Schreibkontrolle der Namen ostpreußischer Städte u. Orte

Hallo, liebe Ost-und Westpreußen-Freunde

ich bin ein großer Freund der von Frau Inge Barfels so mühsam zusammengetragenen Totenliste unserer Brüder und Schwestern aus der alten Heimat.

Die Namen vieler Orte, vorwiegend der kleineren, sind mir nicht geläufig.

Ich suche deshalb ein Programm, das einen Text mit ostpreußischen Ortsnamen auf richtige Schreibweise kontrolliert.
Ich führe als Beispiel an das unter WORD installierte Rechtschreibprogramm.

Damit es den Lesern noch klarer wird: kontrolliert werden soll lediglich die Schreibweise von Orten und Städten in der alten Heimat.

Helfen kann da wohl nur eine evt. bereits existierende Liste aller Orte in natürlich RICHTIGER Schreibweise.
Das würde eine riesige Hilfe bei allen Texten sein, die sich mit Ostpreußen und Westpreußen beschäftigen und in denen Namen von auch kleinsten Orten eingegeben sind.

Vielleicht gibt es ja schon solch eine Hilfe.
Ansonsten wäre es eine große Aufgabe, eine zu "erfinden."

Mit Grüßen aus Flensburg
Hans-Walter Hansen.

Hallo Herr Hansen,

mit der "richtigen Schreibweise" ist das so eine Sache, insbesondere was die Ostprovinzen betrifft.

Es gibt nicht die eine richtige Schreibweise, aber es gibt f�r verschiedene Zeiten entsprechende Hauptschreibweisen f�r die Orte.

Wenn nun auch noch der Kreis und/oder das Kirchspiel fehlt, so kann auch leicht eine Verwechslung bei so manch einem Ort entstehen, da es viele gleichnamige bzw. �hnlich klingenden und geschriebene Orte gibt. Dies ist ein allgemein bekanntes Problem und immer wieder eine Herausforderung. Einen Automatismus daf�r zu realisieren ist fast unm�glich.

Im Portal Ostpreu�en sind zumindest die meisten bekannten (aber bei weitem nicht alle) Schreibweisen von ostpreu�ischen Orten zu finden.
http://www.portal-ostpreussen.de/ortsregister/ortsnamen

Herzliche Gr��e,
     Fritz (Loseries)

Hans-Walter, hier ein Link, den ich sehr oft benutze
http://wiki-de.genealogy.net/GOV, der aber auch mit den Genwiki-Portalen
direkt arbeitet, wie beispielsweise mit
http://wiki-de.genealogy.net/Portal:Pillkallen. Daneben benutze ich in
Hardware das "Ortsnamenverzeichnis - Nördliches Ostpreußen" von Fritz R.
Barran (einfach mal googeln, kostet keine 10 Euro). Wenn nicht alles
täuscht, ist das auch die Basis für die GOV-Datenbank gewesen, zumindest für
den Anteil der Orte im Oblast Kaliningrad.
Und schön, dass Dir die Arbeit von Inge gefällt - sie ist ja auch ein
Pillkaller Abkömmling...
Gruß - Martin

Hallo Hans-Walter Hansen,

dazu empfehle ich die B�nde 5, 6 und 7 aus der Reihe historischer
Ortsverzeichnisse f�r ehemals zu Deutschland geh�rige Gebiete
- Zeitraum 1914 bis 1945 -.
Verlag des Instituts f�r Angewandte Geod�sie Frankfurt am Main.

Viele Gr��e

Heinz (Muhsal)