Translation needed

Hello,
Is there a way ican get this all tranlated into english? Or have these sent to me in english? I've tried to translate it but I get lost doing it. I would appreciate any help
you can help.

Thank you
Donna Schultz Johnson
Mundelein IL USA

Would Donna Schultz Johnson of Mundelein, ILL. please contact me.
mariannk@shaw.ca

Thank you.
Marianne

Hallo liebe Liste,

es ist soweit. Meine erste Homepage hat das Licht des Internets erblickt,
und freut sich schon auf die ersten Besucher :=)

Unter www.knaak-web.de ist vielleicht f�r den einen oder anderen etwas
Interessantes zu entdecken, u.a. Hinweise zu den LDS (Mormonen),
Literaturhinweise, meine beiden Projekte (Kirchspiel Kratzig, Vredenhof
Schiermonnikoog), Software zur Genealogie und last but not least meine
eigene Ahnenforschung. Zus�tzlich
gibt es ein G�stebuch sowie ein Forum.

Ich hoffe, ihr spart nicht an Lob, Kritik und Anregungen! Schlie�lich m�chte
ich meine Seiten so optimal wie m�glich "ersurfbar" machen.

Viele Gr��e aus Westfalen,
Inga Knaak

Hallo Inga,

es ist soweit. Meine erste Homepage hat das Licht des Internets
erblickt, und freut sich schon auf die ersten Besucher :=)

Gratulation! :slight_smile:

Ich hoffe, ihr spart nicht an Lob, Kritik und Anregungen! Schließlich
möchte ich meine Seiten so optimal wie möglich "ersurfbar" machen.

Ok, also folgende Verbesserungsvorschläge/Anregungen hätte ich:

- Das Wichtigste gleich zuerst: Änder bitte schleunigst den Link zum "Gästebuch anschauen"! Du hast dort deinen Administratorlink inklusive Passwort eingebaut, das geht niemanden was an. :wink:

- Bei den Bildern macht es sich gut, immer auch einen alternativen Text anzugeben (alt="Bildbeschreibung"). Grund: Manche schalten die Bilddarstellung (zunächst) ab und lassen sich die Bilder nur im Einzelfall anzeigen, wenn der so angegebene Text ein interessantes Bild verspricht. Ohne das alt-Attribut weiß man natürlich nicht, worum es geht. Zudem gibt es auch Menschen im Netz, die schlecht oder gar nicht sehen können und auf diese Texte angewiesen sind (Sprachausgabe!). IIRC werden alt-Attribute teils auch von Suchmaschinen ausgewertet.

- Neben der Metaangabe "keywords" solltest du zumindest auch eine zu "description" einbauen, evtl. für die Suchmaschinen zumindest auch ein "robots" definieren.

- Der Kontrast ist ok, nur die Linkfarbe würde ich evtl. noch deutlich aufhellen (dunkelblaue Schrift auf schwarzem Hintergrund ist sehr konstrastarm und schlecht lesbar -> strengt beim Lesen an und ermüdet die Augen).

- Besonders auf der Software-Seite fällt auf, dass der Text der schmalen Spalten (im Blocksatz) teils etwas auseinandergerissen ist. Hier könnte es schon etwas helfen, wenn du per "<wbr>" einen Zeilenumbruch in (langen) Wörtern erlaubst, die mittels Bindestrich getrennt sind. (Also z. B. die Wörter GEDCOM-Export, GEDCOM-Format, HTML-Seiten...) Die Wörter die du getrennt hast (z. B. unüber-schaubar, Druckaus-gabenformate, Standard-format) solltest du aber _nicht_ trennen auch wenn diese bei dir richtig am Zeilenende stehen. Je nach Bildschirmauflösung und Schriftarteinstellung können diese Wörter nämlich bei deinen Besuchern an eine ganz andere Stelle mitten in der Zeile rutschen und erscheinen dann dort mit Bindestrich.

- Ein nicht unerheblicher Teil der Besucher hat nach wie vor eine Auflösung von 800 x 600 eingestellt.
http://www.thecounter.com/stats/2004/July/res.php
http://www.stats4free.de/statistik.php?action=bild
http://www.webhits.de/deutsch/index.shtml?webstats.html
(Die exemplarisch aufgeführten Statistiken schwanken zwischen ca. 8% und 37%.) Wenn wir mal vom worst case ausgehen, dann müßte jeder dritte Besucher auf manchen deiner Seiten auch horizontal scrollen und das ist immer etwas unbeliebt.

- Deine Überschriften sind so ziemlich alle als Grafiken (und nicht als Text mit <h1>, <h2>, ...) ausgeführt. (Beispiel: http://www.knaak-web.de/GenealogieProjekteKratzig.htm) Das sieht zwar schicker aus :wink: hat aber den Nachteil, dass dieser (wichtige!) Text nicht von Suchmaschinen gefunden wird. Warum ist das schlecht? Ganz einfach: Die Überschriften werden von Suchmaschinen stärker gewichtet, wobei die Suchmaschinen die Überschriften nur an den obigen Tags erkennen.

