BÖRGER (Berufs)holländer 17. Jh

Graf Wilhelm Frederik/Friedrich Wedell, 1640-1706, war u.a. Gutsbesitzer auf Wedellsborg, Fünen. In seinen Diensten stand HENDRICH BÖRGER; dieser war Kuhpächter, d.h. Holländer auf verschiedenen Höfen unter dem Gut Wedellsborg 1682-1697.

Hendrich Börgers Sohn HANS HENDRICH BÖRGER begleitet ab 1696 als Leibbarbier den kränklichen dänischen Prinzen Carl auf eine Reise u. a. in die Niederlande.

Hendrich Börgers Tochter MARIA CATHARINA BÖRGER ist ab 1690 mit dem Stallmeister Claus Brandt auf Wedellsborg verheiratet

Die Wedell-Familie ist eine zentrale Größe im politischen Leben des 17. Jh. Wilhelm Fr. Wedell war ein älterer Bruder von Gustav Wilhelm v. Wedel, dessen Dienste als Feldmarschall des dänischen Königs http://de.wikipedia.org/wiki/Gustav_Wilhelm_von_Wedel beschrieben sind

Die Frage lautet: kann man mit diesen Informationen eine Idee bekommen, wo der Kuhpächter Hendrich Börger herstammt?

Er ist ohne Zweifel kein Däne; man kann annehmen, dass er als (Berufs-)Holländer Fachwissen über Milchverarbeitung mitbrachte. Man kann auch annehmen, dass er aus einer Familie stammte, die mit der Wedell-Familie eng verknüpft gewesen ist. Und da der Sohn Hans Hendrich Börger als Leib-Barbier (Leibchirurg) des Prinzen in die Niederlande fährt (und somit einem Skandal entfliehen kann – er hatte eine Tochter des Grafen Wedell geschwängert), wird die Familie Börger auch einen militärischen Hintergrund haben, durch die sie in den Schutz von König Christian 5. gekommen ist.

Der Name wird übrigens in der Handschrift des Hendrich Börger ausdrücklich mit -ö- geschrieben, nicht Borger oder Bürger.

Bei CompGen (Metasuche) finde ich als älteste Vorkommen Nennungen des Namens Börger Ende des 17. Jh. in Westerbeverstedt (Stade), in Heitel zwischen Osnabrück und Enschede (Emsland), Schwiegershausen (Harz).

Dass Börger auch ein Ortsname ist, ist mir bekannt.

Wer hilft mir weiter?

mvG

Inger (Buchard)

Dänemark