Hinweis zu C. v. Pentz in einem Contrakt des Amtsger. Hitzacker

Vor koenigl. Amte erscheint Lennert Neus aus Witzetze und stellt vor,
   dass seine Schwester Anna Maria Neus sich an Christoph Wolf, Reuter vom
   loebichen

    Penzischen (Cuno von Pentz ) Regiment verhayratet, wannen hero er
   baete, dass es baym Amte verzeichnet werden moechte, was er seiner
   Schwester mitzugeben:

    5Thaler und zwar jaehrlich auf Martin; 1 Thaler damit er diesen Jahr
   Anfang und 5 Jahre contnuiren will. 4 Thaler vors Ehrenkleid, welche
   nach Ablauf obiger 5 Jahre, auch jaehrlch mit 1 Thaler 4 Jahre
   nacheinander abgefuehrt werden sollen. 2 Kuehe und 2 Stiere, welches
   Vieh vorerst denen auss dieser Ehe folgenden Kindern zum Besten in neus
   Hofe bleiben sollen. Falls aber keinen Kinder erfolgen, wird dem negst
   das Vieh des Hofes vermoegen in gewissen Jahren, die alss dann vorm
   Amte determiniret werden, abgegeben werden sollen. Wegen der hochzeit
   gibt Neus seiner Schwester 2 Himpten Rocken auf bevorstehenden
   Michaelis. Dagegen vermacht der mann seiner Frau sein kindliges erbe,
   welches er auss seines Vaters, Hans Wulf Hofe in Wolfshagen, Amts
   Langelsheim zu fordern hat, nemblich: 52 thaler 16 Gute Groschen. Die
   Todesfaelle anlangend, so soll der Letztlebende des Erstverstorbenden
   Erbe seyn, also: wenn auss der Ehe keine Kinder erfolgen, so erbt
   dennoch die Frau des Mannes Verlassenschaft und sein Patriomonium zu
   Wolfhagen, der Mann hergegen bekommt auss Neus Hofe dasjenige, was an
   Gelde und Korn verschrieben; das Vieh aber bekommt er nur zu Haelfte
   alss 1 Kuh und 1 Stier. Bey dieser Verschreibung sin zugegen gewesen,
   die beiden Ehe- Leuthe, auch Lenert neus und Otto Albers auss Witzetze,
   welche ihnen Obiges alles gefallen lassen. Uhrkundlich unter meiner,
   dez zeitigen Amtmannes eigenhaendigen Unterschrift und bey gedruckten
   Amts Siegel. Hitzacker am 15 ten Juni 1716 (-gez.) ... Kaufmann