Monika, Regina et al

Liebe Monika und Regina,

   vielen danke fur ihre e-mail.

   Und auch danke schon alles wie haben geschrieben mich.

   Regina, entschuldigung bitte, ich habe nicht ruckfahren zum Neue
   Kockendorf, ich habe viel arbeit. Aber kein angst habst, mein freund
   hat gesagt in die Kirche ist ein altes kirchbuch.

   Schreibst du mir wann du habst neue information und namen.

   Hertzlich Grusse

   TREV:-)
   >
   >------------------------------
   >
   >Message: 2
   >Date: Thu, 19 Apr 2007 18:55:09 +0200 (CEST)
   >From: Monika Schoroth <m.schoroth@arcor.de>
   >Subject: [OWP] civil records and englisch sprache
   >To: ow-preussen-l@genealogy.net
   >Message-ID: <15782788.1177001709407.JavaMail.ngmail@webmail14>
   >Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1
   >
   >Hallo,
   >
   >der Beitrag von Regina ist so ziemlich das Vern�nftigste, was ich
   heute hier gelesen habe, deshalb m�chte ich ihren konstruktiven
   Vorschlag auch gleich aufgreifen und anbieten, Anfragen aus dem
   Englischen und evtl. Franz�sischen zu �bersetzen.
   >Liebe Gr��e an Dich, Trev.
   >
   >Gru�
   >Monika
   >
   > > Message: 8
   > > Date: Thu, 19 Apr 2007 17:46:44 +0200 (CEST)
   > > From: remaber@arcor.de
   > > Subject: Re: [OWP] civil records and englisch sprache
   > > To: ow-preussen-l@genealogy.net
   > > Message-ID: <10221723.1176997604350.JavaMail.ngmail@webmail11>
   > > Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1
   > >
   > > Hallo Trev,
   > > sch�n wieder von Dir zu lesen. Ich hoffe, dass Du weiterschreibst.
   Vieleicht
   > > wissen manche Forscher nicht, dass Vorfahren ausgewandert sind
   und oft ihre
   > > Muttersprache nicht mehr sprechen. Sicher ist es m�hsam, wenn man
   die
   > > Sprache nicht beherrscht. Wenn ich im Text Namen entdecke, die mir
   wichtig
   > > sind, lasse auch ich den Text �bersetzen. Ich bin sicher, dass
   auch hier im