[S-A] Adressbücher Bernburg und folgende mails

Hallo an die "Bernburger",
auch ich möchte mich noch einklinken und nachfragen ob jemand zu
meiner Linie Funke etwas beisteuern kann.
Nach bisherigem Stand ist ein Carl Funke nach 1856? (sein Kind Albert
soll am 21.3.1856 in Gerlebogk geboren sein) nach Bernburg gekommen.
Er und seine Frau Elisabeth Lins stammen vermutlich aber beide aus
Wachstedt! ... sind aber in Bernburg verstorben. Sie sicher am
3.5.1906. Carl Funke könnte am 30.4.1888 als "Arbeiter" Albert Funke
verstorben sein (also mit anderem Vornamen?). Ich habe bei meiner
Suche im katholischen KB diesen Eintrag als frühesten Eintrag mit dem
Namen Funke in Bernburg überhaupt gefunden aber keinen Sterbeeintrag
der sonst auf ihn zutreffen könnte.
Am 13 Jan 1889 heiratet das Kind Albert Funke in Bernburg die Luise
Christine Metze (zu dieser Zeit soll der Vater schon verstorben sein).
Diese Familie bleibt in Bernburg wo dann auch bis 1898 Kinder geboren
werden. Luise und Albert versterben auch in Bernburg (Daten bekannt).

Über eine Antwort, über die Liste oder direkt, würde ich mich freuen!

Wolfgang

PS: an Fred -- wenn die Fam. im Adressbuch Stadt Bernburg 1877-78
(ältestes Adressbuch) auftaucht wäre das für mich super!!!!!!!

Adressbuch der Stadt Bernburg 1885-86:

Funke, Albert - Arb(eiter), Fischergasse 15

1887:

Funke, Alb(ert) - Arb(eiter), Berggasse 3 (also nur "um die Ecke", eben ganz in der N�he)

1900-01, 1904-06:

ganz richtig!

Funke, Albert - Arbeiter, Wasserthurmstr. 8
Funke, Elisabeth geb. Lins - Ww., Wasserthurmstr. 18

1909-10, 1911, 1913, 1917:

Funke, Albert - Arbeiter, Querstr. 10 (auch nur "um die Ecke")
Elisabeth taucht hier nicht mehr auf.

1900-01:
Funke, Anna - Hebamme, Wasserthurmstr. 18 (Verwandtschaft?)
ab 1917-1924:
Funke, Anna geb. Kube, Wwe. - Hebamme, Wasserturmstr. 18 (Kriegswitwe?)

Gru� aus Bernburg

Fred