Deutsches Tagebucharchiv

Hallo Forscherkollegen,

im Ostpreußenblatt vom 4. Mai 2002 - Folge18 - Seite 6 las ich einen ganzseitigen Bericht über das Deutsche Tagebucharchiv in Emmendingen.
Ueberschrift: Geschichte ganz privat; In Emmendingen werden autobiographische Schriften gesammelt/Von Martin Schmidt
Viele Zeugnisse von Vertreibungsgebieten.
Als Kontaktadressen wurden genannt:
-Museum fuer Kommunikation Berlin-Mitte, Tel 030 - 20 29 43 03
- Deutsches Tagebucharchiv e.V.
Markplatz 1
D-79 312 Emmendingen
Tel. 076 41 - 57 46 59
Fax 076 41 - 93 19 28
Internet: www.tagebucharchiv.de
Ich hoffe, dass die Information fuer viele Kollegen von Interesse und neu ist.
Gruss vom sonnigen Niederrhein
Manfred