Goldap,Warnen,Tollmingen

Hallo Listi�s

Einer meiner toten Punkte liegt in WARNEN/Kreis Goldap.
Weis jemand zu welchem Kirchspiel es geh�rt? Oder wo die
Standesamt-Unterlagen liegen?
Berlin 1 habe ich schon angefragt und im Evangelischen Zentralarchiv hier in
Berlin habe ich auch nichts gefunden.
Also das ist jetzt doof.

Meine Suche !
Johann Friedrich SCHMIDT, geb. 25 August 1908, in Warnen/Kreis
Goldap/Ostpreusen
            Vater : Friedrich Schmidt
            Mutter : Anna H�fert

Gr��e aus Berlin
Ralf

Hallo Ralf,
Warnen geh�rte zum Kirchspiel Tollmingkehmen. Im EZA ist dazu nichts
zu finden. Die Mormonen haben (gleiches m��te auch in Leipzig
vorhanden sein):
Taufen 1725 - 1876
Traungen 1800 - 1858 mit L�cken
Tote 1845 - 1858
Au�erdem verschiedene Register zu Taufen und Toten
Es gibt auch noch Grundleihenb�cher, 1734-1818, des Domainenamtes
MfG
Hartmut

Hallo Ralf!

Warnen wird in "Die evangelischen Kirchengemeinden in den Pfarralmanachen von
1912 und 1913" zum Kirchspiel >Tollmingkehmen< im Kreis Goldap genannt.
Die evangelischen Kirchenb�cher von >Tollmingkehmen> (sp�ter Tollmingen) sind
in Leipzig in der GZG bei
Geburten von 1725-1874
Trauungen von 1800-1858
Tote von 1753-1858 vorhanden

Viel Erfolg!
w�nscht
Klaus-Dieter Wolf
aus Barsinghausen am Deister in Niedersachsen

Klaus Dieter und Hartmut
Erst mal Danke f�r die Hilfe, doch leider bin ich noch nicht �ber die Klippe
1900.
Es ist ein allgemeines Problem den Sprung von den Standesamtlichen Eintr�gen
zu den Kirchenb�chern in den ehemaligen Ostgebieten zu schaffen.
Alle meine Versuche Kopien der Eintr�ge zwischen 1880 und 1940 im Bezirk
Gumbinnen / Kreis Gumbinnen und im Kreis Goldap zu bekommen sind kl�glich,
am nicht auffinden der B�cher gescheitert.
Einen einzigen Eintrag aus Gumbinnen aus 1910 habe ich vom Standesamt 1 in
Berlin bekommen.
Also m��en dort, die Geburten von 1910(Gumbinnen) zumindest vorhanden sein.
Auch nach mehreren Anfragen habe ich keine Antwort auf die Frage nach einem
Bestandsregister bekommen ,vom Satndesamt 1.
Ihr sp�rt bestimmt schon meie Ratlosigkeit, da meine Forschungen sich
momentan im Kreis drehen.

Habt Ihr Erfahrungen mit den Littauischen (spez. Tollmingkehmen)
Standes�mtern? Ich w�rde gerne mal eine Anfrage starten. Doch leider fehlt
mir momentan noch die genaue Anschrift.

Aber ich w�nsche Euch trotzdem eine sch�ne Weihnachtszeit
Und sende viele Gr��e aus dem kalten Berlin

Mersiowsky Ralf

Hallo Ralf,
hier ein Link vielleicht kommst Du damit weiter.
http://www.lithuaniangenealogy.org/

mfg
Michael