Kriegsgräber

Hallo zusammen,
ich habe leider einen "Link" verloren.
Ich suche eine Liste mit Kriegsgräber. Es war eine Datenbank in der man einen Namen und Geburtsdatum eingeben konnten und man hat den Ort der Grabstätte erfahren.
Es handelte sich um ein Grab aus dem 2. Weltkrieg.
Vielleicht ist die Seite dem neuen Datenschutz zum Opfer gefallen.
Vielleicht kann jemand helfen.
Schönen restlichen Sonntag.Monique

Hallo Monique,

schaue mal hier:

https://www.volksbund.de/graebersuche.html

Gruß

Hans-Jürgen

Hallo,
vielen Dank, aber der Link war es nicht und dort muss man doch auch einen "Antrag" stellen. Es war damals eine "offene" Datenbank ohne das man seine eigenen Daten eingeben musste.
Herzliche GrüßeMonique

Hallo Monique,

schaue mal hier:

https://www.volksbund.de/graebersuche.html

Gruß

Hans-Jürgen

Moin Monique,

keine Ahnung, in welcher DB du damals warst, aber die unten erwähnte Online-Gräbersuche des VDK funktioniert bereits seit vielen Jahren so, daß man sich dort als Nutzer halt einmalig anmelden muß.

Einen "Antrag" stellen muß man dort jedoch nicht - Antrag auf was?

Zudem ist es die einzige, die funktional und inhaltlich Deiner Beschreibung entspricht.

Ich selbst kenne mich mit entsprechenden DB im allgemeinen und mit dieser speziellen des VDK immerhin gut aus, da ich im Rahmen meines Forschungsprojekts "Sanitätswesen von Wehrmacht und Waffen-SS im 2. WK" seit vielen Jahren ständig mit dieser DB arbeite.

Man hat, wie meist, die Wahl: Entweder man nutzt diese nützliche DB - oder man verzichtet halt auf die Nutzung ...

Man muß übrigens grundsätzlich berücksichtigen, daß das Thema "Gräbersuche" äußerst heikel ist, da Grablagehinweise, in welchem Online-Medium auch immer (Foren, Mailinglisten, DB) ständig von professionellen Grabräubern, die kommerziell auf der Jagd nach Erkennungsmarken und anderen Militaria sind, um sie in Sammlerkreisen zu verscherbeln, nach potentiellen neuen Fundmöglichkeiten ausgewertet werden. Auch sie melden sich in diesen Medien unerkannt dazu an.

Daher werden Informationen über noch nicht bekannte und untersuchte Erst-Grablagen (und über sie verfügen im Rahmen ihres gesetzlichen Auftrags und ihren Unterlagen _ausschließlich_ die Abt. PA des Bundesarchivs - die frühere WASt - und der VDK und sonst _niemand_) verständlicherweise nicht öffentlich zugänglich gemacht. Die Online-Gräbersuche des VDK gibt somit ohnehin nur das preis, was nicht mehr vor Grabräubern geschützt werden muß, überwiegend also erfolgte Umbettungen auf bekannte Kriegsgräberstätten.

Du kannst ja den VDK direkt anschreiben.

Viele Grüße,
Jürgen

Hallo Monique,

war es vielleicht das hier:

http://www.denkmalprojekt.org/

Viele Grüße aus dem Hamburger Umland

Corinna (Wöhrl

Moin Monique

Ich habe auch noch eine Adresse.
http://www.kriegsopfer.org/>

Gruß Michael

Michael von Staden
Neue Reihe 47
27472 Cuxhaven.
Tel. 04721/ 42 47 100

Moin zusammen,

beides sind lediglich Sekundärquellen und daher unvollständig und zufällig.

Viele Grüße,
Jürgen

Moin,meinst Du die DB weltkriegsopfer.de, die ist schon seit Jahren vom Netz. Die bis zur Einstellung der Seite gesammelten Daten sind unwiederbringlich verloren.MfGHarald (Kemm)Von Samsung-Tablet gesendet

Moin Harald,

ja, das ist richtig, mindestens seit 3 Jahren ...
Ludger Bäumer hatte mit seinem Team gute Arbeit geleistet. Die DB umfaßte am 22.08.15 immerhin knapp 900.000 Kriegsopfer.

Allerdings kann man über einen Umweg die von http://web.archive.org konservierten Seiten und dort bspw. den Menüpunkt "Gesucht wird" mit letztem, von web.archive.org gesicherten Stand 07.10.15 noch unter <http://web.archive.org/web/20151007033558/http://www.weltkriegsopfer.de:80/Vermisste-Soldaten-Informationen_Soldatenliste_Ergebnis_Search_1.html> abrufen. Die Einträge zu den dort gelisteten Namen von A ... Z funktionieren (in Stichproben) noch.

Viele Grüße,
Jürgen

Hallo Jürgen,
ich glaube das war die Seite die ich gesucht und nicht mehr gefunden habe.Allerdings kann ich die Datei meines Verwandten dort auch nicht mehr finden.
Ich kann mich noch daran erinnern, dass auch der Dienstgrad angezeigt wurde.
Schade, dass es die Seite nicht mehr so wie früher gibt. Weiß jemand warum das so ist?
Vielen Dank für die Hilfe.Einen schönen Tag.Monique

Hallo Monique, hätte etwas mit der Finanzierung der Seite zu tun. Die Kosten sollen angeblich weggelaufen sein und die Spenden kamen zu spärlich.MfG Harald (Kemm)Von Samsung-Tablet gesendet

Hallo Monique,