Kirchenbücher/Standesamtsunterlagen Kr. Jauer und Schlesien allgemein

Liebe Listenmitglieder,

danke f�r Eure Mails, insbesondere auch die der Schallplattenfreunde. - Bis auf einen scheinen ja alle aufgewacht zu sein...

Die Nachschlagewerke, aus denen ich die Angaben zu den Kirchenb�chern und Standesamtsregistern des Kreises Jauer entnommen habe oder die mir freundliche Listenmitglieder abgeschrieben haben (vielen Dank nochmal), habe ich in meiner Literaturliste unter Abschnitt "VI. Weitere Literatur" (S. 30f.) angef�hrt. Diese Verzeichnisse listen ganz Schlesien auf. Leider habe ich diese Werke nicht vorliegen und kann daher auch keine genauen Adressangaben zu den polnischen Standes�mtern etc. machen. Aber diese B�cher liegen in jeder Ostdeutschen Bibliothek vor und k�nnen ggf. durch die Fernleihe angefordert werden. Sicher finden sich auch hilfsbereite Listenmitglieder.

Online liegen vor die in polnischen Staatsarchiven vorhandenen Kirchenb�cher und Standesamtsunterlagen (wenn letztere �lter als 100 Jahre sind) in der polnischen Datenbank pradziad (mit Adressen der Staatsarchive) http://baza.archiwa.gov.pl/sezam/pradziad.eng.php . Dank an R�diger Wolf f�r den Tipp.

Au�erdem online sind die im ev. Zentralarchiv Berlin verwahrten Kirchenb�cher unter http://www.ezab.de/ . Dank an Klaus Liwowsky f�r den Tipp.

Die Angaben zu den Standesamtsb�chern in den Staatsarchiven und bei den Standes�mtern �berschneiden sich an der 100-Jahres-Grenze. Im Zweifel sind die aktuelleren online-Daten richtig.

Leider kann ich auch nicht �ber Erfahrung bei der Urkundenbeschaffung berichten, da ich meine standesamtlichen Urkunden schon vor Jahren mit Tricks (Begr�ndung war n�tig, aber nicht "Ahnenforschung") durch die deutsche Botschaft erhalten habe und leider keine mich betreffenden Kirchenb�cher vorhanden sind.

Und abschlie�end zur wichtigsten Frage: Und wo sind die nicht aufgef�hrten Register??? - Alle in den bekannten Archiven vorhandenen B�cher d�rften damit erfasst sein. Sicherlich gibt es noch wenige, die bei Privatleuten vorliegen. Hier suche ich ja noch nach Hinweisen. Der Rest ist leider zum geringsten Teil durch Kriegseinwirkung, zum allergr��ten Teil durch polnische Nachkriegswillk�r vernichtet worden. Man muss sich leider damit abfinden, dass man viele fehlende schlesische Ahnen nie mehr aufsp�ren kann.

Mit Gru�

Peter Tscherny (peter.tscherny@gmx.de)

http://people.freenet.de/peter.tscherny/jauer/

liebe kollegen,

Liebe Listenmitglieder ,
was m��te ich eingeben f�r den Sterbefall vom 22.12.1891 ( Karl S��mann ) in
Weigelsdorf ( Ostroszwice ) bei der Suche nach den Standesamtunterlagen.
Karl S��mann war evangelisch.

Gru�
Wolfgang David

Hallo miteinander;

malzenstwa = Mehrzahl von malzenstwo = Ehe
urodzenia = Mehrzahl von urodzenie = Geburt
zgony = Mehrzahl von zgon = Tod

Mit freundlichem Gruß
Harald

"Klaus Langner" <mailto:Klaus.L@ngner.de> schrieb: