Waffenschmied

"J.G.F. Walther" <walther4@worldonline.nl> schrieb:

Hallo Herr Walther,

Mein ...Groszvater (1801 Klingenmuenster/1845 Amsterdam) hatte in 1825 als Beruf Wapp(ff)enschmiede.
Was muss ich mir dabei vorstellen?
Machte er Feuerwaffen? Oder Sonstiges?

Nein, Feuerwaffen stellte er nicht her.
Ansonsten haben Sie ziemlich recht:

-> Armentarius (lateinisch) -> Waffenschmied -> Wappenschmied -> Zeugschmied -> Schmied -

Generationen meiner Vorfahren nannten sich im 17. und 18. Jh. noch "Huf- und Waffenschmiede", obwohl sie eigentlich Dorfschmiede für alle anfallenden Dinge für die Landwirtschaft, Pferdewirtschaft und Haushalte schmiedeten.
Im Mittelalter wurden tatsächlich Waffen und auch Wappenschilde für die Ritter und Knappen geschmiedet.
Später ging es aber um die "Waffen" in der bäuerlichen Gesellschaft.
In Franken und Bayern liest man heute noch manchmal "Waffennschmiede" an solchen Betrieben.

Macht halt mehr Eindruck und Renommée!

Schauen Sie mal bei Google rein, z.B.

Waffenschmied <http://www.schwertschmied.at/schmied.htm>
Wir schmieden Ihr Schwert! In einem kleinen Dorf im Herzen des Nordwaldes schmieden wir nach alter Tradition und Sitte, in handwerklicher ... www.schwertschmied.at/schmied.htm

Gruß,

Waldtraut Heckel-Kennel