Ich hoffe das hilft dir ein bischen. Jedenfalls viel Erfolg und Spaß beim Homepagebau!

Gruß,
Christian

Hallo Christian,

erst einmal vielen Dank f�r die Beurteilung meiner Homepage.

Ich wollte mich einmal kurz melden, da ich mich noch ausf�hrlicher mit
Deiner E-Mail auseinandersetzen wollte. Ich bin blo� von einer Lawine
�berrollt worden, und musste erst einmal das G�stebuch wieder in meine Hand
nehmen. Was da genau passiert ist, mhm *g*. So hatte ich es mir ja nicht
vorgestellt.

Die Linkfarben werde ich am Wochenende �ndern, das war der
"Hauptkritikpunkt" in erster Linie. Kann ich verstehen, dar�ber hatte ich
auch schon vorher nachgedacht.

Bis hierhin,
Gr��e,
Inga

Guten Abend liebe Liste,

ich frage mich nun schon den ganzen Tag, wie ich mit einem Formular und dem
dazugeh�rigen "submit-button" klar kommen kann. Soweit ich wei�, wird vorher
festgelegt, wie derjenige, der ein Formular ausgef�llt hat, mir nachher eine
E-Mail zukommen lassen kann, n�mlich �ber sein eigenes Mail-Programm.

Kann man dies auch anders steuern? Kann man die Daten eines Formulars auch
"direkt" nach erstellen dieser losschicken? Ich habe beispielsweise ein
Formular auf meiner Website
http://www.knaak-web.de/GenealogieProjekteForscherkontakteFormular.htm. Hier
habe ich das �ber einen werbebasierten Anbieter geschickt. Meine Frage: kann
ich das auch anders l�sen? Wie gesagt, ohne, dass man das Mailprogramm des
eingebenden benutzt?

Ich erhoffe mir doch ein paar Ratschl�ge und Erkl�rungen.

Viele Gr��e,
Inga

Hallo Inga,

Betreff: [Gen-HP] Submit-Button bei Formular

[...]

ich frage mich nun schon den ganzen Tag, wie ich mit einem
Formular und dem dazugehörigen "submit-button" klar kommen
kann. Soweit ich weiß, wird vorher festgelegt, wie derjenige,
der ein Formular ausgefüllt hat, mir nachher eine E-Mail
zukommen lassen kann, nämlich über sein eigenes Mail-Programm.

ich kenne es nur so, dass man bei enem Kontaktformular Eingabefelder hat und
damit Variablen füllen kann, die dann beim "Submit" von einer Funktion
aufgenommen und verarbeitet werden. Dieses kann ein einfaches Logging auf
dem Server sein oder auch der Versand einer Mail. Ein Mailversand geht m. E.
nach aber nicht mit dem E-Mail-Client Deines Interessenten, sondern mit
einer Routine auf Deinem Web-Server. Diese Routinen sind meist in einem
Verzeichnis cgi-bin gespeichert.

Mein Versuch in dieser Richtung ist noch unter
http://www.luenenschloss.de/fvdonbosco/html/umfrage.html zu sehen.
Da die URL der Vereins nicht mehr existiert, geht natürlich der Aufruf ins
Leere!

Die Routinen habe ich damals von Bignosebird.com kopieren können.

Kann man dies auch anders steuern? Kann man die Daten eines
Formulars auch "direkt" nach erstellen dieser losschicken?
Ich habe beispielsweise ein Formular auf meiner Website
http://www.knaak-web.de/GenealogieProjekteForscherkontakteForm
ular.htm. Hier habe ich das über einen werbebasierten
Anbieter geschickt. Meine Frage: kann ich das auch anders
lösen?

s.o.

Wie gesagt, ohne, dass man das Mailprogramm des
eingebenden benutzt?

Das geht m. E. nach so nicht. Ich lasse mich ja gerne belehren, würde aber
als Anwender mir verbeten, dass eine Routine von meinem PC aus eine Mail
vershcickt, die ich vielleicht nicht gesehen habe.

Ich erhoffe mir doch ein paar Ratschläge und Erklärungen.

Vielleicht hilft es ja?

Viele Grüße

Hans-Joachim (Lünenschloß)

Hallo Inga,
   Inga K schrieb:

Guten Abend liebe Liste,

ich frage mich nun schon den ganzen Tag, wie ich mit einem Formular und dem
dazugeh�rigen "submit-button" klar kommen kann. Soweit ich wei�, wird vorher
festgelegt, wie derjenige, der ein Formular ausgef�llt hat, mir nachher eine
E-Mail zukommen lassen kann, n�mlich �ber sein eigenes Mail-Programm.
  
