Deutsch-litauische Ausstellung: Die Geschichte der Wolfskinder

Haus des deutschen Ostens in München zeigt deutsch-litauische
    Ausstellung: Die Geschichte der Wolfskinder

      * https://www.wochenanzeiger.de/article/221206.html
      * Ausstellung bis 16. August im Haus des Deutschen Ostens, Am
        Lilienberg 5, 81669 München >
        https://www.hdo.bayern.de/internet/ressort/hdo/aktuelles/42012/index.php
      * bei "myheimat" > https://www.myheimat.de/2898181
      * auch bei "facebook" >
        https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=391581958383682&id=145043336370880
      * mehr zu "Wolfskindern" auch hier > https://www.myheimat.de/2949122

    Mit freundlichen Grüßen und besten Empfehlungen
    Joachim Rebuschat

Liebe Liste, passend zum Thema lief im Fernsehen kürzlich dieser Film "Wolfskinder" (2013). Mein Vater irrte einst Wochen im Sommer 1947 auf der Flucht von Königsberg durch Litauen. Nichts von seinen Erzählungen habe ich im Film auch nur ansatzweise wiedergefunden. Vater konnte mit diesem Begriff "Wolfskinder" nie etwas anfangen, weil dieser von der eigentlichen grausamen Ursache, des Unrechts der Vertreibung eines ganzen Volkes aus seiner Heimat ablenkt. Eine Vertreibung von Menschen, nur weil sie Deutsche waren. Darüber sollte man mal reden, Schweigen und Filmpreise machen die Geschichte nicht ungeschehen!
Mit freundlichen Grüßen
Stephan Komp