Einladung zur Buchvorstellung "Der Neue jüdische Friedhof in Fürth" am 24.07.2019

Über 700 Seiten umfasst das neue Buch von Gisela Naomi Blume, das den Neuen
jüdischen Friedhof in Fürth
<https://www.gf-franken.de/de/pgs-12-fuerth.html> umfassend dokumentiert.
Vorgestellt wird die beeindruckende Neuerscheinung am Mittwoch, den
24.7.2019 um 18.30 Uhr in den Räumen des Stadtmuseums Fürth (Ottostraße 2).

Der Oberbürgermeister der Stadt Fürth, Dr. Thomas Jung, der das Erscheinen
des Bandes maßgeblich gefördert hat, wird ebenso wie der Vorsitzende der GFF
ein Grußwort sprechen. Eine kurze Einführung in das jüdische Leben in Fürth
bietet Dr. Martin Schramm, der Leiter des Stadtmuseums und Stadtarchivs.
Schließlich wird die Autorin über den 1906 eröffneten Friedhof informieren,
der heute 875 Grabstätten umfasst. Die Lebensschicksale der weit über
tausend dort Bestatteten sind durch die Auswertung auch entlegener Quellen
oft beeindruckend genau nachzuvollziehen.

Das Buch beschäftigt sich zunächst mit der Geschichte des
Beerdigungsgeländes, dessen Einrichtung, Entwicklung und bauliche
Ausstattung beleuchtet werden. Erläutert werden auch die religiösen Riten,
die die Besonderheit jüdischer Begräbnis- und Friedhofskultur ausmachen. Im
Hauptteil sind alle erhaltenen Grabstätten ausführlich dokumentiert: neben
farbigen Fotos der Gräber werden die Inschriften transkribiert und ggf.
übersetzt. Eingehend werden Lebensdaten, familiäre Zusammenhänge und
sozialer Stand der Bestatteten sowie ihre früheren Wohnverhältnisse aus
einer Vielzahl von Quellen und oft abgelegener Literatur rekonstruiert,
dargestellt und nicht selten anhand historischer Aufnahmen verbildlicht. In
detaillierten Lebensläufen lassen sich auch die bestürzenden Schicksale
während der NS-Zeit und die Zerstreuung der einstigen Gemeinde in ganz
Europa und Übersee nachvollziehen.

Ein umfangreicher Namensindex der Bestatteten und ihrer Ehepartner und ein
Index der zeitweise in jüdischem Besitz befindlichen, oft heute noch
bestehenden Häuser erschließen das materialreiche Buch.

Im Anschluss findet ein kleiner Empfang statt. Alle Interessenten sind
herzlich eingeladen!

Das Buch kann während der Buchvorstellung zum Vorzugspreis von 24,00 Euro
erworben werden.

Viele Grüße

Edgar Hubrich

Stellv. Vorsitzender, Bibliothekar und Archivar

Gesellschaft für Familienforschung in Franken e.V.