Rohde

Hier 'mein aeltester' ROHDE:

Andreas Rode hat im Jahre 1538 den Granauer Schulzenhof kaeuflich erworben. - Panske, Paul: Die Familie Rhode auf dem Freischulzenhof zu Granau (Kreis Konitz). Mitteilungen des Coppernicus-Vereins fuer Wissenschaft und Kunst, Thorn 1909, 17. Heft, S. 2-14, 18-28, hier S.3. : "Als Stammvater erscheint Andreas Rode. Inbetreff seiner berichtet das Ratsbuch [von Konitz] 320,1 fol 16 v: Andres Rode Schulcze zcu Granaw. Item eyn Erszamer Roth hoth dem Schulczen zcu Granaw Andres genannt gelygen XXXX mark preusch auff sein Scholcz-ampt zcu Granaw gelegen unde auff seine Handfesthe, welch der erszame Her Jorgen Lueder in seiner vorwarunge hoth. Actum desz Szontages noch Barbare (= 8. Dezember) Anno 1538t(avo)." - Rink, Joseph: Die Geschichte der Koschneiderei. Danzig 1932. S. 54.

Manchmal ist es doch ganz gut, wenn man ordentlich hohe Schulden macht. Dann bleibt der Name ueber Jahrhunderte belegt.

Mit freundlichen Gruessen - Karl M. Brauer.

Prof. Dr. Karl M. Brauer, Damsdorfer Weg 11, D-14109 Berlin;
karl.m.brauer@t-online.de, Fon: 0308051394,Fax: 03080603795;
Forschungsgebiete: Ermland, Koschneiderei, Muehlviertel;
....... Ortsbewohnerbuecher und Vorfahrenbericht: ........
..< http://home.t-online.de/home/karl.m.brauer/index.htm >..

Hallo Herr Brauer,
vielen Dank f�r Ihre Antwort.
Das es die polnische Schreibweise der Namen ist, wei� ich, aber was mich
irritiert, da� ich keine geburt unter dem Namen in dem zeitraum von 1806 bis
1808 fand, darum meine Frage, ob es vielleicht diese Elisabeth Szultz sein
k�nnte und der Pfarrer sich sp�ter bei der Heirat und der Geburt des Kindes
verschrieben haben k�nnte.
Viele Gr��e
Gisela