   Der Submit-Button ist im Grunde genommen nur der Startschuss, mit dem
   alle Felder des Formulars abgeschickt werden. Das Ziel ist
   ï¿½blicherweise ein Skript, das man selbst erstellen muss, und das auf
   dem Server abgespeichert wird. Was das Skript macht, h�ngt nat�rlich
   von der Programmierung ab; denkbar ist sowohl ein Skript, das die
   Daten stillschweigend in eine Datenbank eintr�gt, als auch ein Skript,
   das die Daten in eine Mail hineinpackt und diese dann auch verschickt.
   Da das Skript in jedem Fall auf dem Server abl�uft, bekommt der
   Formular-Abschicker von dessen Ausf�hrung �blicherweise nichts mit. Es
   sei denn, das Skript ist so programmiert, dass beispielsweise der
   Formular-Abschicker auch eine Kopie der erstellten Mail zugeschickt
   bekommt (klappt nat�rlich nur, wenn eins der Felder die Mail-Adresse
   abfragt). Die meisten Skripte sind heute in CGI oder in PHP
   geschrieben. Die entsprechenden Programmierkenntnisse sind also in
   jedem Fall erforderlich.

Kann man dies auch anders steuern? Kann man die Daten eines Formulars auch
"direkt" nach erstellen dieser losschicken? Ich habe beispielsweise ein
Formular auf meiner Website
[1]http://www.knaak-web.de/GenealogieProjekteForscherkontakteFormular.htm. Hier
habe ich das �ber einen werbebasierten Anbieter geschickt. Meine Frage: kann
ich das auch anders l�sen? Wie gesagt, ohne, dass man das Mailprogramm des
eingebenden benutzt?

   Falls die Skript-Schreiberei zu viel Arbeit macht und man nichts
   dagegen hat, dass der Absender sein eigenes E-Mail-Programm verwendet,
   kann man die Mail-Erstellung herrlich vereinfachen mit folgendem Link:
   <a href=[2]"mailto:genealogie.inga@gmx.de?cc=willi@hotmail.com,
   wilma@hotmail.com&bcc=unsichtbar@web.de&subject=Forscherkontakte&body=
   Hallo Inga,%0D%0Dhier sind meine Daten:%0D%0DNachname: %0DVorname:
   %0DOrt: %0DKreis: %0DBeruf: %0D%0DViele Gr��e
   vom%0DAbsender%0D">Klicken Sie hier</a>
   Hiermit kannst du quasi die gesamte Mail vorgeben, so dass der
   Absender nur noch die gew�nschten Informationen eintragen muss. Das
   Beispiel kannst du mit geringem Aufwand beliebig anpassen. Halt dich
   einfach an meine Beispiele bzw. entferne, was du davon nicht
   ben�tigst.

Ich erhoffe mir doch ein paar Ratschl�ge und Erkl�rungen.

Viele Gr��e,
Inga

   Wenn du noch Fragen zur Skriptprogrammierung hast, dann mail mich
   bitte direkt an. In dieser Liste w�rde das vermutlich zu weit f�hren.
   Ansonsten viel Spass beim Ausprobieren.
   Viele Gr��e
   Manfred

Hallo
hierzu folgender Tipp:
viele Anbieter von HPs stellen kostenlose CGI-Scripte zur Verf�gung, die nicht das Mailprogramm auf den Rechner nutzen.
Ein Beispiel von Strato:
http://www.nhv-lippe.de/htm/mail.htm
MfG Herbert Penke

Moin Inga K,

zur Mail vom Mon, 9 May 2005 18:50:13 +0200:

Kann man die Daten eines Formulars auch
"direkt" nach erstellen dieser losschicken?

Ja, eine "web-shop" Software kann das z.B. - hab ich auch, verwendet wird
X-Mailer: www.mein-webshop.com E-Mail-Client Version 1.0

Gru�
Gerd (Schmerse)

Moin Hans-Joachim L�nenschlo�,

zur Mail vom Mon, 9 May 2005 19:31:31 +0200:

Das geht m. E. nach so nicht. Ich lasse mich ja gerne belehren, w�rde aber
als Anwender mir verbeten, dass eine Routine von meinem PC aus eine Mail
vershcickt, die ich vielleicht nicht gesehen habe.

Du hast sie ja gesehen, indem Du das Formular ausgef�llt hast. Und Du hast
sie auch veranla�t, indem Du den Absenden-Button klickst. Nur ohne solches
w�re es nicht ok.

Gru�
Gerd (Schmerse)

Hallo Liste,

vielen Dank f�r die Anregungen. Die M�glichkeit, die Manfred Harings
angesprochen hat, ist ziemlich interessant. Ahnung von Skripten habe ich
nicht wirklich, aber vielleicht kann man sich das eine oder andere noch
aneignen. Vor dem Wochenende werde ich sowieso nicht dazu kommen, mir
dar�ber weitere Gedanken zu machen.

Dankesch�n und noch einen sch�nen Abend w�nscht
Inga