

an GEDCOM verborgen ist, kann man schlecht erkennen. Bisher war es jedenfalls so, daß bei fast jeder neuen Version von PAF auch GEDCOM fortentwickelt war.

OK, drücke ich es anders aus. Die LDS interessiert sich nicht für Erweiterungswünsche von seiten deutscher Programmierer. Die letzte verabschiedete Version ist Gedcom 5.5 vom 2. Jan. 1996! Einen aktuelleren Stand gibt es nicht.

GEDCOM kann nicht so bleiben wie es ist, aber die Compatibilität zu Vorgängerversionen muss gesichert sein.

Die Rechte an Gedcom liegen IMHO bei der LDS. Da kommen wir nicht dran vorbei. Darum wollten wir ja auch eine modernere Alternative mit XML.

MfG, Metti.

Reiner Kerp wrote:

Die LDS ist nicht an einer Fortentwicklung von Gedcom interessiert
und kein anderer hat das Recht dazu.

Würde ich so nicht sagen. Was unter dem Projekt (nur screenshots):

http://picasaweb.google.com/GarysTurn/NewFamilySearchBeta2Screenshots/photo?pli=1#s5041793332632760818

Nachdem ich die ersten 10 Bilder betrachtet habe (kurz) konnte ich keinen Zusammenhang mit Gedcom feststellen. Erklär mal, wo die Gedcomerweiterungen stecken. Vor allem, wo sind sie dokumentiert?

MfG, Metti.

Liebe Forscherfreunde,

"Metti" schrieb:

Nachdem ich die ersten 10 Bilder betrachtet habe (kurz) konnte
ich keinen Zusammenhang mit Gedcom feststellen. Erkl�r mal,
wo die Gedcomerweiterungen stecken. Vor allem, wo sind sie
dokumentiert?

leider kann ich das nicht! Auch in im genw�rtigen PAF ist das nicht sichtbar. Bedeutend erleichtert scheint mir aber schon mal die Quellenverwaltung. Es w�re aber doch m�glich, da� in diesem neuen Programm die schon vorhandenen M�glichkeiten des GEDCOM 5.5 besser genutzt werden (RELA usw.). Damit w�re doch auch schon viel gewonnen, oder?. Was die EL-Erweiterung angeht, zeigt James Birkholz mit seiner Einbindung in GOOGLE-Earth (-Maps geht wohl auch)

http://www.birchy.com/GenWiki/index.php?title=GoogleEarth_Parishes_Project

eine L�sung, die auch ihren Reiz hat.

Sch�ne Gr��e aus Landsberg am Lech,

Reiner

Reiner Kerp wrote:

Nachdem ich die ersten 10 Bilder betrachtet habe (kurz) konnte
ich keinen Zusammenhang mit Gedcom feststellen. Erklär mal,
wo die Gedcomerweiterungen stecken. Vor allem, wo sind sie
dokumentiert?

leider kann ich das nicht! Auch in im genwärtigen PAF ist das nicht sichtbar. Bedeutend erleichtert scheint mir aber schon mal die Quellenverwaltung.

Meine Aussage und Dein Kommentar:

"> Die LDS ist nicht an einer Fortentwicklung von Gedcom interessiert

und kein anderer hat das Recht dazu.

Würde ich so nicht sagen. Was unter dem Projekt (nur screenshots):

http://picasaweb.google.com/GarysTurn/NewFamilySearchBeta2Screenshots/photo?pli=1#s5041793332632760818"

Nun kannst Du nicht belegen, wo hier Gedcom erweitert wurde. Ich nehme an, Du ziehst Deine Aussage bezüglich der Weiterentwicklung zurück?

Es wäre aber doch möglich, daß in diesem neuen Programm die schon vorhandenen Möglichkeiten des GEDCOM 5.5 besser genutzt werden (RELA usw.).

Na und, Das kann jeder so programmieren, wie er möchte. Das hat mit Gedcom erst mal nichts zu tun. Ob ich dann die Daten in der Form, wie man sie eingeben kann, komplett in Gedcom abbilden kann, steht auf einem anderen Blatt.

