Salpetersieder, warDrost/ Drosten in Halberstadt u. Umgebung; K. Jacob

Hallo Bettina und Karin,
liebe Listenmitglieder,

Wenn einer von ihnen Ratsmitglied war, w�re es auch erkl�rbar, da�

einige Droste`s in Gro�alsleben K�mmerer,
Ratsmitgl. u. auch B�rgermeister waren.

Vom Kreisarchiv des B�rdekreises in Oschersleben erhielt ich die Mitteilung:
"Der Leineweber Heinrich BANSE erhielt 1801 das B�rgerrecht in Gr�ningen, er
war aus Gro�alsleben. Im B�rgerbuch von Gro�alsleben wird am 08.11.1781
Heinrich August BANSE, Leinewebermeister und Einwohner alhier, 3. Sohn des
Salpetersieders Carl BANSE als B�rger aufgenommen."
Diese Angaben konnte ich leider diesen Sommer im KB nicht erg�nzen, da die
KB zu Verfilmung in Magedburg waren.

Liegt das B�rgerbuch Gro�alsleben als Druck vor?

Gibt es Ver�ffentlichungen �ber die Salpetersieder in dieser Gegend?

In der Verfilmung des KB S�d-Gr�ningen fand ich einen Salpetersieder Julius
BANSE (oo 7.4.1817 Andreas Christian Christoph BANSE, Vater: Salpetersieder
Julius Jacob Banse, ist zu Krenkersleben gestorben)und einen
Salpeterh�ttenmeister Peter HINTE.

Danke f�r Eure Hilfe.
Viele Gr��e aus Michelstadt im Odenwald

Heidi Banse www.Familie-Banse.de/ahnen

Hallo Heidi,

auf Deine Mail kann ich Dir nur etwas zu den Salpetersiedern sagen, da einer
meiner Vorfahren ebenfalls diesen Beruf hatte: Diese waren geachtete
Handwerker, die Zugang zu allen H�usern hatten und dort, insbesondere in den
Kellern, die Ausbl�hungen von den W�nden kratzten und daraus Salpeter zur
Schie�pulver- und D�ngerherstellung machten. Ihr Beruf ging stark zur�ck als
man aus Chile reinen Salpeter preiswerter bekommen konnte. Ganz zum Erliegen
kam das Handwerk als mein Gro�vater Harry Pauling die gro�technische und
industrielle Herstellung aus der Luft so verbesserte, dass sich der
Transport von Chile-Salpeter nicht mehr lohnte. Mein GV war sehr stolz, als
er einen Salpetersieder in seinem Stammbaum fand.

Freundlichen Gruss
Peter

Susanna + Peter Pauling
http://www.pauling-sp.de
Hindenburgstr. 22
D-70794 Filderstadt
Daten auf: http://home.genealogy.net/pauling.p
E-Mail: susanna@pauling-sp.de
            peter@pauling-sp.de

Heidi Banse www.Familie-Banse.de/ahnen schrieb

Liegt das B�rgerbuch Gro�alsleben als Druck vor?

Hallo Heidi,

ja, das Buch gibt es: "Die Neub�rger von Gro�alsleben 1604-1874" von
Wolf-Heino Struck, 1962, Degener-Verlag. Ob man es weiterhin kaufen kann,
wei� ich allerdings nicht. Mir hatte es jemand, der mit mir im gleichen Ort
sucht, kopiert.

Da ich mir nicht sicher bin, ob du den genauen Eintrag kennst, habe ich ihn
sicherheitshalber abgeschrieben:

1780
"Banse, Heinrich August, M., Leineweber und Ew. alhier, des Salpertersieders
Carl Bansens alhier 3. S., de�en Ehefr. ist Dorothee Elisabeth geb. Heyern
aus hiesigen Flecken; auf 2 Rtl. f�r Bm. 1 Rtl. entrichtet, verspricht, den
anderen Tlr., sobald als ihm m�glich, zu bezahlen. Nov. 8."

Als Anmerkung steht hinter dem Namen Banse: "K.R.: Panse."

Ich suche in Gro�alsleben (aber auch Kleinalsleben, Alikendorf ...) nach den
Namen B�sche, Sauerbier, B�ttcher, Behrend, Hoppe,
Wesche, Schulze.

Viele Gr��e - Karin

Karin Jacob - Skalitzer Str. 54b - 10997 Berlin
Tel/Fax: 030/611 63 73 - karinjacob@snafu.de

Hallo Karin,

herzlichen Dank f�r Deinen Hinweis.

Heidi Banse www.Familie-Banse.de/ahnen schrieb

Liegt das B�rgerbuch Gro�alsleben als Druck vor?

ja, das Buch gibt es: "Die Neub�rger von Gro�alsleben 1604-1874" von

Wolf-Heino Struck, 1962, Degener-Verlag. Ob man es weiterhin kaufen kann,
wei� ich allerdings nicht. Mir hatte es jemand, der mit mir im gleichen Ort
sucht, kopiert.
Bei www.zvab.com, dem Zentralen Verzeichnis Antiquarischer B�cher, werden 3
Exemplare diese Buches angeboten. Eines habe ich mir bestellt.
Viele Gr��e
Heidi Banse www.Familie-Banse.de/ahnen

Hallo Susanne und Peter,

Eure Homepage habe ich schon mehrmals besucht, meinen Gl�ckwunsch zu der
ansprechenden Seite.
Danke f�r den Hinweis zu den Salpetersiedern. Bei uns im Odenwald kommt
dieser Beruf kaum vor, nur bei dem Einwanderer um 1650, Hans Wolfram aus
M�hlhausen in Th�ringen, fand ich hier den Beruf des Salpetersieders.

Herzliche Gr��e

Heidi www.Familie-Banse.de/ahnen

auf Deine Mail kann ich Dir nur etwas zu den Salpetersiedern sagen, da

einer
meiner Vorfahren ebenfalls diesen Beruf hatte: Diese waren geachtete
Handwerker, die Zugang zu allen H�usern hatten und dort, insbesondere in den
Kellern, die Ausbl�hungen von den W�nden kratzten und daraus Salpeter zur
Schie�pulver- und D�ngerherstellung machten. Ihr Beruf ging stark zur�ck als
man aus Chile reinen Salpeter preiswerter bekommen konnte. Ganz zum Erliegen
kam das Handwerk als mein Gro�vater Harry Pauling die gro�technische und
industrielle Herstellung aus der Luft so verbesserte, dass sich der
Transport von Chile-Salpeter nicht mehr lohnte. Mein GV war sehr stolz, als
er einen Salpetersieder in seinem Stammbaum fand.

Freundlichen Gruss
Peter

Susanna + Peter Pauling
http://www.pauling-sp.de
Hindenburgstr. 22
D-70794 Filderstadt
Daten auf: http://home.genealogy.net/pauling.p
E-Mail: susanna@pauling-sp.de
            peter@pauling-sp.de