Neuling-Ehrentraut+Herschel aus Hennersdiorf

Hallo,

hier ist wieder ein Neuling.
Mein Name ist Dirk Ehrentraut Geburtsjahr 1972. Meine Vorfahren kommen
aus Hennersdorf.

Ich bin auf der Suche nach

Ehrentraut (mein Opa Josef Paul Helmut Ehrentraut geb.15.05.1911) und
Herschel (meine Oma Franziska Gertrud Herschel geb.12.01.1915).

Auch ich würde mich über Hilfe bzw. Tipps sehr freuen.

Viele Grüsse

Dirk Ehrentraut

Hallo Dirk,

herzlich willkommen.

Ein kleiner Hinweis:

Es gab in Niederschlesien in fast jedem Kreis ein Hennersdorf. Welches genau
meinst Du denn?

___MitbestenGr��en_________________________________________________________
A. Henry Zimmermann
http://www.lusatia.info
ICQ#: 158204939

Current ICQ status:
* More ways to contact me <http://wwp.icq.com/158204939>

Hallo Henry,

es ist das Hennersdorf bei Lauban (hatte auch den Zusatz "katholisch"
oder "Ziethen-").
Danke für den Hinweis. Nun hoffe ich nur, dass ich ein paar Tipps
bekomme.

Viele Grüsse

Dirk

Hallo Dirk,

verfilmt haben die Mormonen nur das kath. KB Duplikat , 1837-1877
http://www.familysearch.org/eng/Library/fhlcatalog/supermainframeset.asp

lt PRADZIAD http://baza.archiwa.gov.pl/sezam/pradziad.eng.php

befinden sich im Staatsarchiv in Lauban folgende Unterlagen:

Wobei es hier offensichtlich ein Fehler vorliegt, die Hennersdorfer Kirche
war katholisch, also d�rfte es sich um kath. KB und nicht um ev. handeln !!

Henryk�w ewangelicko-augsburskie urodzenia 1856-1875 more
Henryk�w ewangelicko-augsburskie zapowiedzi 1856, 1858-1862, 1866, 1869-1874
more
Henryk�w ewangelicko-augsburskie zgony 1856-1873, 1875 more
Henryk�w urzad stanu cywilnego malzenstwa 1874-1899 more
Henryk�w urzad stanu cywilnego malzenstwa 1874-1901 more
Henryk�w urzad stanu cywilnego urodzenia 1874-1899 more
Henryk�w urzad stanu cywilnego urodzenia 1874-1901 more
Henryk�w urzad stanu cywilnego zgony 1874-1899 more
Henryk�w urzad stanu cywilnego zgony 1874-1901

http://baza.archiwa.gov.pl/sezam/pradziad.eng.php?miejscowosc=Henrykow&gmina
=&wojewodztwo_id=&wyznanie_id=&rodzaj+aktu_id=&search=search

Wo sich die j�ngeren KB und Standesamtsunterlagen (kommen erst nach 100
Jahren ins Archiv) befinden, wei� ich nicht.

Weitere Angaben findest Du auf
http://www.genealogienetz.de/vereine/AGoFF/archiv-lauban/KreisOrte/e031.htm

Genaueres wei� sicher Kurt-Michael Beckert vom Lauban-Archiv.
http://www.archiv-lauban.de/
Jedoch bitte ich Dich bei Nachfragen um etwas Geduld, z.Zt. ist er selber im
Lauban.

___MitbestenGr��en_________________________________________________________
A. Henry Zimmermann
http://www.lusatia.info
ICQ#: 158204939

Current ICQ status:
* More ways to contact me <http://wwp.icq.com/158204939>

"A. Henry Zimmermann" schrieb:

Wobei es hier offensichtlich ein Fehler vorliegt, die Hennersdorfer Kirche
war katholisch, also d�rfte es sich um kath. KB und nicht um ev. handeln !!
Henryk�w ewangelicko-augsburskie urodzenia 1856-1875 [...]