Was die EL-Erweiterung angeht, zeigt James Birkholz mit seiner Einbindung in GOOGLE-Earth (-Maps geht wohl auch)

http://www.birchy.com/GenWiki/index.php?title=GoogleEarth_Parishes_Project

eine Lösung, die auch ihren Reiz hat.

Die Möglichkeit ist nett und soweit ich das seinerzeit ausgelotet habe, nicht sonderlich komplitziert. Allein, mir fehlt die Zeit und derzeit gibt es wichtigeres einzubauen.

Wäre evt. mal ein nettes Projekt, die Personen einer Gedcomdatei in Google Maps anzuzeigen :slight_smile:

Wie sind wir jetzt hier hin gekommen?
Was wolltest Du wissen?

Ach ja, die LDS hat kein Interesse an der Weiterentwicklung von Gedcom. Wenn Du andere Informationen hast, bin ich interessiert. Ich möchte dann aber konkrete Fakten.

MfG, Metti.

Moin Stefan Mettenbrink,

zur Mail vom Mon, 11 Jun 2007 17:45:51 +0200:

W�re evt. mal ein nettes Projekt, die Personen einer Gedcomdatei in
Google Maps anzuzeigen :slight_smile:

Was im Ergebnis dann ja eigentlich nicht viel anderes w�re, als das, was Gedcom2Map
macht...

Gru�
Gerd (Schmerse)

Gerd Schmerse wrote:

Wäre evt. mal ein nettes Projekt, die Personen einer Gedcomdatei in Google Maps anzuzeigen :slight_smile:

Was im Ergebnis dann ja eigentlich nicht viel anderes wäre, als das, was Gedcom2Map
macht...

So ähnlich, nur besser halt :wink:

Gedcom2Map bietet nur ausgewähltes Kartenformat, ist nur für Windows zu bekommen und kostet Geld.

Die wesentliche Frage wäre, braucht das überhaupt jemand? Wozu?

MfG, Metti.

Hallo,

die aktuelle Version von TNG (http://wiki-de.genealogy.net/wiki/TNG) bietet
neuerdings eine Anbindung an Google Maps.

Hier zwei Beispiel-Seiten:
http://www.ahnendaten.de/ahnen/getperson.php?personID=I4240&tree=ahnen
http://www.ahnendaten.de/ahnen/getperson.php?personID=I17791&tree=ahnen

Viele Grüße
Ulrich Kretschmer

Die Anbindung an Google Maps und Google Earth und GOV hat Gen_Plus schon
seit letztem Jahr.

Mit freundlichen Gr�ssen

Gisbert (Berwe)
-----Urspr�ngliche Nachricht-----

Moin Stefan Mettenbrink,

zur Mail vom Mon, 11 Jun 2007 20:12:43 +0200:

Gedcom2Map bietet nur ausgew�hltes Kartenformat, ist nur f�r Windows
zu bekommen und kostet Geld.

Eigene Karten kann man IMHO beliebig erg�nzen, Windows ist f�r mich kein Nachteil :wink:
und nun ja, manche Programme kosten etwas.

Die wesentliche Frage w�re, braucht das �berhaupt jemand?

Genau kann das der Autor aufgrund verkaufter St�ckzahlen sagen, aber ich bin sicher
nicht der einzige, der es gekauft hat :wink:

Wozu?

Ich finde die Darstellungen von Wanderungsbewegungen faszinierend - aber ich bin
sowieso ein Karten-Fan.

Gru�
Gerd (Schmerse)
Moderator Neumark-L/Leiter FST Neumark

Gerd Schmerse wrote:

Wozu?

Ich finde die Darstellungen von Wanderungsbewegungen faszinierend - aber ich bin
sowieso ein Karten-Fan.

Irgendwo habe ich mir das auch mal angesehen. Das ist ganz nett anzusehen, aber nützlich?
Mag jeder selber entscheiden.
Auf alle Fälle findet sich immer jemand, der es kauft, es muss nur günstig sein oder gut herausgeputzt.
Oder beides :slight_smile:

MfG, Metti.