[PAF-User] GenWEB Medieninhalte vs. PAF5 => Broken Link

Hallo Herr Eisele,

verstehe ich richtig:

--> beim Import von einer Gedcomdatei wird aus "http:\\" nach "http://" in PAF umgewandelt?

Daf�r habe ich keine Erkl�rung. :frowning:

Hallo Herr K�hler,

....nicht ganz.

Ich referenziere in meinem Stammbaum auf der Webseite www.geneanet.org ein
"externes" Bild auf einen anderen Server.

Der Pfad zum Bild lautet:
"http://eagle-wolf-sign.dyndns.org/0-eisele/Fotos/14-Johann%20%20Hermann.jpg
" und das Bild wird im Datensatz der Person angezeigt. Dieser Pfad wird auch
sauber in eine GedCom Datei exportiert.

Importiere ich die GedCom nach PAF, erscheint im Datensatz der betreffenden
Person kein Bild, denn
PAF �ndert den Bildpfad beim Import zu
"c:\dokumente und
einstellungen\benutzerneme\http://eagle-wolf-sign.dyndns.org/0-eisele/Fotos/
14-Johann%20%20Hermann.jpg"
PAF legt vor den eigentlichen Pfad zus�tzlich den lokalen Pfad des
angemeldeten Benutzers ( s.o.:"Benutzername") und h�ngt dahinter den Pfad
aus der GedCom Datei.

Frage: Wie und wo kann ich PAF davon �berzeugen damit das Programm nicht den
lokalen Benutzerpfad an den LINK h�ngt.

Referenz-Webseite mit Bild in www.geneanet.org
=>
http://gw3.geneanet.org/index.php3?b=peregrinfalcon&lang=de;p=johann+herman
n;n=eisele

Freundliche Gr�sse
Andreas Eisele

-----Urspr�ngliche Nachricht-----

Hallo Herr Eisele,
der Pfad zum Bild wurde umbrochen. Dies kann ev. vermieden werden, wenn der Bildpfad in spitzen(>.....<) Klammern gesetzt wird. Es ist ein Versuch wert!

Mit freundlichen Gr��en
Per-Olav Hildebrand

Hallo Herr Eisele,

verstehe ich richtig:

--> beim Import von einer Gedcomdatei wird aus "http:\\" nach "http://"
in PAF umgewandelt?

Daf�r habe ich keine Erkl�rung. :frowning:

Hallo Herr Hildebrand,....
- negativ.
Genweb, also das Backend der geneawebseite speichert der Link als String.
PAF f�gt diesem String den lokalen Benutzerpfad als Pr�fix hinzu.

Die Klammerung bewirkt nur dass der Pfad weder in GenWeb noch im PAF
interpretiert wird, und damit das Bild im Internet und lokal nicht angezeigt
wird.

PAF verwendet den lokalen Benutzerpfad, denn PAF ist urspr�nglich f�r die
loklae Bearbeitung gedacht.
Somit ist es auch logisch, dass der lokale Benutzerpfad verwendet wird und
m�glicherweise aus der User-DLL(?), Registry(?) o.�. ausgelesen wird. Erst
im Netzwerkeinsatz des PAF w�re es interessant dieden Pfad nictht auf den
Benutzerpfad, sondern auf einen externen Pfad verweisen zu lassen.

Offensichtlich ist dies aber noch nie Gegenstand einer Frage gewesen, denn
wer verwendet au�er mir eine PAF "und" eine Gedacom paralell im
Produktivsystem.

Also:
Weitersuchen,.......

Gru�

Andreas Eisele

-----Urspr�ngliche Nachricht-----

Hallo nochmal,
bitte um Entschuldigung, die spitze Umklammerung soll sein: <...> nicht >...<!
Per-Olav Hildebrand

Archiv schrieb:

Genweb, also das Backend der geneawebseite speichert der Link als String.
PAF f�gt diesem String den lokalen Benutzerpfad als Pr�fix hinzu.

Moin Herr Eisele!

Haben Sie schon einmal versucht, den von PAF eingef�gten Anfang des
Pfades mittels der Operation:

Men� > Extras > Global Suchen und Ersetzen
Dort Auswahl: Multimedia-Dateinamen

durch eine leere Zeichenkette zu ersetzen?

