Emsland-Bentheim-L Nachrichtensammlung, Band 60, Eintrag 3

Misschien interessant

Gezin van Geertruijt Agnis van Munster

Zij is getrouwd met Joncker Adolph van Dunnewolt 1675 te Hengelo
(Gelderland).

00.00.1675 Die weledelgeboren joncker Adolph van Dunnewolt, j.m., soone van
zall.
joncker Dunnewolt van Rhede in het Stifftmr., en die weled. juffer
Geertruijt
Agnis van Munster, dochter van joncker Rolof Hendrick van Munster op Aver
Enck alhier tot Hengeloh.

Stamboom Aalbers/Ruitenbach

Hallo Emsland- Bentheimer- Listies,

durch Zufall stieß ich auf einen Bericht über ein Brandunglück in Wahn.
Schnell kam ich dahinter welche Geschichte dieses kleine Dorf hat.

Für eine Dokumentation des Brandes suche ich nun nach
Familienzusammenhängen.

Wer also Vorfahren in Wahn hat und mir mit seinen Daten helfen möchte, wäre
ich dankbar wenn ich von demselben hören/lesen könnte.

Familiennamen sind:

PÜNGEL
FUNKE
UNTIET
HOFF
TEYKEN
RÜTER
HEßLING
KRÖMER
BERGMANN
GÄKEN
MÜLLER
STEVENS
MÖHLENKAMP
DIRKER
EVERS
KREUTZMANN
MONNIGES
MERTEN
LÜBBERS
MAßBAUM
HOLTERMANN
ALBERS
SIEVERS
LAMMERS
THYEN
TANGEN

Die Seite des Dorfes "Use olle Heimat" ist mir bereits bekannt.

Weiter der FN

HEMMEN aus Sögel.

Viele Grüße aus der Tuchmacherstadt Bramsche

Sabine Hackmann

Hallo Hartelijk dank. Zal kijken wat ik ermee kan doen.
Was bezig met de stamboom Aalbers / Ruttenbach (Ruitenbach) Zal eens gaan puzzelen.

   Groetjes Joop

-----Oorspronkelijk bericht-----

Hallo Sabine,
zu Wahn kann ich Dir nicht helfen, aber HEMMEN hab ich auch bei meinen
Vorfahren. Die kommen aus Spahn

Gruß

Helmut (Rier), Lingen

Hallo Sabine,

vielleicht kennst du diese Seite noch nicht:

http://www.lemmermann-genealogie.de/sugila/sugila.htm#BM4411

Schöne Grüße vom verschneiten Niederrhein
Inge

Hallo Inge,

danke für die Info, auch wenn sie mir schon bekannt war.

Ich hoffte auf den einen oder anderen Forscher, der "mehr" hat. Der weiß wo
im Dorf seine Familie ihr Haus hatte, der vielleicht ein Foto vom neuen Haus
hat. Beim Brand 1838 brannte etwa das halbe Dorf ab. Darüber möchte ich
einen Bericht, eine Geschichte, eine Broschüre schreiben, wie sie von vielen
Regionalgeschichtsinteressierten gerne gelesen werden. Doch dafür möchte ich
nicht nur den Brand sehen, sondern auch die Familien und was sonst noch
dabei heraus kommt. Denn von Wahn existiert heute (allerdings aus einem
anderen Grund)nur noch der Friedhof und einige Grundmauern der Kirche. Das
hat mit meinen Informationen das Interesse und den Ehrgeiz geweckt.

Grüße aus dem Gebiet der Varusschlacht

Sabine

Hallo Frau Hackmann,

hier finden Sie das was Sie suchen �ber Wahn.

http://www.wahn-use-olde-heimat.de/

http://www.online-ofb.de/wahn/

Viele Gr��e

Hans K�nig

Es gibt ein Heftchen "use ole Wahn". Gedruckt in den 50ern? Vielleicht steht da etwas drin. Ich glaube, ich habe das noch irgendwo liegen.

Gaby

Hallo Herr König,

die Seiten sind mir schon bekannt, aber ich möchte mehr. Der Brand ist dort
auch nicht thematisiert. Dort finde ich nicht heraus, wo welches Haus
gestanden hat. Dort bekomme ich keine Erinnerungen.

Vielen Dank, trotzdem.

Gruß aus der Tuchmacherstadt Bramsche

Sabine (Hackmann)

Hallo Sabine,

ich habe jetzt zufällig die Bücher "Der Hümmling in alter Zeit" Band 1 u. 2
von Heinrich Hömme bekommen. Darin steht auch einiges zu Wahn sowie eine
Gemeindekarte aus dem Jahr 1939 mit Häuserverzeichnis. Bei Interesse könnte
ich dir Scans machen.
Mehr habe ich dann leider auch nicht zu bieten.

Schöne Grüße
Inge

Hallo Inge,

ja, das würde mir helfen. Es wäre toll, wenn Du die Zeit und die Mühe dafür
investieren kannst.
Auf jeden Fall hätte ich gerne die Gemeindekarte mit Häuserverzeichnis.
Bilder von Höfen mit Namensangabe, wenn vorhanden. Handwerkswesen,
Schulwesen. Feuerwehrwesen, auch umliegender Orte wie Berßen, Sögel, Börger,
Stavern.
Orte, wohin die Familien "versetzt" wurden.

Dann muss ich noch einmal dorthin und Fotos machen.

Gruß aus der Tuchmacherstadt Bramsche

Sabine