Grunsatzfrage: Was benötigt ein Ahnenforscher an Literatur?

Hallo Liste,

nachdem ich mal wieder im Internet gesucht und die ganzen Mails gelesen habe, bin ich mal wieder frustriert, welche Kenntnisse bei euch vorhanden sind. Ich selbst betreibe die Ahnenforschung erst seit ca. 6 Monaten. Hier mal ein paar Grundsatzfragen:

Gibt es eine Art Pflichtlektüre für Ahnenforscher bzw. welche Bücher sind empfehlenswert?

Heute stieß ich bei den Mails auf den Begriff: Geschlechterbücher,
was verbirgt sich dahinter?

Wie kann ich kleinere Orte (Dörfer ohne eigene Kirche?) einem bestimmten Kirchenbuch zuordnen?

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.
Danke und viel Erfolg im Jahr 2006!

Tschüß
Bettina (Röllnreiter)

Gibt es eine Art Pflichtlekt�re f�r Ahnenforscher bzw. welche B�cher sind
empfehlenswert? <

Hallo Bettina,
das kommt ganz darauf an, was f�r eine Ahnenforschung jeder Einzelne von uns
nachgehen kann, d.h. welche Daten wir besitzen. Der Eine baut sich einen
Stammbaum auf, meistens aus Standesamt- und Kirchenbuchdokumenten.
Manchmal wahre Kunstwerke, so mit Tauf-, Heirats- und Sterbedaten, dabei
noch die Paten (eventuelle Verwandtschaft). Der Andere wiederum - und
dazu z�hle ich mich - hat mehr Daten zu einer Familiengeschichtsforschung,
d.h. eine an Ahnenforschung orientierte Sozialgeschichte und dabei ist
Geschichte
wie auch Landeskunde mit einbezogen. Eine Zusammenarbeit mit
Regionalforschern/Heimatforschern (Deutsche, Polen sowie auch Tschechen)
bringen im Laufe einer gewissen Zeit vortreffliche Ergebnisse. Zurzeit sind
wir
als kleine Arbeitsgruppe sehr besch�ftig, die Heimatforschung Schwarzwaldau
zu erfassen.
"Zur Geschichte von Schwarzwaldau"
http://www.boehm-chronik.com/geschichteschwarzwaldau.htm

"Meine kleine Privat-Bibliothek"
http://www.boehm-chronik.com/forschung/bibliothek.htm
Sammlung von B�chern und Schriften zum Thema Schlesien, besonders
Waldenburger Bergland.

Nur zur Anregung zu Deiner obigen Frage.

Herzliche Gr�sse aus Upstate New York,
Guenter Boehm (*1939 Friedland, Kreis Waldenburg in Schlesien)

Hallo Bettina

Gr��e aus Kanada

Lao Tzu 604 BC - 531 BC sagte vor fast 2600 Jahren: A journey of a thousand miles must begin with a single step oder Eine Reise von 1000 Meile beginnt

mit dem erste Schritt. Den hast du gemacht. Ich arbeite an www.kartenmeister.com jetzt fast 10 Jahre und bin immer noch nicht fertig. Lerne t�glich hinzu und finde nicht alle Orte und frage oft um Hilfe die dann auch immer kommt. Es ist die Hilfsbereitschaft der Runde die weiter hilft.

Good Luck und herzlich willkommen in der Runde

Uwe

Uwe-Karsten Krickhahn
Medicine Hat, Alberta
Canada
www.kartenmeister.com

Hallo Bettina,
Ich wuerde als erste Lektuere folgendes Buch empfeheln, man sollte es immer griffbereit haben: also kaufen:
Wolfgang Ribbe; Eckhart Henning:
*Taschenbuch fuer Familiengeschichtsforschung*, Verlag Degener u. Co.
Hinweis: Vor der Bestellung zur Ansicht in der Buchhandlung auf die neueste Ausgabe achten. Es gibt mindestens die 11. Auflage.

Forschergruesse 2006
Herbert (Schmidt, ziemlich neu in der Liste, forsche aber seit 1986 nach meinen Ahnen!)

Abs. Herbert Schmidt, Ohkampring 12, D-22339 Hamburg

Hallo Guenter,
falls du in deiner umfangreichen "Privat-Bibliothek" :slight_smile: mal etwas zur
Geschichte von Rudolfswaldau Kr. Waldenburg finden solltest, w�re ich
dir f�r eine Nachricht dankbar. Selbstverst�ndlich w�re ich auch
allen anderen Listenteilnehmern f�r eine diesbez�gliche Nachricht
dankbar :)))

Zu Waldenburg in Johann H�bners Neu- vermehrtes und verbessertes
Reales Staats-Zeitungs- und Conversations-Lexicon von 1759, gefunden:

"Waldenburg, Wallenberg, Walmrich, kleines St�dtgen im F�rstenthum
Schweidnitz, in Schlesien, vormals den Herren von Zetteritz geh�rig,
ist aber nachmals durch Henrath an die Freyherren von Bibra gekommen."

Aber das weisst du sicher alles schon :slight_smile:

Liebe Gr��e aus Niestetal/Nordhessen
Monika (Nicolaus geb. Neumann)
monika@w-nicolaus.de
http://www.monika-nicolaus.de