[SACHSEN-L] Volltextsuche Wiener Zeitung

Hallo, Stefan und Forscherfreunde,
habe es soeben getestet und kann sagen, auch bei Eingabe nur eines Namens werden zahlreiche und interessante Resultate gefunden.
Kann Stefan nur beipflichten, aber mit Bedauern feststellen, dass Deutschland irgendetwas auf diesem Gebiet der Bereitstellung von Archivgut für die Allgemeinheit verpasst hat.
Oder gibt es etwas, wovon man nichts weiß?
Zumindest eine sehr gute Art Archivgut zu schonen und trotzdem ist es für jedermann zugänglich!
Danke für den Tipp!
Beste Güße aus dem sonnigen Ilmenau
Gerd

Familienforschung NN PECHSTEIN; vor 1700 auch PESCHTEN, PESKIN u.a.
Besuchen Sie meine Homepage www.pechsteins-buecher.jimdo.com (KEIN SHOP!)mit Buchvorstellungen (u.a. "Das unbekannte Leben meines Vaters", "Die Bengel von der Klosterschule"), Kurzgeschichten, Reiseberichte, Ahnen Metzger, Pechstein u. a.

Gesendet: Mittwoch, 15. Mai 2013 um 07:30 Uhr
Von: "pusinellistefan@t-online.de" <pusinellistefan@t-online.de>
An: sachsen-l@genealogy.net
Betreff: [SACHSEN-L] Volltextsuche Wiener Zeitung

Liebe Mitforscher !

es brechen völlig neue Zeiten in der Ahnenforschung an

ich habe es gerade ausprobiert

Grüsse Stefan Pusinelli

Von: "Georg Gaugusch" <g.gaugusch@aon.at>
An: "Sudeten.BMS-L" <sudeten.bms-l@genealogy.net>
Betreff: [Sudeten.bms-l] Volltextsuche auf ANNO
Datum: Tue, 14 May 2013 23:28:34 +0200

Liebe Listenmitglieder,

worauf wir so lange gewartet haben, das Portal von ANNO bietet jetzt endlich
eine Volltextsuche an. Die Probleme mit solchen Systemen kennt man ja schon
von der Seite GALLICA der Bibliothèque Nationale de France

http://gallica.bnf.fr/?lang=FR

auf der man schon seit mehreren Jahren eine Volltextsuche durchführen
konnte. Wenn man nichts fand hieß das noch lange nicht, daß es nichts gab.
Bei ANNO wird es ähnlich sein, aber wenigstens hat man jetzt die Möglichkeit
einen Zufallstreffer zu landen. Hier bietet sich vor allem die Möglichkeit
Hintergrundinformation zu sammeln, das einfache Suchen eines Nachnamens wird
wohl nicht die gewünschte Information bringen!

http://anno.onb.ac.at/anno-suche/

Happy Hunting und herzliche Grüße,

Georg Gaugusch

_______________________________________________
Sudeten.BMS-L mailing list
Sudeten.BMS-L@genealogy.net
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/sudeten.bms-l
Diese Liste wird unterstützt von der VSFF - (Vereinigung Sudetendeutscher Familienforscher e.V.)

_

_______________________________________________
Sachsen-L mailing list
Sachsen-L@genealogy.net
Die Listenmitglieder können ihre Einstellungen ändern unter
http://list.genealogy.net/mm/listinfo/sachsen-l

Familienforschung NN PECHSTEIN; vor 1700 auch PESCHTEN, PESKIN u.a.
Besuchen Sie meine Homepage www.pechsteins-buecher.jimdo.com (KEIN SHOP!)mit Buchvorstellungen (u.a. "Das unbekannte Leben meines Vaters", "Die Bengel von der Klosterschule"), Kurzgeschichten, Reiseberichte, Ahnen Metzger, Pechstein u. a.

Hallo,

ich habe den Anfang nicht mitbekommen. F�r eine Suche in Frankreich kann ich
auch anbieten:

http://etat-civil.bas-rhin.fr/adeloch/index.php

http://recherche-archives.doubs.fr/?id=recherche_guidee_iconographie

http://www.archivesdepartementales76.net/

und, vermutlich nicht ganz passend:

http://www.frenchlines.com/passager_index_fr.php

Vielleicht kennt einer der hier mitlesenden Franzosen Links zu weiteren
Departement-Archiven.

Ein weiterer Link zur Suche in �sterreichischen Zeitungen ist:

http://dza.tessmann.it/tessmannPortal/Zeitungsarchiv/Zeitungen;jsessionid=7D
6380E99ED15D722EA0FEC78D01DB3B

Viele Gr��e
Dietger

... nicht zu vergessen f�r deutschsprachige Zeitungen aus dem �stlichen Europa: www.difmoe.eu

Gr��e Tillmann Tegeler

Hallo Dietger

"Ein weiterer Link zur Suche in österreichischen Zeitungen
ist:"
Dies sind Zeitungen und Zeitschriften aus Südtirol.
Leider gehört Südtirol nicht mehr zu Österreich.