K
W

Mabend Herr Wischkony,

ein guter Ansatz.
Leider quittiert mit

Nochmal Ich,......

folgende Meldung erhalte ich, sobalsd ich ein Bild(Multimediaobjekt)
innerhalb PAF ansprechen m�chte

http://aec-mars.dyndns.org/_epics/paf.jpg

Hier ist deutlich zu erkennen, dass der Benutzerpfad vor den eigentlichen
Internetlink gesetzt wird.
Auch >---< und <-----> helfen nicht weiter.

Sorry,

PS: Ich freue mich wenigstens, offensictlich eine harte Nuss in die
Mailingliste gestellt zu haben die nicht so einfach zu knacken ist :slight_smile:

Gruss
aus Meckenheim

Andreas Eisele

-----Urspr�ngliche Nachricht-----

Moin, moin,

wenn ich Herrn Eisele richtig verstanden habe, dann hat er folgende Aufgabe:

1. Seine Daten, inkl. der Verweise auf Medien sind in genweb gespeichert.
2. Er transferiert diese Daten nach gedcom, ...
3. ... um diese gedcom-Datei später in Paf importieren zu können.

Ich habe eben (testweise) Daten aus PAF exportiert. In der Gedcom-Datei
finden sich (u.a.) folgende Eintragungen:

1 OBJE
2 FORM png
2 FILE W:\b-m\19\2\1\0317\album ii_122_0001.png
2 TITL Wilhelm Büchting
2 NOTE ... leger in Lederhosen

Ich habe dann eine neue Paf-Datei generiert und anschließend die
gedcom-Datei importiert, völlig problemlos - d.h. die Bilder wurden wie
gewünscht angezeigt.

Vermutung:

Hallo Herr B�chting,

Ihr "lokaler" Link aus Ihrer "lokalen" PAF Datei wird korrekt in eine GedCom
Datei exportiert
=> 2 FILE W:\b-m\19\2\1\0317\album ii_122_0001.png
          "W:\" ist der lokale Pfad

Mein "InternetGenweb" speichert den Internetpfad, der auch in einer GedCom
korrekt exportiert wird.

"http://eagle-wolf-sign.dyndns.org/0-eisele/Fotos/14-Johann%20%20Hermann.jpg
=> 2 FILE
http://eagle-wolf-sign.dyndns.org/0-eisele/Fotos/14-Johann%20%20Hermann.jpg

Sobald ich diese Gedcom in eine PAF Datei importiere......
=> 2 FILE C:\dokumete und
einstellungen\http://eagle-wolf-sign.dyndns.org/0-eisele/Fotos/14-Johann%20%
20Hermann.jpg
          "C:\dokumete und einstellungen\" ist der Lokale Pfad

Importieren Sie Ihre oben genannte Gedcom auf einem anderen Insel-Rechner,
der sich nicht in Ihrem Netzwerk befindet,
sind die Bilder nicht erreichbar, denn Sie liegen
1. nicht auf dem 2. Rechner, und
2. der Pfad zur Mediendatei stimmt nicht.
   (Sofern Sie nicht an einem Netzwerk arbeiten und Alle Benutzer den
Laufwerksbuchstaben W:\ zugeordnet bekommen haben.
Aber der Export und Import funktioniert einwandfrei.

Gr��le

Andreas Eisele

-----Urspr�ngliche Nachricht-----

Moin, moin,

ich habe eben versucht, direkt in PAF ein Multimedia-Objekt einzutragen, das
im Netz liegt.

Der Versuch schlug fehl. PAF erweitert den eingegebenen Dateinamen um den
Speicherort der PAF-Datei(en), macht also aus: http://…
w:\bfv\PAF\http://… - und das kann natürlich nicht funktionieren.

Ich habe dann noch versucht, den Inhalt von Speicherort der PAF-Dateien zu
löschen, ohne eine Änderung zu beobachten...

Tut mir leid, ich komme nicht weiter.

Moin moin, ebenso,.....
hat vielleicht jemand Kontakt zu den Authoren des Programms?

gru�
Andreas Eisele

-----Urspr�ngliche Nachricht-----