Hallo Henry,

ja, ich stimme Dir zu. Herr Beckert ist hier bestimmt der richtige
Ansprechpartner. Ich habe auch lange �ber den Datensatz geknobelt. Ich
hatte ja bereits erw�hnt, da� die poln. Archivare �fters Probleme mit
der richtigen Zuordnung haben. Bei den vielen Umbennenungen der
Ortschaften ist dies auch verst�ndlich. Ich m�chte hier also nicht
falsch verstanden werden. Beispielsweise habe ich zum Kreis Rosenberg/OS
bisher schon mehr als 1300(!) verschiedene Ortsbezeichnungen gefunden.
Der o.g. Eintrag tr�gt im gedruckten Archivf�hrer �brigens noch den
Zusatz:'Parafia Bogusz�w-Gorce'. Damit wird dann endg�ltig deutlich, da�
unsere poln. Freunde gar nicht gewu�t haben, was sie vor sich haben.

Trotzdem bin ich der Meinung, da� es sich hier um evangelische
Kirchenb�cher handelt. Aufgrund der Jahresangaben wird es sich wohl um
die Abschriften handeln. Hier sollte man wissen, da� die Duplikate
nicht 1:1 entstanden sind. Beispielsweise also hier Lauban,
Frauenkirche, die ab 1654 praktisch eine Art Dorf- oder Landkirche f�r
die umliegenden Ortschaften war. Als 1794 die Abschriften eingef�hrt
wurden, legte man in manchen F�llen, das hat wohl ein Beamter von Fall
zu Fall entschieden, Teilb�nde f�r 'starke' Gemeinden an. Aus dem
Original entstanden so 3-4 B�cher, um das Auffinden der Eintr�ge zu
erleichtern. Dadurch sind aber heute Kirchenb�cher bzw. Abschriften von
Ortschaften �berliefert, in denen es nie eine eigene Kirche gab, sondern
eben nur viele Gemeindemitglieder. Einen solchen Fall vermute ich hier.
Mehr dazu wei� aber dann Herr Beckert.

Was ich nicht verstanden habe, ist der Unterschied zwischen Hennersdorf
und Katholisch-Hennersdorf. Kannst Du hier helfen?

Mit freundlichem Gru�
Klaus Liwowsky

Hallo Klaus,

irgend einen Fehler haben die Angaben auf PRADZIAD auf jeden Fall. Mich
hatte die Angabe "Parafia Bogusz�w-Gorce" auch sehr stutzig gemacht. Nur
gibt es bei Gottesberg und auch im gesamten Waldenburger Kreis keinen Ort
Hennersdorf und auch keinen anderen Ort der jetzt Henr�kow hei�t.

Auch sind diese Angaben zu denen auf der HP vom www.Archiv-Lauban.de
abweichend, auf die ich hier ganz bewu�t noch hingewiesen habe. Die
zeitlichen Angaben weichen, zwar nicht extrem, aber doch, von denen der
ehemals vorhandenen Originale und Duplikate ab, die Herr Beckert angegeben
hat.
Besonders auff�llig war mir aber hier, da� es sich um ev. KB handeln soll,
aber in Hennersdorf, Kr. Lauban nie eine evangelische Kirche war.

Gut, Hennersdorf ist ein h�ufiger Ortsname, da sind falsche Zuordnungen
nicht auszuschlie�en, aber in diesem Falle pa�t wirklich viel nicht
zusammen.

Ich bin hier auch gespannt, was Herr Beckert dazu meint.

Katholisch Hennersdorf oder auch nur Hennersdorf genannt, ist ein und
derselbe Ort, der dann im 3. Reich noch in Ziethen-Hennersdorf umbenannt
wurde.

___MitbestenGr��en_________________________________________________________
A. Henry Zimmermann
http://www.lusatia.info
ICQ#: 158204939

Current ICQ status:
* More ways to contact me <http://wwp.icq.com/158204939>