In diesem Zusammenhang möchte ich noch einmal auf meinen
kostenlosen download
hinweisen, der über 1000 genealogische Links beinhaltet.
http://www.ahnenlisten.eu/info/links.pdf

Liebe Grüße

DI Hans Selbach | hans@selbach.at |Kohlgraben 23 | A-8280
Fürstenfeld | Austria
"Ich bin dankbar für die schärfste Kritik, solange sie nur
sachlich bleibt" Otto von Bismarck

Hallo Hans,

danke f�r den Hinweis, 543 Links habe ich auch schon :slight_smile: und weitere "paar
Hundert" stehen bei http://de.groups.yahoo.com/group/famint/links

Viele Gr��e
Dietger

Inzwischen hat die überwiegende Mehrzahl der französischen Departements das Archiv des "Etat Civil" und die vorausgegangenen Kirchenregister (bis etwa 1600/1650 zurückreichend) numerisch erfasst, aufgearbeitet und über Internet verfügbar gemacht. Zumeist kostenlos, eine unrühmliche Ausnahme ist das doch reiche Departement Calvados.

Die Lösungen variieren stark in ihrer Nutzerfreundlichleit, wohl haben die meisten Departements jeweils ein eigenes Süppchen kochen wollen.

Exzellent organisiert ist etwa das Überseearchiv mit Algerien. Da gibt es schon eine Datenbank inkl. eines Suchsystems, mit dem man alle Erwähnungen eines Familiennamens, sei es bei Geburt, Heirat oder Tod eines Namensträgers, mit Ort und datum gelistet bekommt. Dann ist es ein leichtes, gezielt nach dem Eintrag und dem numerischen Scan zu suchen.

In den meisten Fällen jedoch muß man elektronisch wie in Buchseiten durchblättern, mal sind drei, mal fünf Jahre hintereinander erfasst, da muß man schon Glück haben, die jeweiligen "recapitulations annuelles" zu finden, also die Jahresnamenstabellen, die eine Verbindung zwischen einem Namen und einem Datum herstellen: Dann kann man zum Eintrag an dem jeweiligen Datum blättern.
Fehlt die Tabelle, dann muß man das ganze Jahr durchblättern!

Auch hier ist das Interface zum Blättern unterschiedlich geglückt, für die Vienne geht es gut, abgesehen von der scheußlichen Klaue mancher pictischer Pfarrer anno dazumal. Woanders ist die Maschine lahm und die Suche schwer.

Vor diesem Hintergrund dürfte klar sein, daß es keinen "einheitlichen Eingang" zu diesen Archiven geben kann, und das die Linkliste hier sehr umfangreich würde*.
Da muß man schon über google etwa mit dem Suchargument "Departementname + archives + etat civil + en ligne" zum jeweiligen Departement gelangen und dort mit dem jeweils installierten "Konsultationsmotor" klar kommen.

Amusez vous bien!

JM Willigens

* Es gibt die glücklicherweise! Etwa diese sehr gute

http://genea-bricolo.over-blog.com/article-5948881.html

Guten Tag

Also ich habe mir schon viele Online-Archive der Departemente in Nordostfrankreich angeschaut.
Die meisten davon haben das Etat Civil bis 1793 zurück online, aber nicht die Kirchenbücher der früheren Jahre.
Nur eines in Lothringen hat die Kirchenbücher online, dafür aber die Standesamtseinträge (Etat Civil) nicht.
Meistens sind auch sogenannte Table Decennales vorhanden, Auflistungen aller Einträge innerhalb von 10 Jahren.
Wenn diese nicht separat vorhanden sind, dann sind sie meistens auf den hintersten Seiten der Bücher zu finden.

Die meisten Departementalarchive in den Regionen Picardie, Haut Normandie und Bas Normandie haben
auch Recensement de Population online, das sind Volkszählungen, meistens aus dem 19. Jahrhundert.
Anscheinend wurden sie jedoch nicht überall gleich oft durchgeführt oder es sind nicht mehr alle vorhanden.
Zudem kann man sie in einigen Archiven nur anschauen, wenn man sich dort registriert.

In den Volkszählungen, die ich mir angeschaut habe, werden immer ganze Familien mit allen Kindern
und Bediensteten namentlich aufgeführt. Meistens sind auch die Geburtsorte sehr genau angegeben, sogar
bei den Ausländern (ich habe im Département Oise nach Schweizern geforscht).

Beste Grüsse
Corinne Iten

ich möchte noch kurz ergänzen, das Montbeliard, das man ja eigentlich
online im Dept. Doubs erwarten würde, ebenfalls online ist:
http://archives.montbeliard.com/
Das mag für andere Städte ebenso gelten. Jedenfalls macht es Spaß in
Frankreich zu forschen, auch wenn man, wie ich, kein französisch kann ;-).

Grüße,
   Peter

hallo zusammen

unter diesem link findet ihr alle infos zu den Archiven in Frankreich

http://www.archivesdefrance.culture.gouv.fr/ressources/en-ligne/

daneben findet ihr in http://www.genealogie.com die Datenbasis der Lorraine , leider muss mann aber ein Abo zahlen um diese einsehen zu dürfen

http://www.genealogie.com/v2/membres-abonnements/abonnement-choix.asp

gruss
alphonse