TSCHIRNER, Kr. Waldenburg (Neuvorstellung)

Hallo Listenmitglieder,

ich bin neu hier... .
Mein Name ist Stefan Seifert (34) aus Dresden. Seit ca. 2 Jahren beschäftige ich mich mit Ahnenforschung.

Meine väterliche Linie im sächsischen Raum macht momentan ungenügend dynamische Fortschritte, so dass
ich jetzt auch mal mütterlicherseits weiterkommen möchte. Aus dem Listenarchiv konnte ich entnehmen, dass
sich einige Listenmitglieder mit dem Forschungsgebiet Familie TSCHIRNER aus dem Kreis WALDENBURG beschäftigen.

Mein Großvater Fritz Richard TSCHIRNER wurde 1899 in Waldenburg geboren. Auf Grund
des "Ariernachweises" meiner Grosseltern sind mir 3 weitere Generationen zurück aus dem Kreis
Waldenburg bekannt ( angeheiratete Frauen: FEHST - Dittersbach, HERDLITSCHKE - Lehmwasser ).

Meine bisherigen Erkenntnisse habe ich auf meiner Hompage veröffentlicht:

http://home.arcor.de/seifertstefan

Wer findet eventuell Anschluss an seine Ahnenliste und kann mir weitere Informationen geben ?

Ein Zufallsfund würde ich für alle Interessierte noch veröffentlichen:
Meinen Grosseltern bekamen vor ihrer Hochzeit eine falsche, unzutreffende Abschrift aus dem Kirchenbuch zugeschickt. Vielleicht hilft es aber jemanden weiter.

Taufzeugnis
1. Johanne Caroline TSCHIRNER
    * 26.12.1833
    ~ 05.01.1834 ev. Kirche Waldenburg
2. (Vater) Carl Gottlob TSCHIRNER
    Weber und Inwohner in Altenhain
3. (Mutter) Anna Rosina geb. WERNER

Quelle: Abschrift des ev. Pfarramt Waldenburg 1935

Viele Grüsse
Stefan (Seifert)

Hallo Stefan,

ich habe den Namen Tschirner zwar nicht in meinem Forschungsbereich, mir ist
dieser Name jedoch auffallend häufig in den Kirchenbüchern der kath. Kirche
"Bey Unserer Lieben Frauen" in Sagan begegnet. Dort sind übrigens auch
evangelische Taufen, Eheschließungen und Beerdigungen aufgezeichnet; ob
alle, weiß ich nicht.
Die Aufzeichnungen umfassen die Zeiträume
Taufen 1591/92 sowie 1600 bis 1795
Heirat 1672 bis 1766
Tod 1672 bis 1785.
Die zugehörigen Mormonen-Filmnummern (es gibt allerdings noch weitere)sind
120 3322
120 3323
120 3325 bis 120 33337.

Der Name Tschirner fiel mir deshalb ins Auge, weil es hier bei uns in Amberg
ein renommiertes Sanitär- und Heiztechnik-Studio gleichen Namens gibt.

Beste Grüße
Gerhard (Schröther)

sich einige Listenmitglieder mit dem Forschungsgebiet Familie TSCHIRNER aus dem Kreis WALDENBURG besch�ftigen.

Mein Gro�vater Fritz Richard TSCHIRNER wurde 1899 in Waldenburg geboren. Auf Grund
des "Ariernachweises" meiner Grosseltern sind mir 3 weitere Generationen zur�ck aus dem Kreis
Waldenburg bekannt ( angeheiratete Frauen: FEHST - Dittersbach, HERDLITSCHKE - Lehmwasser ). <

Hallo Stefan,

unser Listenmitglied Karl-Heinz Tschirner hatte viele TSCHIRNER gesammelt. Vielleicht meldet er sich noch.
Unter http://www.boehm-chronik.com/forschung/kirchenchronik.htm sind zwei Tschirner aus Dittersbach verzeichnet.
Ansonsten schau mal hier nach: http://www.google.com/search?q=Tschirner&as_sitesearch=www.boehm-chronik.com&ie=iso-8859-1

Herzliche Gr�sse aus Upstate New York,
Guenter Boehm (*1939 Friedland, Kreis Waldenburg in Schlesien)

Hallo Stefan (Seifert),
ich kann Dir zwar bezuglich TSCHIRNER nicht weiterhelfen, habe aber
einen Hinweis bzw. Frage zu SEIFERT.
Mein Ur-Ur-Gro?vater (ev.) stammte aus Mislawitz bei Sulau im Kreis
Militsch (Niederschlesien). Er ist am 03.05.1821 dort geboren.
Geheiratet hat er Beate geb. Lietsch am 31.07.1853 in Schlenz bei Sulau.
Drei ihrer Sohne lebten schon vor dem 2. Weltkrieg in Dresden. Wann
genau sie dorthin gezogen sind, wei? ich nicht. Die Namen der Sohne
sind: Friedrich Karl SEIFERT (* 8.8.1854), Johann Friedrich Gottfried
SEIFERT (*27.12.1859) und Johann Gottlieb SEIFERT (*8.1.1865).

Sind Dir diese Personen evtl. bekannt, konnte es vielleicht sein, da?
wir gemeinsame Ahnen haben?

Mit freundlichen Gru?en
Gertrud Proske

<mailto:seifert300@arcor.de> schrieb: