Niederschlesien August 2001 - letzte Antwort

In einer eMail vom 31.08.01 21:51:34 (MEZ) - Mitteleurop. Sommerzeit schreibt
Leistritz.Leipzig@t-online.de:

Ihre Belehrungen kann ich noch akzeptieren, werter Günter Böhm, Hilden,
nicht aber den Schlussabsatz Ihres Beitrages. Dafür wäre eigentlich eine
Entschuldigung fällig. Unsere Gesellschaft war eigentlich mal stolz,
pluralistisch zu sein. Das ist aber schon lange her!

Hallo Wolfgang,
es ist schon witzig, wenn die Gegner des Pluralismus diesen für sich selbst
reklamieren. Ich habe nicht vor, in eine erneute Diskussion des Themas
einzutreten, da es in dieser allgemeinen Form wirklich nicht in eine
Genealogie-Plattform gehört. Nur noch einen ganz praktischen Rat möchte ich
geben: Überlegen Sie doch einmal, wieviele Nationalitäten und
Staatsangehörigkeiten in der Liste vertreten sind, deren Repräsentanten sich
freilich auf gemeinsame deutsch-polnische Wurzeln zurückführen. Allein das
müsste Ihnen doch die Zwecklosigkeit Ihrer Agitation vor Augen führen.
Vielleicht sollten Sie es einmal in einer der "politischen"
Schlesien-Plattformen versuchen (da sind einige im Angebot, in denen fast
ständig die Fetzen fliegen) und sich in unserer Liste fürderhin auf
genealogische Themen beschränken.

Grüße aus Hilden,
Günther Böhm