Rauscha/Steinkirchen Krs. Lauban

Hallo Kurt-Michael,

ich danke Dir recht herzlich für Dein Angebot,
nur bin ich einwenig irretiert.
Du erwähnst Steinkirch.
Ist denn das ehemalige Steinkirchen auch Steinkirch?

Wir sind aus Lubàn (Lauban) gekommen
in Richtung Howa (Halbau) die 296 gefahren.
Nach dem Ortsschild Ruszòw (Rauscha)
fuhren wir links ab
und fanden das Haus auf der rechten Straßenseite.
Am Grundstück, früher Freiwaldauer Straße 86 in Steinkirchen,
führt rechts ein kleiner Fußweg rein, der früher zum Grundstück
von Julius SEIFERT führte.
Das Haus Freiwaldauer Straße 86 wurde von
Gustav Carl Adolph SOMMER vor 1916(+)
und seiner Familie, Ehefrau Pauline Johanna Caroline, geb. SEIFERT
und später bis zum Krieg von Oswald SCHALLSCHMIDT,
Ehefrau Helene, geb. Sommer bewohnt.
Wir haben die jetzigen Bewohner, d.h. die Tochter 23 Jahre
und den Sohn 29 Jahre alt besucht.

Falls ein Foto vom Haus erforderlich sein sollte, könnte ich es Dir schicken.

Vorertst vielen Dank

Es grüßt herzlich
Anke

Hallo Anke,

wenn ihr von Lauban oder auch von G�rlitz in Richtung Halbau (Ilowa)
gefahren seit, wart ihr in Rauscha (Ruszow), Kr, G�rlitz.
Steinkirchen (Koscielna Wies), Kr. G�rlitz liegt ca. 5 km dahinter , auch an
der Kleinen Tschirne, in Richtung Halbau.
Wer in Rauscha nach links abf�hrt, landet in Glash�tte und Freiwaldau.
Diese Orte geh�ren allesamt zum Kreis G�rlitz.

Im Kreis Lauban liegen Nieder, Mittel und Ober Steinkirch (Koscielniki
Dolne - Srednie, - Gorne). Diese D�rfer ziehen sich am Queis zwischen
Marklissa und Lauban dahin.
Die d�rften es also nicht gewesen sen.

___MitbestenGr��en_________________________________________________________
A. Henry Zimmermann
http://www.lusatia.info
ICQ#: 158204939

Current ICQ status:
* More ways to contact me <http://wwp.icq.com/158204939>